Melamin geschirr

4 Antworten zur Frage

~ gefährlich das tatsächlich auf uns ist. Es ist auch nicht nur Melamin sondern auch andere Stoffe wie zB Bisphenol was in Kunststoffen drinnen ~~ weniger sollte sich lösen. Ich persönlich setze kein Kunststoffgeschirr mehr.
Bewertung: 3 von 10 mit 36 Stimmen

Videos zum Thema
Video

Melamin im Geschirr

vor einiger Zeit sah ich einen Bericht, indem über den gefährlichen Stoff Melamin in Plastik berichtet wurde. Vorallem wird dieser Stoff gelöst, wenn Palstik erwärmt wird. Nun hab ich alles Plastik aus meiner Küche entfernt, z.b. Kochlöffel, Suppenschöpfer, Eierlöffel etc. Vorallem weil der größte Teil davon Billigprodukte waren. Nun hab ich hier aber noch einen teuren Ultra von Tupper stehen und weiß nicht, was ich tun soll. Melamin ist ja nicht mehr überall drin , wie siehts bei Herstellern wir Tupper aus? Verwenden die Melamin in ihren Sachen oder kann ich den Ultra bedenkenlos weiterhin im Backofen benutzen ohne mir Sorgen machen zu müssen? Weiß da jemand Bescheid? schonmal, Faridana
glaube mal nicht das in tupper melamin ist,ich verwende grundsätzlich keinen kunststoff wenn speisen mit erwärmt werden sondern nur metalltöpfe/porzellan oder kochlöffel aus holz
Ich persönlich benutze Tuppergeschirr schon jahrelang auch in der Mikrowelle und kann nicht sagen, dass es mir gesundheitlich geschadet hat.
Wenn Du über Melamin nachdenkst, musst Du genauso über die anderen Plastikbestandteile nachdenken. Vielleicht hast Du auch schon einmal von der Substanz Bisphenol A gehört / gelesen, die in klarem Hartplastike enthalten ist. Bisphenol A wirkt wie ein Hormon und kann z.B. die Zeugungsfähigkeit beeinträchtigen. Es gibt Experten, die dringend von der Nutzung von Polystyrol-Babytrinkflaschen abraten und stattdessen Glasfläschchen empfehlen.
Überprüft man den Übergang von Plastikbestandteilen aus Plastikbehältern in Nahrungsmittel, verwendet man dazu den "Migrationstest". Mit diesem kann man auch feststellen, dass um so mehr Bestandteile aus dem Plastik in Nahrungsmittel übergehen ("migrieren"siehe hier: Bedarfsgegenständeverordnung – Wikipedia) auf die Migration von Bestandteilen überprüft werden. Ob alles Gefährliche gefunden wird, und ob die Tests alle Einsatzmöglichkeiten umfassen, ist eine andere Frage.
Naja da ist die Frage wie gefährlich das tatsächlich auf uns ist.
Es ist auch nicht nur Melamin sondern auch andere Stoffe wie zB Bisphenol was in Kunststoffen drinnen ist. Solche Stoffe sind auch in jedem Kunststoff drinnen und können sich daraus auch lösen. Je höherwertiger das Ganze ist, desto weniger sollte sich lösen.
Ich persönlich setze kein Kunststoffgeschirr mehr ein wenn es mit Hitze in Berührung kommt.
Ich würde mal sagen solange die Oberfläche noch intakt ist kannst du den noch einsetzen. Wenn die Oberflächen zerkratzt oder matt werden, sollte man sie tauschen; dann würden mehr Stoffe freigesetzt werden als bei einer noch intakten Oberfläche.



gesundheit
Rötungen zwischen den Brüsten

- gibt, desinfizieren, weiche Wäsche tragen, wäsche auskochen, nicht reizen. Evt. einen Hautarzt aufsuchen, der kann -


kochen
Kann ich abgelaufene Maggi-Fix Produkte noch verwenden?

Ist es bedenktlich, wenn ich nach einem halbem Jahr nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums noch damit koche?


plastik
Plastik Brille polieren hilfe

- Frage ist kann ich die vom Optiker rauspolieren lassen bei Plastik es sind schon etwas tiefe Kratzer aber nicht so tief kann? -