Große lücke lebenslauf wie erklären

3 Antworten zur Frage

~ Studium beginnen, allerdings sehe ich da schwarz, wenn ich diese Lücke erklären soll. Mit solchen Fakten kann man, glaube ich, nicht wirklich ~~ Arbeitgeber zu interessieren. Für ein Studium brauchst Du keinen Lebenslauf~.
Bewertung: 6 von 10 mit 315 Stimmen

Videos zum Thema
Video

Große Lücke im Lebenslauf, wie erklären?

Ich bin seit dem 01.06.2013 krankgeschrieben und in behandlung , weil ich mit meinem Leben und mir unzufrieden bin. Möchte ich jetzt nicht weiter erläutern.
Ich wollte 2014 mit einer Ausbildung oder dualem Studium oder normalen Studium beginnen, allerdings sehe ich da schwarz, wenn ich diese Lücke erklären soll.
Mit solchen Fakten kann man, glaube ich, nicht wirklich im Bewerbungsgespräch punkten.
Wie kann ich diese Auszeit sinnvoll erklären?
Sei offen und ehrlich und verkaufe dich einfach gut. Nur weil du in ärztlicher Behandlung warst, bedeutet das ja nicht, dass du keine guten Qualifikationen vorzuweisen hast. Wenn dein Gesundheitszustand es dir erlaubt, kannst du ja jetzt anfangen, etwas zu tun, wie Praktika machen, ehrenamtlich arbeiten oder eine neue Sprache lernen. Dann kannst du beim Bewerbungsgespräch erklären, dass du in ärztlicher Behandlung wegen einer schweren Erkrankung warst, dass du nun aber wieder rundum gesund bist und deine neue Energie und Stärke gleich dazu genutzt hast, wieder ins Tun zu kommen und etwas Neues zu lernen. Du kannst sogar, wenn du das möchtest, deine Behandlung "verkaufen", indem du sagst, dass du stärker geworden bist, erkannt hast, was dir im Leben wichtig ist und das Leben jetzt auf eine neue Weise wertschätzt und dass du jetzt nicht mehr abwarten, sondern wirklich durchstarten möchtest- dann kann der Personalchef dich sogar für einen geeigneten Kandidaten halten, weil er sieht, dass du ehrgeizig bist und das jetzt angehen willst und vielleicht auch durch deinen Lebensverlauf reifer und belastbarer als die anderen Bewerber bist. Allerdings würde ich dir nicht dazu raten, zu erwähnen, dass du psychische Probleme hattest, weil viele Personaler da Vorurteile haben. Wenn dir der Personalchef also eine Frage dazustellst, sagst du, dass du darauf nicht näher eingehen möchtest, dass du aber wieder vollkommen gesund bist und keine Beeinträchtigung für die kommende Arbeit besteht.
bleib bei der wahrheit. sag, dass du in ärztlicher behandlung warst. was genau es war geht niemanden etwas an. aber stimmt schon. für ein duales studium sehe ich schwarz. ein normales studium sollte aber kein problem sein.
Ehrlichkeit währt am längsten. Du brauchst nicht ins Detail gehen. Du warst länger krankgeschrieben und bist jetzt gestärkt und voller Tatendrang aus der ganzen Sache herausgegangen. Fertig. Genaueres hat keinen Arbeitgeber zu interessieren. Für ein Studium brauchst Du keinen Lebenslauf



ausbildung
Totaler Versager. 25 keine Ausbildung kein Job. Angst wieder zu versagen.

- dein angebliches Versagen zu sehr von großen Dingen wie Ausbildung und dergleichen abhängig. Doch genauso wichtig sind auch -- einmal zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen bei deinen Bewerbungen. Deine Situation ist nicht hoffnungslos, du brauchst -- verborgen sind! Anbei: Gibt es eine Möglichkeit, dein Studium wieder aufzunehmen? Es wäre doch jammerschade, wenn es -- darauf an, wie du menschlich rüberkommst und ob du von Arbeitgeberseite aus ins Team passt. Als fachlich qualifiziert -- womit du einen positiven Beitrag zum gesellschaftlichen Leben erbracht hast - auch wenn vorgeschrieben - doch erbracht -


leben
Hilfe ich bin ein loser! Ein kompletter versager

- Sport vielleicht. Geh zum Arbeitsamt und sag dass du ne Ausbildung oder nen Studium beginnen willst, oder ne Weiterbildung, -- irgendeinem verschlossenen Kämmerchen.Du bist nur fähig Dein Leben zu ändern und niemand ist Schuld an Deinem jetzigen Zustand. -- viel auf die Reihe bekommen hat, wird sich an Themen wie "Wie bekomme ich eine Freundin" garantiert verheben. Sieh es -


arbeit
Mit 25 noch eine Ausbildung machen?

- nun fest angestellt! also mal keine panik und mach die ausbildung! denn während dieser verdienst du auch nicht viel weniger -- gefunden. meine lebensgefährtin hat nach abgebrochenem studium mit 26 noch ne ausbildung gemacht und ist nun fest angestellt! -- alt. Mach' eine Ausbildung. Dann bist Du danach kein Hilfsarbeiter mehr und hast bessere Chancen einen Job zu bekommen, -- anderen Restaurants bewerbe dann wollen die mich bezahlen wie einen Vollidioten weil ich keine Ausbildung hab, bei Leihfirmen -