Warum keine gezeiten binnenseen flüssen anderen gewässern außer meeren

3 Antworten zur Frage

Warum gibt es keine Gezeiten in Binnenseen und Flüssen, oder anderen Gewässern, ~~ Gezeiten in Binnenseen und Flüssen, oder anderen Gewässern, außer in den Meeren natürlich? Müsste die Anziehungskraft des Mondes nicht ~
Bewertung: 4 von 10 mit 393 Stimmen

Videos zum Thema
Video

Warum gibt es keine Gezeiten in Binnenseen und Flüssen, oder anderen Gewässern, außer in den Meeren natürlich?

Warum gibt es keine Gezeiten in Binnenseen und Flüssen, oder anderen Gewässern, außer in den Meeren natürlich? Müsste die Anziehungskraft des Mondes nicht ALLE Gewässer beeinflussen, genau so wie bei den Meeren?
Im Prinzip gibt es auch in Binnengewässern Gezeiten. Doch sind sie dort zu schwach, um wahrgenommen zu werden.
Die Ozeane sind so breit und so tief, dass die schwachen Gezeitenkräfte merkliche Wassermassen bewegen können.
Ähnlich wie ein mäßig starker Wind eine Pfütze praktisch nicht bewegt, auf einem Binnensee zentimeterhohe Wellen erzeugt und auf dem Meer meterhohe Wellen. Hier kann der Wind auf einer viel größeren Fläche angreifen und die Wellen werden nicht schon ziemlich früh am Grund gedämpft.
Hallo! Tut sie, aber es wird halt sehr wenig Masse bewegt. Kaum bekannt : 
Selbst die Erdkruste wird durch die Gravitationskraft des Mondes periodisch leicht angehoben - um bis zu 32 Zentimeter.
Und : Wir haben faktisch immer zwei Flutberge zugleich: Einen auf der dem Mond zugewandten Seite der Erde, der durch die Anziehungskraft des Mondes hervorgerufen wird, einen zweiten auf der entgegengesetzen Seite der Erde. Dieser entsteht durch die Fliehkraft, die auf die Erde wirkt, weil sie sich um den Schwerpunkt des gemeinsamen Systems Erde-Mond bewegt.
Ich wünsche Dir ein gutes und schönes Wochenende.
Gezeitenkräfte wirken überall und überall gleich.
Gezeiten selber - also das messbare Ansteigen des Wasserspiegel - jedoch gibt es nur bei den Ozeanen.
Die Höhenunterschiede entstehen nicht, weil die Anziehungskraft des Mond die Wassermassen "anhebt". Sie entstehen, weil das Gravitationsfeld des Mondes das der Erde "verbiegt" und die Massen der Erde ständig versuchen ein hydrostatisches Gleichgewicht einzunehmen.
Dabei sind die Wassermassen der Ozeane, diejenigen Massen, die am schnellsten in die Gravitationssenken strömen.
Aber sie werden von den Kontinenten daran gehindert und stauen sich deshalb an den Küsten auf.
Die Wassermassen kleiner Seen und Gewässer folgen dem Gravitationsfeld ohne Behinderung und vor allem ohne zeitliche Verzögerung.



natur
Warum geben Pflanzen CO2 ab, wenn wenig Licht vorhanden ist?

- Menschen, aber wenn die Sonne da ist dan machen die einen anderen Prozess, wobei die Sauerstoff abgegeben wird.D.h wenn es -- Schlafzimmer auch nicht in eine Grüne Hölle verwandeln. Keine Angst, niemand wird daran ersticken, aber die Qualität -


astronomie
Möchte gerne Astrophysiker werden.

- Planeten und kalten Nebeln interessiert bist, hast du in der Astronomie nie mit Chemie zu tun. Du brauchst Mathe, Physik und Englisch. -


mond
Ist der Mond eine künstliche oder eine natürliche Lichtquelle

- von der sonne angestrahlt - also genau genommen, ist der mond keine lichtquelle. es ist keine, da nur das sonnenlicht -- gehe mal davon aus das der Mond echt ist! Also aus der Natur und somit natürlich. Aber Lichtquelle ist eigentlich die -- leuchtet seit seiner Erbauung im Jahre 1654 fast pausenlos, außer der regelmäßigen Wartungsabschaltung am 31. Februar jedes -