Kabale liebe

Antworten zur Frage

~ hätte gern wie schon gesagt eine allgemeine Zusammenfassung von "Kabale und Liebe" von Schiller.Sollten das Buch über die Ferien lesen, hab ~
Bewertung: 4 von 10 mit 781 Stimmen

Videos zum Thema
Video Loading...

Allgemeine Zusammenfassung von "Kabale&LIebe" von Schiller?

Hallo,hätte gern wie schon gesagt eine allgemeine Zusammenfassung von "Kabale und Liebe" von Schiller.Sollten das Buch über die Ferien lesen, hab aber vergessen es mir zu holen in der Schule!Und hätte eh keine Zeit gehabt es zu lesen! Wäre euch sehr dankbar wenn mir einer helfen könnte

Zusammenfassung Kabale und Liebe 2. Akt

Kann mir jemand eine Zusammenfassung der wichtigsten Dinge, die im 2. Akt von Schillers Kabele und Liebe passieren, geben?
jaja, die hausaufgaben.
schau mal bei wikipedia
da müsstest du was dazu finden
Schrecklich die Hausaufgaben, stimmts? Naja Wikipedia bietet leider keine
Zusammenfassung.
zweiter Akt - rither.de
ich bin aus dem alter, in dem man hausaufgaben machen muss raus, ich gebe sie normalerweise auf.

Kabale und Liebe : Was ist der 1.Höhepunkt im 2.Akt?

Hi!
Was genau ist der erste Höhepunkt im zweiten Akt?
L. Der 2.Akt dient nur dazu, den Konflikt zu steigern.
Der engültige Höhepunkt, findet erst im 3.Akt, und zwar in der 6.Szene, statt.
Hier etwas mehr darüber:
Kabale und Liebe: Szene 6, Akt 3 - Analyse - Interpretation
der mishiko
Wo befindet sich beim Drama Kabale und Liebe das retardierende Moment?
3.2.4 Vierter Akt
Zu Beginn des vierten Aktes kommt es zu einem Streit zwischen Ferdinand und dem Hofmarschall von Kalb. Ferdinand will ihn zur Rede stellen und verlangt eine Erklärung. Als von Kalb erscheint, ist Ferdinand so erzürnt, dass er ihn zu einem Duell auf Leben und Tod herausfordert. In seiner Angst deckt von Kalb die ganze Intrige auf und behauptet nie etwas mit Luise zu tun gehabt zu haben. Ferdinand lässt schließlich ab von seinen Mordgedanken und hat vor lauter Wut nicht mitbekommen, was von Kalb ihm erzählt hat. Ferdinand ist nun so aufgebracht, dass er von seinem Vorhaben Luise töten zu wollen berichtet. Der Präsident, der bereits erfahren hat, dass Ferdinand den Brief fand, spielt plötzlich vor seinem Sohn den liebevollen Vater. Scheinheilig willigt er der Ehe zwischen ihm und Luise ein. Damit versucht der Präsident sich mit seinem Sohn gut zustellen.
Währenddessen folgt Luise einer Einladung zur Lady Milford. Die Lady will sie zum einen beeindrucken und zum anderen demütigen. Als Luise erscheint, lässt sie jedoch all der Reichtum und Prunk kalt. Zudem lehnt sie selbstbewusst eine von der Lady angebotenen Stelle als Kammerjungfer ab. Dies war ein Plan der Lady, um Luise nach ihrer Vermählung mit Ferdinand eifersüchtig machen zu können, indem Luise sich fortwährend in der Nähe von Ferdinand und der Lady aufhalten hätte müssen. Als Lady Milford bemerkt, dass sie Luise in keinster Weise demütigen bzw. beeindrucken kann, zerfällt ihr äußeres Erscheinungsbild. Mit Drohungen und Versprechungen will sie Luise zum Verzicht auf ihren Liebhaber bewegen. Luise verzichtet auf die ganzen Versprechungen und weist die Vorwürfe entschieden zurück. Das Gespräch lässt sie jedoch nicht unberührt, denn in der folgenden Szene verleit sie ihren Selbstmordgedanken Ausdruck.
Die Lady, die sich ihrer wehrlosen Position bewusst geworden ist, entsagt dem Herzog und verlässt das Land.
Der vierte Akt lässt das Ende noch völlig offen. Zwar kommen bei Ferdinand als auch bei Luise Mordgedanken auf, aber dadurch, dass Lady Milford die Spielfläche verlässt, ist ein vorzeitiges Ende genauso zu vermuten. Der vorletzte Akt gilt somit als retardierendes Moment."
aus folgendm Link
Eigentlich habe ich das ganze gelbe Heftchen damals als ein solches empfunden *würg
lol. ist halt deutsch Ha und zu diesem buch kann ich auch nur *würg* sagen
Ich glaube schlimmer war nur "Minna von Barnhelm
Kabale und Liebe : Warum bringt Ferdinand Luise um?
Warum bringt Ferdinand Luise um nur weil sie ihn anlügt wegen dem Eid? Der Hofmarschall hat Ferdinand doch schon über die Intrige aufgeklärt?
Also ich verstehe das grad nicht so
und warum lügt Luise ihn überhaupt an wenn die Lady sowieso das Land verlassen hat und der Präsident die Heirat zwischen Ferdinand und Luise duldet?
Hab ich das vielleicht falsch verstanden?
Vielleicht weil der Vater das Geld für die Musikstunden nahm und Luise vorher der Lady Ferdinand abtrat. Und alles zusammen für Ferdinand nur den Schluss zulies, dass Luise keine Liebe für ihn empfand und nur mehr der Tod etwas gemeinsames ewiges sein konnte.
Im übrigen war der Ferdinand sowieso ein sehr selbstbezogenes A. bei alles Romantik waren ihm nur seine Bedürfnisse und Gefühle wichtig.
okay. Aber warum sollte der Vater das Geld für die Musikstunden nicht nehmen?
Ich kann dir leider nur Möglichkeiten für sein verzweifelte Tat vor Augen führen. In Wirklichkeit geht es ja darum dass man darüber nachdenkt. Es ist immer eine Überprüfung wie weit jemand menschliche Aktionen und Reaktionen hinterfrägt bzw. einem etwas wie "ahah", wenn nicht, dann werden sich Situationen, wenn man sich selbst reflektiert bzw. es nicht kann, auftun, die einem das Verständnis oder auch nur die Frage schon weiterhelfen.
Es gibt nämlich immer Dinge, die man nicht erfahren, nachvollziehen, oder erklären kann.
Darum ist Fragen so schön.
Und noch etwas das mir unklar ist: weiß Luise, dass Ferdinand sie umbringen möchte? Oder ahnt sie das?
Ja, weil sie je nicht mehr mit ihm alleine sein will und schon angst hatte, aber da stellt sich das Thema, wenn warum hat sie dann von der Limonade getrunken.?
Mh okay und woher nimmt sie diese Ahnung? Ja das ist schon seltsam warum sie das tat.
Meine Rechnung daraus habe ich dir je vorhin schon geschrieben, weil er sie mit seiner "Liebe" erdrückt, bevormundet, ihre Bedenken und Ängste einfach überredet hat. Es war zum Schluss schon fast eine Erpressung seinerseits und nur mehr Angst ihrerseits. Es ist ja das schwierige an der Geschichte, die sich nur durch Annahmen, diskutieren lassen.
Darum werden diese Stücke auch gerne hergenommen weil sie so subtil in menschliche und politische Macht und Liebe Fragen aufwerfen.
Er entwickelte seine extreme Form der Liebe in eine extreme Form des Hasses.
Okay! Aber er wusste doch von der Intrige und von dem Eid, weswegen Luise gezwungen war diesen Brief zu schreiben? Oder nicht?
Ferdinand bringt Luise um, weil der Präsident es nicht haben will, dass sein Sohn eine Bürgerliche heiraten will. Deshalb schmieden der Präsident und sein Helfershelfer Wurm Pläne, wie sie die Heirat stornieren könnten. Sie zwingen Luise ein falsches Geständnis zu schreiben, in dem sie zugibt, dass sie Ferdinand nicht treu gewesen ist. Sie zeigen ihm diese Geständnis, worauf er sie vergiftet.
Kabale und Liebe
Was kritisierte Schiller in seinem Drama Kabale und Liebe?
Was ist in diesem Zusammenhang unter "menschenverachtende Geldbeschaffung" zu verstehen?
Soldatenhandel: Der "Verkauf" von Landeskindern ins Ausland, zu Schillers Zeiten vor allem für den Kolonialkrieg in Amerika, fand auch in Württemberg statt und diente der Geldbeschaffung. Dieser Söldnerhandel beinhaltete die Verschleppung von Bauern-, Handwerker- und Tagelöhnersöhnen zu ausländischen Herrschern, mit Methoden, die vor Anwendung von Gewalt und Betäubungsmitteln nicht Halt machten. Der „Landesvater“ erhielt dafür hohe Summen an Kopfgeldern.
Kabale und Liebe – Wikipedia
Wer hat Schuld an den Tot Luises und Ferdinads in Schillers Kabale und Liebe?
Am ehesten kann man sagen, es seien die sozialen Umstände. Die jeweiligen bürgerlichen und kleinbürgerlichen Standesdünkel Miller's und des Präsidenten, die Karierepläne des Präsidenten, die erzwungene Hochzeit mit Lady Milford, der Mätresse des Fürsten etc.
Die Tatsache "ist Schuld", dass Ferdinand seine Liebesauffassung so eng an totale Besitzansprüche koppelt und deshalb ohne nachzudenken oder nachzufragen Luise umbringt, weil sie ihn angeblich betrogen hat