Lieber gymnasium realschule

5 Antworten zur Frage

~ wissen, was für dich leichter ist Hallo (: Ich würde sagen Lieber Gymnasium 'Schlecht'. Erst einmal, ein glatter Durchschnitt von 4.0 ist ~~ in einem Gymnasium. Ich hatte auch oft den Gedanken, in einer Realschule zu gehen..
Bewertung: 2 von 10 mit 6 Stimmen

Videos zum Thema
Video

Lieber Gymnasium oder Realschule

ist es für den weiteren Berufsweg besser, auf der Realschule 1er und 2er zu schreiben, oder auf dem Gymnasium 4er zu schreiben? Immerhin sagt man ja, dass man auf dem Gymnasium generell so ca. 2 Noten schlechter ist, als auf der Realschule.
Auf jeden Fall das Gymnasium! Auch wenn du nur 4er hast, immer noch bei weitem besser als eine Realschule abgeschlossen zu haben
Ich nehme an, ein Schulwechsel steht an. Wenn du auf das Gymnasium gehst, hast du es schwer, aber wenn du gleich auf die Realschule gehst, ist die Chanse, das du nocheinmal auf das Gymi zu kommen sehr gering. und anderesrum ist es leichter. der wechsel von gymi auf realschule ist auf jeden Fall leichter. aber im Ende musst du selber wissen, was für dich leichter ist
Hallo (:
Ich würde sagen Lieber Gymnasium 'Schlecht'. Erst einmal, ein glatter Durchschnitt von 4.0 ist natürlich nicht besonders gut, aber in irgendwelchen Fächern ist man meistens immer besser oder eine Fremdprache. Diese Haupt- und Nebenfächer können den Schnitt ganz einfach verbessern und wenn man sich ein bisschen antrengt kann man leicht bessere Noten schreiben. Ich würde das Gymnasium für den 'weiteren Berufsweg' bevorzugen, denn auf dem Gymnasium kann man ein Abitur machen und danach meistens direkt studieren, allein durch das Abitur erhält man bessere Studienplätze und hat später eine größere Auswahl an Berufen
Ich hoffe ich konnte dir helfen.
Ganz , Jellyka
Also ich würde dir raten auf die Realschule zu wechseln. Dafür gibt es mehrer Gründe:
  • Bessere Noten in der Realschule werden auch besser bei der Suche einer Lehrstelle gesehen.
  • Du kannst immer noch weiter machen und das Gymnasium machen. Allerdings hast du nach der Realschule auf jeden Fall einen richtigen Abschluss, der schon etwas zählt. Die mittlere Reife, die man im Gymi machen kann, zählt nicht so viel, wie die richtige mittlere Reife.
  • Auf den beruflichen Gymnasien ist es etwas einfacher ein Abitur zu machen , aber es zählt genausoviel wie ein Abitur von einem allgemeinbildenden Gymnasium.
Genau das frage ich mich auch.
Ich schreibe sehr oft 4/5 und gehe auch in einem Gymnasium. Ich hatte auch oft den Gedanken, in einer Realschule zu gehen.
Aber ich denke dass Real besser ist. weil man dann denke ich weniger Druck hat und so

Mittlere reife.lieber auf realschule oder gymnasium?

ist es besser den abschluss mittlerer reife auf dem gymnasium zu machen,wo es doch eigentlich schwieriger ist, oder doch lieber auf der realschule?
auf dem Gymnasium wirst Du auf die Anforderungen der Mittlere Reife-Prüfung nicht vorbereitet.
Mittlere Reife wird daher auf der Realschule nicht umsonst als Abschluss angeboten.
Nanana! Kommt immer drauf an, was du beruflich werden möchtest.
Egal was du beruflich werden möchtest, es weden immer die genimmen die es aufm Gymnasium habn, wenn die wahl besteht
Gymnnasium- Hast du hinterher bessere Jobchancen und ne bessere Grundlage fürs Abi
wenn du nur die mittlere reife haben willst, dann würde ich auf real gehen. was bringt dir das gymnasium was dich auf die 11. klasse vorbereitet wenn du die nie besuchen willst. willst du aber abi machen dann würde ich ans gymnasium gehen.
im prinzip gymnasium.denn wenn du merkst, das du das voll schaffst, also das gymnasium kannst du einfach weitermachen und musst dann nicht nochmal die schule wechseln ums abi zu machen.
und wenn dus am gymnasium machst, kriegst du später leichter jobangebote
das ist es ja.ich könnte das zwar schaffen.aber mit nicht wonderlich guten noten.und nach der 10 wollte ich dann sowieso auf eine fachoberschule wechseln.
und dafür brauch ich ja eig nur die mittlere reife.
also überlege ich ob es besser wer den abschluss auf der realschule zu machen um bessere noten zu haben.oder bringt das nix.
ich muss ganz ehrlich sagen, ich weiß es nicht genau. ich würd ma sagn wenn du eh zur fachoberschule wechseln willst, dann ist realschule vielleicht wegen besseren noten besser. aber wenn du dann merkst das dir das alles viel leichter fällt als du denkst und du grad auf m gymnasium bist ist das ja auch nicht schlecht.
Hochschule gefällt mir Lieber. Der Name Klingt schon wie Könige.

Soll ich vom Gymnasium auf die Realschule wechseln? ODer lieber die Schule?

Ich wiederhole z.Z. die 8.Klasse und werde diese vermutlich auch dieses Jahr nur knapp schaffen, da es einige Probleme mit neuen Lehrern dieses Jahr gab, die den falschen Beruf gewählt haben.
Kurz: 9.Klasse Realschule oder doch sein Glück an einer anderen Schule versuchen?
Wenn es wirklich " nur" an den Lehren gelegen hat, dann die Schule wechseln!
Kann mir allerdings nicht vorstellen, dass alle Lehrer was gegen Dich haben
Nicht alle, einige. Kann man, nachdem man auf die Realschule gewechselt ist und man seine mittlere Reife hat, wieder aufs Gymnasium wechseln?
Nicht das ich wüsste! Aber die Zeiten ändern sich ja. Bei mir ist der Schulbesuch schon 25 Jahre her!
Aber Fachabi sollte doch auch mit mittlerer Reife machbar sein
bleib auf dem Gym und hau rein
du ärgerst dich später
wahrscheinlich liegt es eher an deinem Verhalten
siehe meine Antwort
es liegt nicht an den Lehrern - es liegt allein an dir
man muß sich eben im Leben mit Menschen arrangieren, auch wenn diese einem nicht liegen
das wird später im Beruf auch nicht anders sein
verändere dein Lernverhalten und vor allem dein Verhalten und deine Einstellung den Lehrern gegenüber, du mußt sie ja nicht lieben
aber versuche mit ihnen klar zu kommen.
An einer anderen Schule hast du genau die gleichen Probleme.
Ja, immer sind die Lehrer der Grund lol
Nun ja, ein Lehrer hin oder her kann ja sein aber nicht alle Lehrer.
Wie schaut es denn bei den Klassenkollegen usw. aus? Geht es diesen Personen auch so?
Ansonsten ist ein Schulwechsel wohl sehr hart. Meinst du dort ist es besser/anders? Wieso hast du beim wiederholen erneut die gleichen Lehrer? Verstehe ich nicht. In der Regel hat man doch seine festen Lehrer und wenn du in eine andere Klasse kommst, dann wechseln eben auch die Lehrer. Zumindest ist dies bei uns so
Ich meine, bei mir gibt es auch ein bzw. zwei Lehrer, die eben nicht so toll sind aber ich habe wenigstens die EIER und ziehe es durch bzw. kläre meinen Standpunkt
ja, richtig
hat doch jeder
1-2 Lehrer die einem nicht sooo liegen
dann ist man eben besonders freundlich zu denen
und versucht, wenigstens so zu tun, als würde einem das Fach interessieren und bemüht sich
dann kann der Lehrer nichts machen
immer schön korrekt bleiben
und später im Berufsleben muss man auch zum Chef oder Kollegen
respektvoll sein, auch wenn man denkt
natürlich sind immer die anderen schuld. geh auf Real und gut