Warum nicht vw radkappe felge gleichen größe montieren

2 Antworten zur Frage

~ kompatibel zu meinem Wagenmodell sind. Ich verstehe einfach nicht, warum ich nicht einfach eine schönere 15 Zoll Radkappe eines Golf V oder Jetta ~~ einfach verschiedene Felgen, und nicht jede Kappe passt zu jeder Felge. Aber.
Bewertung: 3 von 10 mit 5 Stimmen

Videos zum Thema
Video Loading...

Warum kann ich nicht jede VW-Radkappe auf jede VW-Felge der gleichen Größe montieren?

Ich besitze einen Jetta V Baujahr 2007 , der im Winter auf 15 Zoll Stahlfelgen fährt. Jetzt ist mir nach dem Reifenwechsel in der Werkstatt eine Radkappe irgendwo auf der Autobahn weggeflogen. Ich habe bei ebay gesehen, dass es recht schwierig ist, das gleiche Modell zu bekommen. Da dachte ich mir nehme ich einfach einen kompletten Satz eines anderen Designs. An dieser Stelle kam das ganze Problem mit den Seriennummern auf, die auf die Felgen passen müssen und laut ebay nicht kompatibel zu meinem Wagenmodell sind. Ich verstehe einfach nicht, warum ich nicht einfach eine schönere 15 Zoll Radkappe eines Golf V oder Jetta VI, die ja auch diesen "Klemmspannring" besitzen, bei mir auf die Felge drauf machen kann. Was kann man denn da großartig falsch machen?
Beste
Die VW-Felgen mit demselben Zollmaß sind eben nicht identisch - schon wegen der unterschiedlichen ET , d.h. die Nabe steht mal vor und mal weniger. In dem Zusammenhang muss auch der Durchmesser des Felgenschulterkreises nicht identisch sein.
Es gibt ganz einfach verschiedene Felgen, und nicht jede Kappe passt zu jeder Felge. Aber schau doch am besten nicht bei eBay, sondern im Fachhandel, da kann man dir sicher eine für dein Auto passende Kappe verkaufen.

Warum wird in Magersuchtsromanen oft das Gewicht, nicht aber die Größe der Protagonistin angegeben?

Die Frage ist berechtigt, denn Körpergröße und Körpergewicht korrelieren miteinander. Nicht umsonst fragt der Anästhesist vor einer Operation nach beiden Kriterien. Auch der behandelnde Arzt einer magersüchtigen Patientin wird immer zu Beginn der Behandlung die Körpergröße feststellen.
Zu deiner Frage konkret: Das unterscheidet eben einen mittelmäßigen von einem sehr guten Schriftsteller. Letzterer wird die Körpergröße sicherlich ausweisen.
Lena S. will ihre Körpergröße nicht mitteilen, da sie meint, es ginge beim Thema Magersucht zu viel um Zahlen.
Nun, es handelt sich um einen Roman, da kann man alles schreiben, und der Autor hat offensichtlich keine Vorstellungen von der Praxis.
Der behandelnde Arzt wird die Größe feststellen und wird auch begründen können, warum das wichtig ist.
Dann weiß er, dass der Arzt ihn wenigstens einmal zur Größe gefragt hatte - oder er ist nicht in Behandlung - oder er erinnert sich nicht mehr - oder er recherchiert oberflächlich - oder.?
Jedenfalls ist die Körpergröße wichtig!
Es ist doch ein Unterschied, ob ein Mensch der Größe 158cm 40kg wiegt oder der Mensch bei gleichem Gewicht 172cm groß ist.
Weil das Gewicht allein schon erschreckend niedrig ist, egal wie klein das mädchen ist.
Entschuldige bitte einmal, aber 40 kg sind bei 180 cm etwas anderes als bei 150 cm.
Sicher, aber 40 kg bei 1,50m machen auch schon aufmerksam.
Ich wiege 50 kg bei 150 cm, vorher ca. 67 kg.
Um Gottes Willen, ich habe eher die Befürchtung, wieder essüchtig zu werden.
Du solltest auf jeden Fall nicht hungern!
Noch etwas Schönes:
http://wdr.vo.llnwd.net/e1/CMS2010/mdb/ondemand/weltweit/fsk0/59/592378/592378_6270505.mp3
Ich habe nicht gehungert bei den 18 kg Gewichtsverlust.

Ist es immernoch so das man als Flugbegleiter/in eine bestimmte Größe und Körperfülle nicht überschreiten darf? Wenn ja warum?

Ja gibt es noch. Die Anforderungen kannst Du bei den jeweiligen Airlines nachlesen.
Bei den Mindestanfoderungen in punkto Größe geht es einfach darum daß Notfallausrüstungen die oben im Gepäckfach verstaut sind von jedem Flugbegleiter errichbar sein müssen.
Die Anforderungen in Bezug auf Körperfülle sind bei weitem nicht mehr so streng wie früher. Bei ganz neu eingestellten Kolleginnen bei der Lufthansa gibt es durchaus junge Frauen mit Kofektionsgröße 44/46 die eingestellt werden. Wichtig ist ein gepflegtes Äußeres, freundlicher Umgang mit Kunden und Kollegen, Teamfähigkeit und eine hohe Serviebereitschaft.
Im Vertrag steht lediglich der Satz das der Angestellte darauf zu achten hat Daß Körperumfang und Körpergröße in einem angemessenen Verhältnis zueinender stehen sollen.
Das ist ein weit zu spannender Begriff und man hat auch erkannt daß der weibliche Körper sich bei Frauen gerade nach ein,zwei Kindern eben verändert und dies kann kein Grund zur Kündigung sein.
Die Größe ist eher nicht das Problem. Selbst als sehr groß mit über 1.80 ist es kein Problem.
ja,sind halt regeln 149cm u.125kg ist ja auch nicht der ideale flugbegleiter
In einem Flugzeug geht es auch ziemlich eng zu und die Sitze haben auch eine bestimmte Höhe da ist es schlecht wenn jemand zu klein oder auch zu groß ist.
Naja "Sind halt Regeln" ist keine Antwort.
Das liegt ganz einfach daran dass Flugbegleiter zum einen ästhetisch sein sollen für die Kundschaft und zum anderen liegt es daran dass man keine Damen mit Doppel D oder Übergewicht brauch wegen dem Fluggewicht.
Gewicht = Kosten und wenn dann soll der Kunde zahlen. Wenn aber das Gewicht schon durch Personal überschritten wird dann bleibt weniger Platz für Kunden = weniger GELD = Schlecht
Deine Antwort kann ich so nicht stehenlassen!
Bei einem Startgewicht von 340 Tonnen des A340-600 z.B. machen 40 kg Übergewicht von 3 Flugbegleiter/innen nichts aus. und im Prinzip ist mir ein freundliches und herzliches Wesen mit DD allemal lieber als eine runtergehungerte Superzicke.
Denn die mit etwas mehr Rundungen auf den Hüften ist im Streß- und Notfall möglicherweise weitaus höher belastbar.
Nicht nur die Hülle zählt!
Und viel Masse kann man auch sehr schön verpacken
Tablet - Größe. Welche bevorzugt ihr? Und warum?
Es gibt ja mittlerweile die "normale" Tablet Größe wie z.B. vom Samsung Galaxy Note 10.1 oder iPad und es gibt mittlerweile auch schon kleinere Varianten wie das Samsung Galaxy Note 8.0 bzw. Samsung Galaxy Tab 7 oder das iPad Mini. Welche Größe bevorzugt ihr? Und warum?
Zum spielen und Filme schauen bevorzuge ich mein iPad 4, für Bücher lesen und Zeitschriften durchblättern hingegen bevorzuge ich mein iPad mini, finde ich entspannter damit zu lesen.
Also, welche bh-größe haben 13-jährige umgefähr? oder eher noch keine, weil sie noch nicht so viel oberweite haben?
zwischen "nix" und "DD" ist alles möglich
ixch finde in dem Alter und bei DEM unterschiedlichen Wachstum gibt es kaum "durchschnittlich"
Außerdem bin ich der Meinung daß es ganz schlimm ist, daß Kinder in dem Alter schon anfangen sich an Normen und Tabellen zu orientieren, die unsere Gesellschaft vermeintlich aufstellt.
Mit meiner Antwort wollte ich zum Ausdruck bringen das eigentlich alles irgendwie normal ist.
Das kann man nicht verallgemeinern, da die bei jedem Mädchen unterschiedlich groß sind.
Dazu müsste ich jetzt, sagen wir, eine Gruppe von 10 Mädchen im Alter von 13 Jahren nehmen und dvon den Durchschnitt ermitteln.
als 13-jährige würde ich noch keinen bh empfehlen, da die größen total unpassend und unbequem in dem alter sind und meiner meinung auch zu teuer, weil in dem alter man zu schnell aus den sacehn wächst. ich würde bustiers empfehlen, die sind bequemer und erfüllen auch ihren zweck
Ich bin auch 13 und habe schon sehr viel busen in den meisten bhs 75 b aber manchmal auch schon c. Ich trage NUR Bh mit Stange,
Hii
Man kann nicht so genau sagen ob bh oder nicht.
Du kannst ja mal einen probieren und wenn der bequem ist und sitz kannst du ihn ja kaufen. :)lg
Man kann das nicht durchschnittlich sagen. Jedoch haben die meisten in diesem Alter schon einen bh. Geh dich mal zu h€m und probiere einen an, wenn er bequem ist und gut sitzt auch nicht zu gross ist kauf ihn doch. trau dich es ist ja was ganz normales! Ich hatte mein ersten bh mit 11
Warum tragen Ärzte bei der OP grün oder blau und nicht weiß?
Diese Antwort habe ich gefunden:
Grün ist nicht nur die Farbe der Hoffnung,sie beruhigt auch.Der eigentliche Grund ist aber,dass grün den sogenannte Nachbild-Effekt unterdrückt:Wenn der Arzt lange die rote Operationswunde betrachtet,würde er danac auf weißem Untergrund einen grünen Fleck sehen.Das kann zu Übelkeit führen.Davon abgesehen gibt es noch einen praktischen Grund:
OP-Kleidung muß anders gereinigt werden als "normale " Ärztekleidung.Im großen Wäschehaufen des Krankenhauses kann so einfacher getrennt werden.
Quelle:http://www.onlinekneipe.com/viewtopic.php?t=485&view=next
Nö, das hat den grund, dass weiß bei einer so starken lichtquelle in die Netzhaut der Ärzte einbrennen würde. Da weiß das Licht ja am wenigsten absorbiert
Daher hat man eine andere farbe genommen.
Schwarze Arbeitskleidung wäre günstig, auch die Blutflecken würden optisch etwas kaschiert.
Die Bekleidung wird nach dem Tragen in getrennten Behältern zur Wäscherei transportiert und auch getrennt gewaschen. Die OP-Kleidung muss besonders steril sein. Jeder, der den OP-Bereich betritt, muss durch eine "Schleuse" und sich dort von Kopf bis Fuß umziehen , bevor er/sie den eigentlichen OP-Bereich betritt. Dabei wird unterschieden zwischen dem "septischen" und dem "aseptischen" Bereich: Im septischen Bereich werden infizierte Patienten operiert, im aseptischen Bereich geht es hochsteril zu. Beide Bereiche sollen auf keinen Fall vermischt werden. Um die strikten Trennungen deutlich zu machen, gibt es für den OP-Bereich die Farben grün und blau. Zwar behalten die Ärzte und Schwestern zuweilen die farbige Kleidung an, wenn sie den OP-Bereich verlassen, aber wenn sie ihn wieder betreten, wechseln sie jedes Mal Hemd, Hose und Schuhe, d. h. sie ziehen jedesmal neue, frisch sterilisierte Sachen an.
Lediglich um sicherzustellen, dass die Kleidung gewechselt wurde zwischen Straße / Station und Operationsbereich um zu vermeiden, dass Infektionen aus dem OP nach draußen getragen werden und umgekehrt. Ohne Kontrolle funktioniert das nämlich nicht, schon gar nicht bei Menschen, die in Eile sind, und eine Kontrolle, die man auf den ersten Blick sieht, wie eine andere Farbe der Kleidung, funktioniert besonders gut. Die Farben können auch anders gewählt werden, in den USA zum Beispiel werden an vielen Kliniken nochmals für jede Abteilung getrennte Farben genommen, zum Beispiel Unfallchirurgie rosa, Allgemeinchirirgie grün, Gefäßchirurgie beige etc. Steril sind Shirt, Hose und Schuhe übrigens nicht , steril ist nur der lange Kittel, der im OP-Saal darüber kommt, und der ist heutzutage in aller Regel ein Wegwerfartikel aus beschichtetem Papier und gar nicht mehr aus Baumwolle. Die Trennung "septischer OP" und "aseptischer OP" wurde in den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts verlassen, es werden lediglich Eingriffe mit Eiter etc. an einem Tag nicht im gleichen OP-Saal vor einem Gelenk- oder Gefäßeingriff durchgeführt, sondern am Schluss des Operationsprogrammes, und anschließend der Saal nicht nur feucht gewischt, sondern speziell gereinigt.
Darf die polizei direkt auf jemanden schießen der eine schwere waffe in der größe 1 :1 hat und sie nicht sicher ist ob dies eine softair ist?
Ja, aber erst muss die Polizei darauf hinweisen, dass sie schießen.
Hinweisen geht natürlich nicht immer, aber im Regelfall wirds gemacht.
ja, dann hat derjenige eben Pech gehabt, ich als Polizist würde das nicht ausprobieren wollen ob sie echt ist oder nicht
glaub ich kaum. recht auf körperliche unversehrtheit und recht auf leben, sowas eben
Das HSOG, hessisches Gesetz über die öffentliche Sicherheit und Ordnung, regelt den Schußwaffengebrauch in folgender Form:
Unmittelbarer Zwang in Forem von Schußwaffen dürfen eigesetzt werden, wenn:
-es zur Abwehr einer gegenwärtigen Gefahr für Leib oder Leben des Beamten oder anderen Personen erforderlich ist
-Straftäter flüchten, die eines Verbrechens oder Vergehens unter Verwendung von Schußwaffen oder Sprenmitteln verdächtig sind
Unmittelbarer Zwang in Form von Schußwaffen ist grundsätzlich anzudrohen, kann jedoch unterbleiben wenn die Gefahr so gegenwärtig ist, dass eine Androhung nicht mehr erfolgen kann, bevor der Erfolg der gefahr eingetreten ist. Ist blödes beamtendeutsch und heisst auf normaldeutsch, dass die Androhung des Schußwaffengebrauchs unterbleiben kann, wenn damit zu rechnen ist, dass der Täter vorher schießt. Die Androhung kann mündlich oder durch einen Warnschuß erfolgen.
Zu deiner konkret geschilderten Situation:
Sollte jemand tatsächlich so blöd sein und eine Softair Waffe auf einen Polizisten richten, so muss der Polizist nicht warten bis der Täter geschossen hat um festzustellen ob die Waffe echt ist, sondern er kann sofort und ohne Androhung die Schußwaffe gegen den Täter einsetzten. Eine Softairwaffe begründet selbst auf kurze Distanz den Anschein einer echten Waffen, sodass das Richten der Waffe auf den Polizeibeamten eine gegenwärtige Gefahr für Leib oder Leben für den Beamten begründet und ihn zum Schußwaffengebrauch berechtigt.
Polizeilicher Schußwaffengebrauch berechtigt den Beamten den Täter angriffs- oder fluchtunfähig zu machen. Da die Fluchtunfähigkeit nur für bereits weglaufende Täter gilt, die nicht mehr auf den Beamten einwirken, kommt in deinem Falle nur eine Angriffsunfähigkeit in Betracht. Was Angriffsunfähig genau ist, lässt das gesetz offen, sodass ein tödlicher Schußwaffengebrauch durchaus im Rahmen des Gesetzes ist. Schüße auf Arme oder Beine sind nciht vorgeschrieben und außerdem wird beim Schießtrainig für solche Situation sowieso nur auf dem Rumpf gezielt, da die Trefferfläche am größten ist und der zu erwartende Erfolg einer Angriffsunfähigkeit am wahrscheinlichsten ist. Kopfschüße lasse ich hier mal außern vor, da sie zwar auch in der Situation möglich wären, jedoch ist ein sich bewegender Kopf sehr schwer zu treffen. Insbesondere wenn man unter Hochstress steht. Dafür ist unser Training nicht umfassend und häufig genug. Beamte der Spezialeinsatzkommandos oder des Personenschutzes trainieren so etwas, aber die gehen ja auch ständig schießen.
Ich warte ja ehrlich gesagt schon seit Jahren darauf, dass mal irgendein Kollege einen Spinner mit einer Softairwaffe über den Haufen schießt, aber bisher hat wohl immer die Vernuft gesiegt. Der letzte Spinner den ich mit einer Softairwaffe in der Hand draußen im Dienst hatte, warf die Waffe sofort beim Anblick des Streifenwagens weg um nicht Gefahr zu laufen, dass echte Kugeln geflogen kommen.
Davon abgesehen, dass ein Schußwaffengebrauch in dem von dir geschilderten Fall rechtmäßig wäre, kann ich nur sagen, dass jeder Depp der mit einer Waffe auf einen Polizsiten zielt, damit rechnen muss, dass der Beamte zurückschießt und auch trifft. Daher bin ich der Meinung, dass ein solcher Spinner es sich verdient hat und die Konsequenzen seines Handelns bis hin zu seinem Ableben zu tragen hat.
ja, aber erst müssen sie ihn warnen, dass er die waffe runternehmen soll, weil sie sonst schießen. wenn sie dass nicht fragen können, wegen welcher situation auch immer dann müssen sie versuchen auf die schulter oder auf ein bein zu zielen und nicht gleich auf den kopf.