Hunde fernsehen

12 Antworten zur Frage

~ sogar mitlerweile auch schon extra einen TV Sender der nur für Hunde gedacht ist. Wo es diesen Sender gibt, weiß ich nicht, aber ich habe ~~ verstehen ist eine andere sache und warum sollten sie überhaupt fernsehen? , jinet.
Bewertung: 3 von 10 mit 654 Stimmen

Videos zum Thema
Video

Können Hunde fernsehen?

Unser Physiklehrer hat damals in der Schule gesagt, Hundeaugen nehmen Fernsehbilder anders auf als wir es tun. Stimmt das?
Obwohl das Sehvermögen von Hunden anders ist als das des Menschen,
können sie grundsätzlich allem folgen, was auf dem Bildschirm vor sich geht.
Einige Einschränkungen machen das Gesehene für Hunde jedoch so langweilig bzw. so unangenehm, daß sie kein Interesse zeigen.
So z.B. das die Bildfrequenz von 60 Hertz,
d.h. daß das Fernsehbild 60 mal in der Sekunde erneuert wird, für das menschliche Auge ausreicht.
Aber für Hunde ist es zu langsam.
Die Bilder werden von einem raschem Flimmern überlagert.
Hinzu kommt, daß Hunde weniger scharf das Fernsehbild auflösen können als Menschen.
Ein Hund nimmt einen 6 Meter entfernten Gegenstand etwa so detalliert wahr,
wie wir Menschen ihn in über 22 Metern Entfernung sehen würden, sieht ihn also wesentlich unschärfer.
Dies liegt daran, daß Hundeaugen in idealer Weise der Dämmerung angepaßt sind. Die höhere Lichtempfindlichkeit verringert die Sehschärfe.
Auch beim Scharfsehen gibt es Probleme:
Objekte die weniger als einen halben Meter entfernt sind, kann der Hund nicht mehr gut scharfstellen.
Auch das Farbsehen ist beim Hund eingeschränkt. Nur zwei verschiedene Arten von Farb-Sinneszellen gibt es im Hundeauge - verglichen mit drei Arten beim Menschen. Dem Hund fehlen die roten Bereiche des Farbsprektums, er sieht die Welt wie ein Mensch mit Rot-Grün-Blindheit. Die geringere Zahl der Farb-Sinneszellen bedingt die blasseren Farben.
Bewegte Objekte erkennen Hunde wesentlich besser als unbewegte.
Hunde können bis zu 80 Lichtblitze pro Sekunde unterscheiden,
beim Menschen sind es nur 50, darüber erscheinen die Blitze als konstantes Licht.
Das Gesichtsfeld des Hundes ist größer als beim Menschen,
dafür ist der Bereich des räumlichen Sehens kleiner.
mehr:
Können Hunde Fernsehen
Bei Hunden weiß ich das nicht so genau,aber da katzen auch fernsehen können,warum sollten das Hunde nicht können.Meine Katze sitzt auch abends im fernsehsessel und verfolgt das programm,weiß aber nicht was sie davon mitkriegt
Der Hund meines Vaters schaut nicht nur Fernsehen, sondern reagiert auch mit kleffen auf bestimmte Bilder, wie z.B. andere Tiere.
Meine Hunde interessiert Fernsehen anscheinend überhaupt nicht. Das ist mir eigentlich auch lieber. Das Kleffen würde mir beizeiten auf die Nerven gehen.
Haushund – Wikipedia
also mein Hund sitzt liebend gerne vor dem Fernseher und gibt auch oft Kommentare von sich
Wobei ich mir oft nicht sicher bin ob er mehr auf die Töne als auf die Farben reagiert.
Etwas muss er aber auf jeden Fall sehen denn vor Kurzem wollte er sogar eine Katze im Fernseher jagen
Meine Katze schaut am liebsten Formel 1 und fängt die Rennwagen. Mein Hund hört gerne andere Hunde bellen, dann knurrt er schon mal. Aber er schaut nicht hin.
Mein Hund schaut am liebsten Tierdokumentationen und schaut gespannt in den Fernseher
meine Hunde interessiert das Fernsehen überhaupt nicht. sie liegen nur gelangweilt auf dem sofa. Ob das am programm liegt, keine Ahnung
Ja die Hunde können auch fernsehen. Es gibt sogar mitlerweile auch schon extra einen TV Sender der nur für Hunde gedacht ist. Wo es diesen Sender gibt, weiß ich nicht, aber ich habe es mal in einer Reportage gesehen.
Klingt jetzt vielleicht lustig, aber der Hund meiner Nachbarin sieht auch gerne TV und jedes Mal, wenn ein Lied von Celine Dion kam, jaulte sie laut mit, aber nur bei ihr, ansonsten hockt sie mucksmäusschenstill dran und macht gar nichts, aber nur bei ihr, dreht sie so auf.
warum sollten sie es tun?
bei dem programm.
natürlich können sie den bildschirm ansehen. wieviel sie von dem gesehenen verstehen ist eine andere sache und warum sollten sie überhaupt fernsehen?
, jinet
Also ja, klar.
Auch ja.
Aber Du willst es bestimmt präziser, oder?

Sollen Hunde fernsehen?

Heute möchte ich mal eine Frage stellen welche mich schon lange beschäftigt:
Schadet es ihnen, also ich meine wenn meine Ambi auf der Recamiere von der Couch liegt und eindeutig Knutschszenen anguckt, oder bei einer Löwenjagd eindeutig "mitgeht" - Sollen Hunde fernsehen?
Schon vorab möchte ich allen ein sagen und hoffe, dass ich in Zukunft mit sicherem Gewissen meine Hunde im Wohnzimmer mit oder ohne Fernsehen haben kann.
Ja meiner guckt immer Tatort mit mir. Meist weiß er eher als ich wer der Mörder ist.
Grüß dich, Yarlung. Von Hunden Verwandter und Bekannter weiß ich, dass sie keinen Schaden davon tragen, glotzen sie TV, wenn es im Moment auch bei ihnen Aufregung verursachen mag. Denen geht es wie Menschen, die entsprechende Szenen schauen: manches interessiert während anderes nur gleichgültig abgenickt wird und dann ganz abgehakt. Wenn es deinen Wauzen Spaß macht TV zu glotzen, laß sie einfach - wird ja kaum über Stunden sein Aber Achtung: Sendung wie Dschungelcamp könnte sie auf krasse Ideen bringen. Am Ende schwingen sie sich noch am TV Kabel durchs Büdl oder mögen nur noch Känguruh- Knödel. Meine Kampfmiez Sita versuchte mal einem TV - Affen ein Bündel roter Pflanzenstängel, die ihm im Zoo gereicht wurden, zu stehlen, weil sie ihm seine Beute neidete. Andererseits scheuchte sie weiland auch meinen Mauspfeil, hieb vorn aufs TFT, grub eifrig dahinter rum und kam wieder nach vorn gucken, ob sie ihn nicht hier jetzt erwischt. Mamas Susi litt dagegen mit bzw. sorgte sich recht um Mama, wenn die Fußball guckte und tatsächlich vor Begeisterung stürmisch zu werden begann nach einem Tor. Mehrfach beoachtete ich selbst, wie Hunschl in angstvoller Fragegeste: Geht es dir auch wirklich gut?, eine ihrer Vorderpfoten an Mamas Arm legte, um oft auch zusätzlich mit der Nase zu stupsen und sich erst beruhigte, wenn Mama ihr bestätigte, dass ihr nix ist. + alles Gute.
Also ich hab zwar keine wissenschaftlichen Erkenntnisse oder so, aber ich glaube nicht, dass es den Hunden schadet. Unser Malteser schaut auch hin und wieder ganz gerne mit uns mit und beschwert sich immer, wenn ein Hund zu sehen ist Ich denke einfach, es ist wichtig, den Hunden ihren Auslauf zu geben, sich mit ihnen zu beschäftigen und vielleicht auch kleine Hundespielchen mit ihnen zu machen. Dass der Hund mit Frauchen und Herrchen fernsieht, kommt doch sicher häufiger vor



tiere
Mein Hund leckt sich blutig. Was kann ich tun?

- Hundefutter ist nur Getreideabfall und macht die allermeisten Hunde auf Dauer krank. Wenn du Pedigree und Co. fütterst, würde -- kann. Tierarzt und deine Hund bitte untersuchen lassen. Tiere machen soetwas nicht ohne Grund erstmal zum tierarzt, -


biologie
Was sind anorganische Stoffe und was organische?

Ich finde einfach nichts bei Google.Wenn man in der  Chemie von anorganischen Stoffen oder organischen Stoffen


augen
Netzhautablösung - wie lang krankgeschrieben?

Bei meiner Kollegin wurde letzten Freitag eine akkute Netzhautablösung festgestellt. Sie wurde am selben Tag noch