Man dateiendungen einfach umbennen

3 Antworten zur Frage

~ warum eine MKV evtl. nun rumbockt. Sowas macht man nur wenn man einen triftigen Grund hat. Was das konvertieren angeht. die Endung zu ~~ Header und Indexe. durch Endungsänderung hat die Datei eben einfach eine falsche Endung.
Bewertung: 2 von 10 mit 14 Stimmen

Videos zum Thema
Video

Kann man Dateiendungen einfach umbennen?

Kann man aus.avi Datei einfach eine.mkv Datei machen indem man die Endung umbennent? Die Datei funktioniert dann zwar immer noch, aber. Warum braucht ein Converter so lange? Der könnte auch einfach die Endung umbennen oder?
Die Dateiendung sagt aus wie die Daten kodiert sind. Das Ändern der Endung verändert die Kodierung in kleinster Weise.
Ja kann man. kannst auch TXT statt AVI hinterschreiben und flexible Player spielen es trotzdem ab.
Korrekt ist so eine Quick&Dirty Methode aber nicht. jedes Format hat seine eigene Struktur wie was angelegt und abgerufen wird, unterschiedliche Header und Indexe. durch Endungsänderung hat die Datei eben einfach eine falsche Endung und Player die nicht so flexibel sind spielen es fehlerhalt ab oder gar nicht.
Wenn du sowas oft machst und das mit normalen, korrekten Dateien zusammen wirfst weißt irgendwann auch gar nicht mehr warum eine MKV evtl. nun rumbockt.
Sowas macht man nur wenn man einen triftigen Grund hat. Was das konvertieren angeht. die Endung zu ändern geht sofort, da wird nichts konvertiert.
Wenn du ne MKV aus ner AVI willst geht das je nach AVI Inhalt auch ohne Konvertieren. Da wird der Inhalt der AVI in den MKV Container gepackt. Das nennt sich transmuxen.
MKVmerge ist für sowas da. Aber wie gesagt kommt es auf den Inhalt der AVI an. MKV ist zwar sehr großzügig was die akzeptierten Formate angeht, aber alles nimmt es auch nicht.
Das bringt nichts, und die Datei wird dann von dem jeweiligen Programm auf das die neue Endeung passt nicht erkannt. Es kommt immer auf die Codierung an, nicht auf die Endung. Die richtige Endung muss auch zur richtigen Codierung passen.