Kabale liebe warum bringt ferdinand luise

10 Antworten zur Frage

~ Liebe Fragen aufwerfen. Er entwickelte seine extreme Form der Liebe in eine extreme Form des Hasses. Okay! Aber er wusste doch von der Intrige ~~ okay und woher nimmt sie diese Ahnung? Ja das ist schon seltsam warum sie das.
Bewertung: 8 von 10 mit 786 Stimmen

Videos zum Thema
Video Loading...

Kabale und Liebe : Warum bringt Ferdinand Luise um?

Warum bringt Ferdinand Luise um nur weil sie ihn anlügt wegen dem Eid? Der Hofmarschall hat Ferdinand doch schon über die Intrige aufgeklärt?
Also ich verstehe das grad nicht so
und warum lügt Luise ihn überhaupt an wenn die Lady sowieso das Land verlassen hat und der Präsident die Heirat zwischen Ferdinand und Luise duldet?
Hab ich das vielleicht falsch verstanden?
Vielleicht weil der Vater das Geld für die Musikstunden nahm und Luise vorher der Lady Ferdinand abtrat. Und alles zusammen für Ferdinand nur den Schluss zulies, dass Luise keine Liebe für ihn empfand und nur mehr der Tod etwas gemeinsames ewiges sein konnte.
Im übrigen war der Ferdinand sowieso ein sehr selbstbezogenes A. bei alles Romantik waren ihm nur seine Bedürfnisse und Gefühle wichtig.
okay. Aber warum sollte der Vater das Geld für die Musikstunden nicht nehmen?
Ich kann dir leider nur Möglichkeiten für sein verzweifelte Tat vor Augen führen. In Wirklichkeit geht es ja darum dass man darüber nachdenkt. Es ist immer eine Überprüfung wie weit jemand menschliche Aktionen und Reaktionen hinterfrägt bzw. einem etwas wie "ahah", wenn nicht, dann werden sich Situationen, wenn man sich selbst reflektiert bzw. es nicht kann, auftun, die einem das Verständnis oder auch nur die Frage schon weiterhelfen.
Es gibt nämlich immer Dinge, die man nicht erfahren, nachvollziehen, oder erklären kann.
Darum ist Fragen so schön.
Und noch etwas das mir unklar ist: weiß Luise, dass Ferdinand sie umbringen möchte? Oder ahnt sie das?
Ja, weil sie je nicht mehr mit ihm alleine sein will und schon angst hatte, aber da stellt sich das Thema, wenn warum hat sie dann von der Limonade getrunken.?
Mh okay und woher nimmt sie diese Ahnung? Ja das ist schon seltsam warum sie das tat.
Meine Rechnung daraus habe ich dir je vorhin schon geschrieben, weil er sie mit seiner "Liebe" erdrückt, bevormundet, ihre Bedenken und Ängste einfach überredet hat. Es war zum Schluss schon fast eine Erpressung seinerseits und nur mehr Angst ihrerseits. Es ist ja das schwierige an der Geschichte, die sich nur durch Annahmen, diskutieren lassen.
Darum werden diese Stücke auch gerne hergenommen weil sie so subtil in menschliche und politische Macht und Liebe Fragen aufwerfen.
Er entwickelte seine extreme Form der Liebe in eine extreme Form des Hasses.
Okay! Aber er wusste doch von der Intrige und von dem Eid, weswegen Luise gezwungen war diesen Brief zu schreiben? Oder nicht?
Ferdinand bringt Luise um, weil der Präsident es nicht haben will, dass sein Sohn eine Bürgerliche heiraten will. Deshalb schmieden der Präsident und sein Helfershelfer Wurm Pläne, wie sie die Heirat stornieren könnten. Sie zwingen Luise ein falsches Geständnis zu schreiben, in dem sie zugibt, dass sie Ferdinand nicht treu gewesen ist. Sie zeigen ihm diese Geständnis, worauf er sie vergiftet.

Frage zu Schillers Kabale und Liebe: Warum verlässt Lady Milford das Land?

Sie erhält einen Brief worauf hin sie das Land verlässt, warum?
Lady Milford muss im Dialog mit dem von ihr geliebten Helden von Walter erkennen, dass dieser eine Bürgerliche liebt, eben Luise Millerin, Tochter des Hofmusikus. Luise will zwar auf den Sohn des skrupellosen Präsidenten verzichten, weil ihr klar ist, dass der Mann für sie unerreichbar bleibt, während er die Standesgrenzen "überspringen" will.Aber die Milford will weder länger Mätresse des Fürsten bleiben, noch sich an Luise oder von Walter in einer Intrige/ Kabale, die am Hof alltäglich zu sein scheint, rächen.
Sie verschenkt sogar die kostbaren Juwelen dem Kammerdiener, damit der mit dem Erlös seine zwangsrekrutierten beiden Söhne wieder freikaufen kann. Fürsten verkauften gerne ihre Landeskinder als Soldaten nach Amerika, um die Staatsfinanzen aufzubessern oder die üblichen Mätressen zu finanzieren.
(Man schiffte z.B. in Kassel ein; deshalb gab es die Redewendung: "Ab nach Kassel!") - - - Die Milford zeigt also jene moralische Größe, die am Hof selten geworden scheint, und kehrt mittellos in ihre englische Heimat zurück.
Sie e r h ä l t nicht, sondern schreibt dem Herzog einen Abschiedsbrief, den der Hofmarschall dem Fürsten übergeben soll: ".Schenken Sie die Liebe, die ich Ihnen nicht merh erwidern kann, Ihrem weinenden Lande und lernen von einer britischen Fürstin Erbarmen gegen Ihr teutsches Volk. In einer Stunde bin ich über der Grenze. Johanna Norfolk.
Heißt Lady Milford also Johanne Norfolk?
Lies mal, was die Lady im 2. Akt, 3.Szene zu Ferdinand sagt:
"Ich bin fürstlichen Geblüts - aus der unglücklichen Thomas Norfolks Geschlechte, der für die schottische Maria ein Opfer war, - Mein Vater, des Königs oberster Kämmerer, wurde bezüchtigt, in verräterischem Benehmen mit Frankreich zu stehen, durch einen Spruch der Parlamente verdammt und enthauptet. - Alle unsere Güter fielen der Krone zu. Wir selbst wurden des Landes verwiesen. Meine Mutter starb am Tage der Hinrichtung. Ich - ein vierzehnjähriges Mädchen - flohe nach Teutschland mit meiner Wärterin - einem Kästchen Juwelen - und diesem Familienkreuz. Sechs Jahre waren schon hingeweint.Krank - ohne Namen - ohne Schutz und Vermögen - eine ausländische Waise kam ich nach Hamburg. Der Herzog sah mich. lag zu meinen Füßen und schwur, daß er mich liebe. Meine Herz brannte nach einem Herzen - Ich sank an das seine. (Also: ihr "Mädchenname".
1. Wieso hat sie ihren Namen geändert?
2. Herzog = Fürst dem der Präsident von Walter dient?
3. Warum würde Präsident von Walter an Einfluss gewinnen wenn er seinen Sohne mit der Mätresse verheiratet?
1. Der englische Mädchenname war ja nicht gerade ein Aushängeschild.
2. ja
3. Die Mätressen hatten z. T. auch deutlich politischen Einfluss auf ihren "Sponsor", den Landesfürsten, wenn sie intelligent, gebildet und geschickt waren, nicht nur als "Nebenfrau" im Bett. Durch die geplante Heirat erhofft sich der Präsident einen engeren Draht zum Chef; das nennt man heute Vitamin B = Beziehungen. nutzen.
Gerne - aber lies mal das Stück als "Bürgerliches Trauerspiel" ganz in Ruhe; noch besser ist natürlich eine Videoaufzeichnung. Besser als jede "Seifenoper" heute.
Kommt am 05.11.09 auf "Arte", Inszenierung 2009 vom Schauspielhaus Düsseldorf ; davor gibt es ein gute Schiller-Biographie
Gern, aber nachdem ich die moderne Inszenierung gesehen habe, die mich in vielen Punkten nicht überzeugt hat, wäre es besser, du besorgst dir eine herkömmlichere, in der das deutsche Zeitkolorit bzw. der Geschichtshintergrund des 18. Jhdts. angemessener berücksichtigt wird. Der Soldatenhandel wurde in der Düssseldorfer Regie ganz ausgeklammert und die Aufspaltung des Bösewichts "Wurm" auf zwei Personen, die wie Figuren aus dem absurden Theater agierten mit Slapstick- und Komödienelementen, fand ich völlig daneben.- Nun denn, Schiller steht das durch

Warum bringt man Brot und Salz mit?

Zur Einweihungsfeier einer Freundin brachten viele Brot und Salz mit. Warum macht man das?
Salz war früher ein sehr kostbarer Stoff. Damit wird dem neuen Haushalt Reichtum gewünscht. Gleichzeitig deutet man auch an, dass der Haushalt lange bestehen möge, denn mit einer Prise Salz kam man früher sehr lange aus. Auch im Haushlat hält ja ein kleines Paket Salz recht lange.
Den Brauch gab es schon bei den alten Römern.
Na ja und Brot, wie gesagt, deutet an, dass die Bewohner keinen Hunger leiden mögen.
Es gibt viele Bräuche im Zusammenhang mit Brot und Salz.
Brot und Salz im neu gebauten Haus oder beim Einzug in eine neue Wohnung sollen die künftigen Bewohner vor Mangel an Lebensmitteln bewahren, sagt man.
http://www.planet-wissen.de/pw/Artikel,AE9D4CC1CDC06016E034080009B14B8F,.html
Weil das in vielen Laendern als die Grundnotwendikeit des Lebens gesehen wird. Ohne Salz kann der Mensch nicht leben, ohne Brot auch nicht. Besonders in slawischen Laendern ist das eine alte Tradition, Gaeste zu begruessen.
Weil es zum Brauchtum gehört, wie das Händeschütteln in Europa und das Verbeugen zur Begrüßung in Japan.
Der Brauch hat keinen religiösen Hintergrund. Brot und Salz spielten zwar auch in der Bibel eine Rolle, jedoch nicht im Zusammenhang mit dem Bezug einer neuen Behausung.
Brot und Salz
Brot und Salz, früher wichtige und kostbare Nahrungsmittel, sollten symbolisch ausdrücken, dass man dem Paar beim Einzug in die neue Wohnung wünschte, dass immer Wohlstand herrschen solle.
http://www.hochzeitsbuch.net/nav.php/G%C3%A4ste/Feier/Br%C3%A4uche/185
Pflege diesen Brauch auch, habe jedoch in letzter Zeit des Öfteren gesagt bekommen, dass Wein auch dazu gehören würde.
Könnte ja mal eine Frage daraus machen.
Grooz
Allgemeine Zusammenfassung von "Kabale&LIebe" von Schiller?
Hallo,hätte gern wie schon gesagt eine allgemeine Zusammenfassung von "Kabale und Liebe" von Schiller.Sollten das Buch über die Ferien lesen, hab aber vergessen es mir zu holen in der Schule!Und hätte eh keine Zeit gehabt es zu lesen! Wäre euch sehr dankbar wenn mir einer helfen könnte
Warum bringt Freitag der 13. Pech?
Der amerikanische Börsenkrach von 1927 begann zwar schon an einem Donnerstag, verknüpfte sich aber im allgemeinen Bewusstsein mit dem Freitag, der ein Dreizehnter war. Hochkonjunktur bescherte dem Datum der Flug der Apollo 13 im Jahr 1970. Das Raumschiff trug nicht nur die Unglückszahl, es startete auch an einem Freitag. Seitdem ist Freitag, der Dreizehnte, ein unerschöpfliches Medienthema, Titel für Horrorfilme und Stoff für moderne Unglückslegenden. Auch ein passendes Brauchtum bildet sich bereits: Freitag, der Dreizehnte, ist ein beliebter Termin für die Aktivierung von Computerviren.
Ja, stimmt schon. Die Unglücke, die in der vorherigen Antowrt aufgeführt wurden, geschahen jeweils an einem Freitag, den 13.
Sie trugen sicherlich zu einer Bestätigung des abergläubischen Unbehagens an Freitagen, den 13. bei.
Aber seien wir doch mal ehrlich, auch an anderen Daten und Wochentagen geschehen Unglücke.
Warum wird also gerade an Freitagen, den 13. so darauf geachtet?
in den W-Akten habe ich folgende Antwort gefunden:
"Nach alter Zahlensymbolik ist die Primzahl 13 eine "übersteigerte Zwölf" und zerstört die Harmonie des Universums. Dagegen hat der Tag zwölf Stunden, das Jahr zwölf Monate, und es gab zwölf Apostel. 13 waren beim letzten Abendmahl zusammen, um diese Zeit hatte Judas den Lohn für den Verrat an Jesus bereits ausgehandelt.
Noch größer wird die Besorgnis Abergläubischer, wenn die 13 in Kombination mit einem Freitag auftritt, der traditionell als Unglückstag gilt. Weil Jesus der Überlieferung nach an diesem Wochentag gekreuzigt wurde, ist der Tag in christlichen Kulturen meist negativ besetzt."
Diese Rückverfolgung zum Ursprung des Abergaubens finde ich überzeugend.
Vielen Zeitgenossen ist flau im Magen, wenn ein "schwarzer Freitag" bevorsteht, nämlich Freitag, der 13. Jeder Vierte glaubt einer Allensbach-Umfrage zufolge, dass die Zahl 13 eine Bedeutung für ihn haben könnte, fast jeder Zehnte nannte den Freitag. 1998 treten die angeblichen Unglückstage geballt auf. Der Freitag, der 13., ist bereits der dritte in diesem Jahr. Eine solche Häufung wird es erst wieder im Jahr 2009 geben.
Die 13 gilt als Unglückszahl schlechthin. So verzichten viele Hotels auf Zimmernummern mit der 13. Manche Fluggesellschaften weisen in ihren Maschinen keine Sitzreihe 13 aus. Auch in Hochhäusern fehlt gelegentlich ein 13. Stockwerk.
Nach alter Zahlensymbolik sei die Primzahl 13 eine "übersteigerte Zwölf" und zerstöre die Harmonie des Universums, erklärte der Bonner Volkskundler Gunther Hirschfelder. Dagegen hat der Tag zwölf Stunden, das Jahr zwölf Monate, und es gab zwölf Apostel. 13 waren beim Letzten Abendmahl zusammen, um diese Zeit hatte Judas den Lohn für den Verrat an Jesus bereits ausgehandelt.
Statistik spricht gegen Unfallpech
Noch größer wird die Besorgnis Abergläubischer, wenn die 13 in Kombination mit einem Freitag auftritt, der traditionell als Unglückstag gilt. Weil Jesus der Überlieferung nach an diesem Wochentag gekreuzigt wurde, sei der Tag in christlichen Kulturen meist negativ besetzt, erklärte Hirschfelder. In Israel ist Freitag, der 13., ein Tag wie jeder andere. In Indien, Südostasien und Afrika dagegen ist der Aberglaube so verbreitet wie in der westlichen Kultur.
Dabei wird der "schwarze Freitag" in Sachen Unfallpech seinem schlechten Ruf offenbar nicht gerecht. Laut einer statistischen Untersuchung des Landes Mecklenburg-Vorpommern ereigneten sich 1995 an Freitagen zwar generell etwa 20 Prozent mehr Unfälle. Der 13. Januar und der 13. Oktober, die damals auf Freitage fielen, lagen jedoch mit 37 und 52 Unfällen unter dem ermittelten Durchschnitt von 55.
Manche betrachten die 13 sogar als Glückszahl. Mit der 13 begann beispielsweise vor mehr als 40 Jahren die Geschichte des Zahlenlottos: Sie war am 9. Oktober 1955 die erste Zahl, die das zwölfjährige Waisenkind Elvira Hahn aus der Lostrommel zog.
Hinzu dem dem bereits aufgeführten kommt, dass Freitag der 13. rein statistisch häufiger vorkommt, als Freitag der 14 oder Freitag der 12. Somit kann auf einem derartigen Datum auch mehr passieren. Borg
Die Erklärung über die Zahlenmystik hat nur bedingt etwas mit dem Datum Freitag, den 13. zu tun. Die eigentliche Ursache liegt im Ende des Templerordens begründet. Nachdem er 1118/19 gegründet wurde, ist er zu einer militärischen, politischen und vor allem finanziellen Großmacht geworden. Der Orden besaß eigene Streitmachten, Banken, Werften sowie unzählige Ländereien und Schlösser. Ihr Vermögen war größer als das mancher Königreiche. Dies machte einige Herrscher natürlich neidisch und es war der französische König Philipp IV. , der alle Mitglieder des Templerordens im Jahr 1307 verhaften ließ. Zu diesem Zweck sandte er an alle Stadthalter eine versiegelte Nachricht, die zu einem genau festgesetzten Datum geöffnet und deren Inhalt ausgeführt werden musste. Dieses Datum war Freitag, der 13. Oktober 1307. Die Gefangennahme der Tempelritter war ein derart einschneidendes Ereignis, dass das Datum "Freitag, der 13." zu einem besonderen - und negativ besetzten - Datum werden ließ. Klaus
Das hat mit der Christianisierung zu tun. Bei den "heidnischen" Germanen war die Zahl 13 eine Glückszahl. Die Christen "verteufelten" jedoch alles, was mit heidentum zu tun hatte. Deshalb ist über die Jahrhunderte die Zahl 13 zur Unglückszahl "mutiert". Freitag war der Göttin Freya gewidmet. Also kommen aus Christlicher Sicht gleich zwei "schlimme" Sachen zusammen. Bei größeren Festen ging das nicht so einfach und so ist heute halt zum Beispiel Ostern einer der höchsten Christlichen Feiertage. Im Heidentum hieß es Ostarafest. Berserkr
Fragen ohne Antwort - Home
Warum bringt die Deutsche Bank auf ihren Kundenkarten nicht den Geldkartechip unter sondern stellt eine seperate Geldkarte aus?
Das macht doch keinen Sinn. Außerdem sollen ja in Zukunft die ec-Kartendaten auch auf dem Chip gespeichert werden, weil ein Chip angeblich sicherer ist. Auf den Deutsche Bank Kreditkarten sind Chips drauf, aber warum nicht auf den ec-Karten?
Was will ne Bank machen?
Geld!
Also will se mit ner zweiten Karte mehr Geld verdienen
Dann könnten die ja trotzdem den Chip auf der ec-Karte unterbringen. Das mit dem Geld ist kein Argument.
Nein, das spielt wirklich keine Rolle. Denn die Standard-Kundenkarten gehören i.d.R. zum Girokonto, und da ist kein Geld rauszuholen. schon gar nicht mit dem 2-Karten-Prinzip. Moderne Kunden wechseln da schlicht das Institut, damit ist aus Sicht der Bank nix gewonnen.
Dann haste zwei Karten!
Kannste mehr mit jonglieren und Ausgeben!
wenn die da nicht drauf aus sind weiss ich es net
Die Karten werden nicht von der Deutschen Bank hergestellt, sondern von Firmen , die von den Banken damit beauftragt werden.
Das Kartenangebot sieht u.a. vor, dass Karten mit und ohne Geldkarten-Chip produziert werden können. Bei den meisten Kreditinstituten hat der Besteller diese Auswahlmöglichkeit auch in seinem System.
Je nach Politik des Unternehmens ist ein Standardverfahren vorgesehen, bei den Sparkassen z.B. "ec-Karten" immer mit Chip, Kreditkarten immer ohne Chip.
Mit Chip ist schon für die armen Raucher in unserem Land jetzt wichtig, weil auf dem Chip das Geburtsdatum vermerkt ist, und nur damit der Zigarettenautomat auch die Kippen rausrückt. Alle unter 16 Jahren haben da schlechte Karten.
Am besten fragst du also nochmal die Deutsche Bank.
Verstehe ich nämlich auch nicht.
Die Kunden hat die Geldkarte freilich noch nicht überzeugt. Wegen der mangelnden Nachfrage nahmen die Dresdner Bank und die Deutsche Bank den Chip sogar wieder von ihren EC-Karten herunter. „Warum sollte ein Kunde für etwas bezahlen, was er gar nicht nutzt?“, fragt Michael Lermer von der Deutschen Bank. Hier bietet man inzwischen eine separate Karte für eine Jahresgebühr von 2,56 Euro an.
http://www.tagesspiegel.de/geld/archiv/07.12.2006/2946989.asp
ja, ich weiß, dass man für 2,56 € eine seperate Geldkarte bekommt. Aber warum seperat? Die könnten ja einem von Anfang an die Wahl lassen ob er eine Geldkarte auf der ec-Karte haben will oder nicht.
Es kommt darauf an, was Dich die Karten kosten.
Ich kenne die Preisgestaltung bei Girokonten der DB nicht.
Nur soviel: Kreditkartensicherheit wird von den Acquirern gefordert, bedeutet: Hier zieht die Haftungsumkehr. Sofern Deine Karte keinen Chip hätte, zahlt die Bank mit dem GAA, die Karten ohne Chip akzeptiert oder das Institut, welches Karten ohne Chip herausgibt. Somit hast Du einen Chip, auch wenn es Dich persönlich nichts kostet.
Bei der Bankkarte ist der Chip derzeit nicht zwingend notwendig. Er kostet nur etwas mehr. Der Geldchip ist heute Nebensache, aber EC-cash offline hat sich bereits durchgesetzt. Aber das haben viele Institute noch nicht geschnallt, denn hier sparen die Händler Verbindungskosten des Kartenzahlungsgerätes.
Sofern der Magnetstreifen auf der Karte immer noch akzeptabel ist, wird der Chip auf der EC-Karte nicht zwingend sein.
ups, was ist EMV? hier:
kartensicherheit.de - Fehlerseite
Thema: Klassische Musik: Warum bringt unsere heutige Zeit keine "bekannten" Komponisten mehr hervor?
Wenn wir über klassische Musik sprechen fallen uns ohne lange zu überlegen Komponisten wie Mozart, Beethoven, Bach,. etc. ein. Keiner von diesen hat je am Ende des 20. Jahrhundert geschweige im 21. Jahrundert gelebt.
Woran kann das liegen?
  • oder müssen Komponisten erst sterben damit sie wirklich bekannt werden?
. komplette Frage anzeigen  Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller von , 11.10.2009 Ravel, Prokoffjew, Rachmaninow und viele andere sind für mich Klassiker des 20. Jahrhunderts, auch schon vor ihrem Tod. Doch auch Komponisten des 21. Jahrhunderts gibt es jede Menge, sie sind aber nicht berühmt, oder kennt jemand Friedrich Goldmann?.
Kaum jemand? Und warum hat dann David Garrett mehrfach Stadien ausverkaufen können?
ja kenne ich. Der macht wie Hans Zimmer Filmmusik. Für mich hat dies aber sehr wenig mit klassischer Musik zu tun, da die Musik sich am Film orientiert.
Es hat wenig mit zeitgenössischer Klassik zu tun, weil sich die Musik an einem Film orientiert? Solch ein Argument finde ich reichlich unüberlegt. Dann hat Ballett-, Opern-, Singspiel- und/oder Operettenmusik in deinen Augen sicherlich ebenfalls nicht allzu viel mit klassischer Musik zu tun, denn immerhin orientiert sie sich oftmals an Dramen, Novellen, Romanen…
Wenn man sich nicht dafür interessiert, weiß man auch nicht, wer bekannt ist.
Naja, bin immer bei den schon oben gennanten Komponisten geblieben. Hast schon irgendwie recht. Übringes ich bedanke mich für den Link
Da muss eben jeder selbst auf musikalische Entdeckungsreise gehen. Das hat auch was mit Eigenverantwortlichkeit zu tun.
> jüngere Generation an und die > stehen oft nicht auf Beethoven etc
Ich mache als Musiklehrer immer wieder die gleiche Beobachtung. Schüler schwören Stein und Bein, klassische Musik doof zu finden. Und wenn sich in der Pause jemand ans Klavier setzt, was von Chopin, Beethoven, Rachmaninoff.spielt, stehen alle mit großen Augen daneben und sind gerührt.
Ich. Ich lass mir doch nicht von der Zeit vorschreiben, was mir zu gefallen hat.



deutsch
Was bedeutet es sich selbst in dem Weg zu stehen?

- ausgelöschten. Saboteurs in sich , verabschiede ich mich mit lieben Dich.


liebe
Wie lange riecht das Tshirt nach der Person,der es gehört hat?

- Wirf es weg und befreie dich somit von ihm, dann geht der Liebeskummer auch schneller vorbei.


drama
Wer kennt gute alte Familienfilme?

Hallo , mein problem hab keins Es ist nur dass ich wenig zeit mit meiner familie verbringe, weil sie immer bis