Funktionsweise lichtmaschine kfz

5 Antworten zur Frage

~ Spannung unabhängig von der Drehzahl konstant bleibt. Die Drehstromlichtmaschine verwendet Elektromagnete, um das Magnetfeld zu erzeugen, relativ zu dem ~~ Generatorspulen induziert. Das wird benutzt, um die Ausgangsspannung.
Bewertung: 8 von 10 mit 37 Stimmen

Videos zum Thema
Video

Funktionsweise Lichtmaschine Kfz

Hey ihr.
Ich hab' da mal 'ne Frage zum Generator im Auto. Undzwar verbraucht das Auto ja mehr Sprit, wenn man die Beleuchtung, Klimaanlage, Lüftung, what ever. anschaltet, weil die Lichtmaschine ja dann mehr Strom erzeugen muss und schneller drehen muss. Und wenn sie schneller drehen muss, ' macht ' sie ja mehr Widerstand gegenüber der Motorkraft, dieser wiederrum muss mehr Kraftstoff einspritzen, um die Drehzahl konstant zu halten. ODER? Wenn das korrekt ist, ist meine Frage jetzt eigentlich, WIE genau die Lichtmaschine das macht, also ihre eigene Drehzahl zu erhöhen, um mehr Strom zu erzeugen. Hat die ein kleines eigenes Getriebe, wo sie sozusagen einen höheren Gang einlegen kann, um ihre Drehzahl zu erhöhen, welcher dann der Grund für den größeren Kraftaufwand des Motors ist?
Ich weiß, dass das wahrscheinlich alles bei Wikipedia steht, aber wenn ich mir das durchlese, verstehe ich nur Bahnhof, sorry.da muss man wohl ein wenig mehr Vorahnung haben, um das Fachchinesisch da zu rallen. Ich hoffe einfach nur auf eine simple, sinnvolle Antwort bzw. Erklärung und schon dafür.
Dein Denkansatz ist richtig aber die Lichtmaschine ist mechanisch mit dem Motor verbunden und dreht sich immer entsprechend der Motordrehzahl.
Ohne elektrische Verbraucher läuft die leer mit und sie erzeugt nur entsprechend des Strombedarfs Strom. Der Motor dreht ja immer verschieden hoch und der Strombedarf ändert sich auch ständig, deshalb gibt es für die LiMa einen Regler. In der Lichtmaschine befinden sich auf dem Anker keine festen Magnete sondern eine Wicklung die unter Strom gesetzt zu einem Elektromagnet wird. Nun wird die Stärke des Magnets auf dem Anker durch den Regler mittels der Stärke des Erregerstroms bestimmt, wodurch an der Wicklung drumrum eben mehr oder weniger Strom erzeugt wird. So kann eine LiMa je nach Strombedarf 50A Ladestrom bei Standdrehzahl oder kein Ladestrom bei Abregeldrehzahl oder umgekehrt bringen.
Je stärker der Magnet auf dem Anker gestellt wird desto mehr bremst die LiMa natürlich und daher resultiert der höhere Spritverbrauch.
Die Lichtmaschine erzeugt einem 3 Phasigen Wechselstrom und hat ien Spannung von 14 Volt. Über die Dioden wird der Wechselstrom, in Gleichstrom umgewandelt. Die Lichtmaschine wird über den Motor mit Keilriemen angetrieben. Ist z. B. Scheibenwischer , Heckscheibenheizung und Licht eigneschaltet wird, dies über den Regler geregelt so dass dies den Strom erzeugt , dann kann sich der Kraftstoffverbrauch geringfügig erhöhen und max 5 % Motorleistung für die Lichtmaschine abgezweigt werden. Die Drehzahlist deswegen schneller als der Motor weil dies über den Keilriementrieb ein Übersetzungsverhältnis hat.
dein Grundlegender Ansatz ist garnicht mal so verkehrt, du hast nur 2 kleinigkeiten übersehen:
  • die Klimaanlage im Auto wird nicht elektrisch angetreieben, sondern mechanisch. das heißt, wenn du sie einschaltest, zieht eine Kupplung im Motorraum an, und verbindet den Kompressor mit der Riemenscheibe.
  • die Leistungsanpassung geschieht nicht über eine Drehzahländerung sondern über einen mehraufwand an Kraft.
  • die Leistung ist nämlich das unmittelbare Produkt aus Drehmoment und Drehzahl. je mehr Strom die Lichtmaschine erzeugen muss, desto schwerer dreht sich das Rad. der Motor braucht also mehr Kraft, um die momentane Drehzahl beizubehalten. dem entsprechend steigt natürlich der Kraftstoffverbrauch an.
    , Anna
    weil die Lichtmaschine ja dann mehr Strom erzeugen muss Soweit korrekt. Und auch richtig getippt, dass dafür irgendwie mehr Arbeit reingesteckt werden muss. und schneller drehen muss. Nein. Nicht die Drehzahl wird geändert, sondern die Kraft, mit der der Motor an der Lichtmaschine drehen muss bzw. mit der sie den Motor bremst. Und das auch ganz automatisch. Diesen Effekt kannst Du auch beim Fahrraddynamo beobachten: Mit angeschlossenem Scheinwerfer lässt er sich schwerer drehen als wenn der Scheinwerfer abgeklemmt wird.
    Anders als beim Fahrrad hat die Lichtmaschine am Auto einen Regler, der dafür sorgt, dass die Spannung unabhängig von der Drehzahl konstant bleibt.
    Die Drehstromlichtmaschine verwendet Elektromagnete, um das Magnetfeld zu erzeugen, relativ zu dem sich die Generatorspulen drehen. Je mehr Strom durch die Magnetfeldspulen fließt, um so stärker ist ihr Magnatfeld und um so mehr Spannung wird in den Generatorspulen induziert.
    Das wird benutzt, um die Ausgangsspannung automatisch auf einem gewünschten Wert zu halten. Sinkt sie ab , dann erhöht eine kleine elektrische Schaltung, der Spannungsregler, den Strom.
    Reicht Dir das schon?



    auto
    Auto-Streiche gesucht.

    - sind, von usnerem lehrer der frau die schlüssel für das auto bekommen und haben das mit konfetti und luftballonsgefüllt -


    technik
    Meine Powerbank funktioniert nicht

    Meine Powerbank funktioniert nur noch wann sie möchte. Das Komische ist allerdings, dass sie alle anderen Geräte


    kfz
    Wo kann man ein Auto gewinnen, ausser in der Sportschau?

    - immer ein auto Du denkst echt das man mal eben so ein Auto gewinnen kann? Ne xD Im Fernsehen.