Geht getriebe kaputt 50 km h rckwrtsgang reinknalle

9 Antworten zur Frage

~ km/h und wie das geht ,das gibt ne starke verzögerung und dann gehts plötzlich rückwärts ,ist ganz lustig.Sollte man aber auch nur mit ~~ zwangsläufig Versuch es mal aber Du wirst es nicht schaffen. Solls Getriebe lange.
Bewertung: 2 von 10 mit 1098 Stimmen

Videos zum Thema
Video

Geht mein Getriebe kaputt wenn ich bei 50 Km/h den Rückwärtsgang reinknalle?

Entgegen vieler erwartungen :In der Regel NICHT!
Das liegt daran das es ein Bauteil gibt das neben seiner Hauptaufgabe ,nämlich den Motor vom Getriebe zu trennen auch die Aufgabe hat durch "durchrutschen" eine Überlastung des Getriebes zu verhindern.Die Rede ist von der Kupplung
Ich habe es auch schon ausprobiert:mit einem Schrottreifen Opel Corsa,bin so ungefähr 60 km/h gefahren,dann Kupplung treten Rückwätsgang mit aller Gewalt rein,und dann Kupplung kommen lassen,das Auto verzögert stark,aber es fliegt nichts auseinander.
abgesehen davon, dass Du es nicht schaffen wirst:
Wenn Du Glück hast geht nur Dein Getriebe kaputt.
Bei weniger Glück auch der Motor.
Aber Du wirst es nicht schaffen
Das solltest du lieber nicht testen. Absolut ja
kommt auf die qualität des getriebes an. est gibt autos bei denen es kaputt geht. bei anderen drehen die räder durch. das auto schlingert und fährt dann rückwärts. hab die tests gesehen
außerdem haben die meißten autos eine sperre dass du ab einer bestimmten kmh zahl keinen rückwärtsgang mehr einlegen kannst
Das koennte auch schon kaputt gehen wenn du es bei 5 km/h versuchst. Es gibt auch schon ein fieses Geraeusch wenn du nur langsam Vorwaerts rollst und dann den Rueckwaertsgang einlegst
kommt die Frage jetzt täglich? Genau wie gestern: das geht nicht! Egal ob 80 oder 50 km/h
und wie das geht ,das gibt ne starke verzögerung und dann gehts plötzlich rückwärts ,ist ganz lustig.Sollte man aber auch nur mit ner alten Schrottgurke ausprobieren.Klar kann da mal was auseinander fliegen aber nicht zwangsläufig
Versuch es mal aber Du wirst es nicht schaffen.
Solls Getriebe lange halten sollst Du laut und deutlich schalten.
Alte Autofahrerweisheit

50 km/h und Überholverbot?

Jetzt wo es so kalt ist und wir LKW-Fahrer oftmals im Stau stehen unterhalten wir uns sehr sehr oft. Als ich im Stau stand auf der A2 waren wir eine kleine Runde von Fahrern. Nach einer weile sagte einer das es eingeführt werden soll "50 km/h und überholverbot" für unsere großen Trucks! Stimmt das?
Hallo kleine-franzi,
wenn man im Internet nach diesem Thema sucht, stößt man nur auf irgendwelche nicht aktuellen Foren. Vom Hörensagen her habe ich auch schon mitbekommen, dass eine ähnliche Regel kommen soll, wie es sie in Belgien schon länger gibt; d.h. Überholverbot für LKW über 7,5 to. auf zweispurigen Straßen bei Regen. Der Unterschied zu Belgien wäre dann, dass man bei uns auf dreispurigen Autobahnen bei Regen noch überholen dürfte, was man in Belgien nicht darf.
P.S. Du weißt ja selbst, dass man nicht immer alles glauben darf, was einem die " Kollegen " erzählen.
auch die bestehende Gesetzeslage kann man schon anwenden:
Zitat Anfang:
Bußgeldkatlog Nr. 21 Mit einem Kraftfahrzeug mit einem zulässigen Gesamtgewicht über 7,5 t überholt, obwohl die Sichtweite durch Nebel, Schneefall oder Regen weniger als 50 Meter betrug 120 € 4 Pkt.
Zitat Ende
Quelle:
LKW Eis und Schnee - LKW-Recht.de
ohnehin kann man die bestehenden Gesetze, so auslegen, dass es das angesprochene Überholverbot eh schon gibt, auch wenn es nicht genau definiert ist.
50 km/h Regel: Abstand - Du weißt selbst, dass man ab einer Geschwindigkeit von 50 km/h einen Mindestabstand zum Vordermann von 50 metern einhalten muss.
Hier beginnt das Problem schon auf trockener Straße. Die durschnittliche Reisegeschwindigkeit eines LKW liegt bei 88 bis 89 km/h.
Wenn Du den überholen willst, und Dich an die Abstandsregel und die neue 45 Sekunden Regel halten willst, wirst Du merken, dass es nicht möglich ist, ohne einen ewigen Stau zu verursachen. Dann bist Du dran wegen Elefantenrennen. Und bei Eis und Schnee ist eine Geschwindigkeit von 89 km/h in der Praxis eher unrealistisch. Nicht für den LKW an sich; der könnte ohne weiteres. Aber die Hindernisse hier sind die PKW´s, das weißt Du selbst.
Ja ist in Planung aber nur bei eis und Schnee

Sie fahren 50 km/h, haben 1 Sekunde Reaktionszeit und führen eine normale Bremsung durch. Wie lang ist der Anhalteweg nach der Faustformel?

Kommt ganz auf die Entfernung der Mauer an
Schon möglich, aber wer die Frage stellt, hat eigentlich auch das Lehrbuch dazu vorliegen.
Anhlateweg = Reaktionsweg + Bremsweg. Bremsweg wiederum ist Geschwindigkeit/10*3
Also im Bezug auf dein Beispiel:
50km/h*1s=0.01389km also ca. 14m Reaktionsweg
Bremsweg: 50/10*3 = 15
15m + 14m machen also etwa 29m
125er auf 50 km/h drosseln. Technisch möglich?
Is es technisch möglich ne 125er Maschine auf 50 km/h zu drosseln, zb mit nem Drehzahlbegrenzer oder so was in die Richtung?
Ich meine NICHT den Hubraum. mir ist schon klar, dass man dafür trotzdem einen A1 Führerschein bräuchte, aber die Mutter von einem Freund von mir meint, dass 80 bzw. 120 km/h zu schnell für einen 16 Jährigen sind.
Und bevor jemand meint 'dann kannst du ja gleich Rollerführerschein machen' : Er würde die Drossel ausbauen.sie ist nur dafür da, seine Mutter zu beruhigen. Legal wäre das ganze trotzdem, da der A1 Fürerschein ja seit 2013 nicht mehr Geschwindigkeitsbegrenzt ist. Und bevor einer auf die Moralschine abdriften will: Ich würde sagen es ist seine Sache, wie ehrlich er mit seinen Eltern umgehen will.
Und nein, es geht nicht um mich
rein technisch ist es durchaus möglich, einen 125 ccm-Roller auf 50 Km/h zu drosseln, ohne den Zylinder zu wechseln. Die sinnvollste Möglichkeit wäre hier eine Kombination aus Drehzahlbegrenzung, Begrenzung des Variomatikanschlages sowie verringerung der Querschnitte bei Einlass und Krümmer.
Kraftstoffspared wäre das dann allerdings nicht
Diese technischen Umbauten müßten dann nur noch vom Tüv zwecks Eintragunfähigkeit überprüft werden, denn eine derart starke Drosselung unter 61 Km/h bedeutet auch die Untersagung, z.B.Autobahnn und Kraftstraßen mit Baulicher Trennung ohne allgemeine Geschwindigkeitsegrenzung zu befahren.
Das Fahrzeug müßte dan von Hinten deutlich sichtbar mit einem Aufkleber gekennzeichnet sein, der die eingetragene Höchstgeschwindigkeit angibt. Parhalia
Darf ich mit einem B17 Führerschein ein "Motorrad" mit 49 ccm und eben 50 km/h fahren?
Wenn ja: Darf ich dann auch alleine fahren, oder muss ich hier auch auf Begleitendes Fahren beruhen?
Bumble
Na ihr beiden xD
Zwei entgegengestzte Antworten :S
Du darfst einen 50 ccm Roller mit 45 km/h ohne Begleitung fahren.
Oder:
Übrigens: Wie beim normalen Führerschein mit 18 erwirbt man mit Aushändigung der Prüfungsbescheinigung zugleich die Fahrerlaubnisse der Klassen M, S und L. Bei Fahrten mit diesen Klassen benötigt man aber folgerichtig keinen Beifahrer, weil man das Mindestalter ja schon erreicht hat.
Führerschein mit 17, Begleitetes Fahren / ¦ \ FAHRTIPPS.DE
Du darfst dann ein 50 cmm Mofa bis 45 Km/h mit einer Begleitperson fahren.
Selber Erfahrung damit gemacht, oder sagst du das jetzt "nur so"?
Ich habe gerade den B17 gemacht,und wenn mein Dad mich gerade nich begleitet,fahre ich mein altes Mofa.
Ich hab mich extra in der Fahrschule informiert.
Is das je nach Bundesland anders? Bei mir darf man mit B17 alleine Roller fahren. Macht ja auch Sinn, M kann man ja schon mit 16 alleine fahren.
Seit wann gibt es die Geschwindigkeitsbegrenzung auf 50 km/h in Ortschaften
In Deutschland existierten bis 1934 unterschiedliche, im Verhältnis zu heute äußerst geringe, Tempolimits, welche sodann mit Einführung der Straßenverkehrsordnung für Außerortsstraßen generell aufgehoben und für Innerortsstraßen auf 60 km/h angehoben wurden.
1939 wurden generelle Höchstgeschwindigkeiten für Außerortsstraßen und Autobahnen eingeführt (100 km/h für PKW, 70 km/h für LKW; offizielle Begründung: "um der Raserei Einhalt zu gebieten"50 km/h für alle Kraftfahrzeuge). Es ist hierbei anzumerken, dass die Überwachung der zulässigen Höchstgeschwindigkeiten erst in der zweiten Hälfte der 1950er Jahre erstmals zuverlässig durchgeführt werden konnte.
Bis Anfang der 70er Jahre existierten außerhalb geschlossener Ortschaften für sämtliche Verkehrsteilnehmer zugängliche Straßen, auf denen mit beliebiger Geschwindigkeit gefahren werden durfte. Aufgrund der jedoch bis 1970 stetig steigenden Zahl an Verkehrstoten wurde 1972 die Einführung einer generellen zulässigen Höchstgeschwindigkeit für nicht richtungsgetrennte Straßen außerorts ohne in beide Fahrtrichtungen durchgehende Überholfahrstreifen beschlossen. Während der Ölkrise galt zwischen November 1973 und März 1974 zum Zweck der Treibstoffeinsparung in der Bunderepublik ein generelles Tempolimit von 100 km/h auch auf Autobahnen. Während die damalige Bundesregierung das Tempolimit verlängern wollte, widersetzte sich der Bundesrat diesem Vorhaben, als Kompromiss wurde es aufgehoben und stattdessen für Autobahnen und richtungsgetrennten Straßen außerorts sowie nicht richtungsgetrennten Straßen außerorts mit durchgehenden Überholfahrstreifen in beiden Fahrtrichtungen 1974 eine Richtgeschwindigkeit von 130 km/h eingeführt.
Zulässige Höchstgeschwindigkeit – Wikipedia
Meine freundin ist in einer 30 iger zone mit 50 km/h geblitzt worden, sie ist noch in der probezeit. Wie fällt die Strafe aus?
meine schwester wude in ihrer Probezeit bei 40 km/h erwischt. Sie musste nur bezahen. Weder ihr Führerschein wurden ihr abgenommen, noch Punkte eingetragen bekommen.
Dann hoffe mal, dass es wirklich nur 50 km/h waren. Ab 52 km/h geht es ab zur Nachschulung. 300 Euro plus Strafe.
In der Pobezeit wird man erst härter bestraft, wenn man Bußgeld bezahlen muss.
Bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung ab 20km/h ist erst ein Bußgeld fällig.
Sonst vielleicht 30€ Strafe.
Mein Sohn ist in der Probezeit mit 70 in einer 50er-Zone geblitzt worden. Bußgeld, Nachschulung und eine nochmalige Probezeit von
2 Jahren. Diese Verlängerung beginnt aber erst, wenn die "erste" Probezeit abgelaufen ist. So ist es bei ihm gewesen.