Ist dunkle weiße schokolade gesünder

3 Antworten zur Frage

~ wichtigsten sind: Anandamid, Arginin, Dopamin , Epicatechin , Histamin, Magnesium, Serotonin , Tryptophan , Phenylethylamin , Polyphenole ~~ Deshalb hat weiße Schokolade tendentiell mehr Fett und Zucker als dunkle, und ist.
Bewertung: 4 von 10 mit 97 Stimmen

Videos zum Thema
Video Loading...

Ist dunkle oder weiße Schokolade gesünder?

Man sagt ja immer je dunkler die schokolade desto gesünder, aber das stimmt doch so direkt gar nicht? der Kakao Anteil ist doch dann nur höher? und das bedeutet eben mehr fett? was ist überhaupt der bedeutende unterschied zwischen weißer und dunkler schokolade und wie sieht es bezüglich den Kalorien und Nährwerten aus?
Eigentlich ist es besser dunkle Schokolade zu essen. Grund: Iss mal 1-2 Stücke 70-90% Schokolade und im gegensatz dazu dann 1-2 Stücke weiße oder Vollmilchschokolade. Ich wette mit dir nach 1-2 Stücken von der dunklen Schoki bekommst du kein weiteres mehr runter, nach 1-2 Stücken einer Normalen Tafel isst du aber mehr davon. Liegt einfach daran das dem Körper von der dunklen Schokolade meist viel weniger schon vollkommen ausreicht aus bei der "hellen". Somit isst man weniger Schoki, hat aber was süßes gegessen.
Weiße Schokolade enthält nur Kakaobutter, d.h. nur das Kakaofett. Daran ist zwar nichts verkehrt, aber das anregende Theobromin, die Gerbstoffe, Bitterstoffe, Antioxidantien und Mineralien sind da eben nicht drin! Die sind gerade das, was übrig bleibt wenn man die Kakaobutter wegnimmt.
Deshalb hat weiße Schokolade tendentiell mehr Fett und Zucker als dunkle, und ist aller eigentlich wertvollen Kakao-Inhaltsstoffe beraubt.
Gesundheitlich bedenklich ist sowieso vor allem der Zucker , nicht das Fett. Kakao"bohnen" sind Samenkörner, und als solche Nährstoffbomben.
Die Nährwertangaben sind bei schwarzer edelbitterschokolade fast die gleichen wie bei weißer Schokolade. 
  • 510-540 kcal pro 100 g
  • Ca. 30-35g Fett pro 100 g
  • Ca. 30-40 g bei schwarzer und ca. 50-60 bei weißer Schokolade
Bei weißer Schokolade hat man etwas mehr Zucker, bei schwarzer etwas mehr Fett - aber auf eine Tafel sind das nur einige Gramm, das macht wenig aus.
Vielmehr wiegt der Vorteil von schwarzer Schokolade noch viele wertvolle Bestandteile des Kakaos zu haben.  Die wichtigsten sind: Anandamid, Arginin, Dopamin , Epicatechin , Histamin, Magnesium, Serotonin , Tryptophan , Phenylethylamin , Polyphenole , Tyramin und Salsolinol sowie Flavonoide.
Diese sorgen dafür, dass zumindest reiner Kakao einen guten effekt auf die Gesundheit haben kann. Weiße Schokolade kann das nicht.

Ist weiße Schokolade wirklich gesünder als normale?

Was man aber vielleicht noch dazusagen sollte: Der Gesamt-Fettanteil ist jedoch dennoch bei der dunklen Schokolade am höchsten!
Es wird zwar weniger Kakaobutter benötigt,aber Kakao selbst hat ja auch einen nicht gerade niedrigen Fettanteil.
Ich mag die genauen Werte gerade nicht nachschauen.dunkle Schokolade hat aber so zwischen 45 und 55 Gramm Fett,und milchigere oder gleich weiße eher zwischen 35 und 45 Gramm Fett).
Kakaofett beinhaltet aber auch sehr gesunde Fett und MegaFrage hat ohnehin recht damit,dass dunkle Schokolade gesünder ist.
Nein ist sie nicht da sie fast nur aus Zucker und Fett besteht. Da ist kein bisschen Kakao drin.
nein umgekehrt, wenn dann die dunkelste schokolade
von gesund kann wirklich nicht die Rede sein
nein, ist sie nicht. Sie enthält viel mehr Kakaobutter und ist somit fettreicher
nein überhaupt nicht, in der weißen ist nicht mal mehr Kakao drinn eher noch mehr Zucker
Nein, eher umgekehrt.
Es ist ja kein Kakao in weißer Schokolade enthalten, und gerade dieser schützt z.B. vor Atherosklerose und enthält den "Glücklichmacher" Theobromin.
Nein, denn die hat mehr Fett. Wenn dann solltest du zu dunkler Schokolade ab 60% Kakaoanteil greifen.

Warum ist dunkle Schokolade gesünder als Milchschokolade?

Man hört immer wieder dunkle Schokolade sei viel gesünder als die Milchschokolade. Ist das so? Der Fettanteil ist doch gleich, lediglich der Zuckergehalt dürfte etwas weniger sein, oder?
Es geht hauptsächlich um den Kakaogehalt ,der sich gesundheitlich positiv auswirken soll.
>"Dunkle Schokolade ist nicht nur gut für die Seele sondern auch fürs Herz: Bereits 40 Gramm Schokolade mit einem Kakaoanteil von über 70 Prozent erweitern die Herzkranzgefässe und verbessern die Aktivität der Blutplättchen, wie eine am Freitag veröffentlichte Studie des Universitätsspitals Zürich ergab."
aus: http://www.nzz.ch/nachrichten/zuerich/unispital_zuerich_schokolade_dunkel_herz_1.581992.html Ich selbst esse die Schokolade, die mir gerade schmeckt,denn nicht nur das Herz- Kreislaufsystem muss ab und zu verwöhnt werden, sondern auch die Seele.
um das zu beantworten muß man gesundheit definieren und jeder hat ein anderes eigenes system von Gesundheit deshalb ist ein allgemeines reden von gesünder nicht möglich Man kann nur schreiben in der menge hat die weisse Schokolade an dem Tag ind er Minute diese Wirkung jeder Mensch hat jede Minute unterschiedliche Bedürfnisse und waser gestern brauchte kann morgen schaden aber so ungefähr
Die Menschen versuchen jedoch immer alles zu verallgemeiner
dies geht aber nicht oder besser gesagt nur teilweise
jede Schokolade ist für Dich positiv und hilft Deiner Gesundheit wenn Du es so entscheidest für Dein Körpersystem ich hab 9000 Bücher gelesen um alles vom Menschen zu lernen
ist sie? Ziemlich egal, würd ich sagen
Weiße Schokolade:
28 g Kakaobutter 26 g Milchpulver 46 g Zucker
Milchschokolade:
12 g Kakaomasse 22 g Milchpulver 48 g Zucker 18 g Kakaobutter
Bitterschokolade:
48 g Kakaomasse 4 g Kakaobutter 48 g Zucker
Zucker macht glücklich, glaube ich.
Man sollte deshalb die 70% Schokolade essen, weil sie den Blutzucker nicht so hoch schießen läßt wie Vollmilch-Schokolade, also tatsächlich weniger Zucker enthält. Und man kann sich auch mit dunkler Schokolade die Seele verwöhnen
was ist an schokolade gesund? sie macht eig. nur dick und hat gar keine vitamine.
Ist brauner Zucker vollwertiger und gesünder als weißer Zucker?
bzw. was sind die Unterschiede zwischen braunem und weißem Zucker?
Zum Mythos vom "gesunden" braunen Zucker:
"So vielfältig wie die Meinungen und Ansichten zu diesem Thema, so vielfältig sind auch die Erscheinungsformen und Herstellungsarten von Zucker. Erst die Kenntnis über die Herstellung der verschiedenen Zuckerarten ermöglicht eine Bewertung der verschiedenen Angebotsformen von Zucker. Aus dem Saft der Zuckerrübe wird weißer Haushaltszucker und "brauner" Zucker, sogenannter Rohzucker, hergestellt. Beide Zucker sind raffiniert und damit ausgesprochen hoch verarbeitet. "Brauner" Zucker wird nachträglich mit Melasse oder Karamel rückgefärbt. Die aus Zuckerrohr hergestellten Zucker sind weder raffiniert noch chemisch gebleicht. Hier unterscheidet man zwischen:
Roh-Rohrzucker:
auskristallisierter Zuckerrohrsaft, mit Auftrennung in verschiedene Melassegehalte.
Voll-Rohrzucker:
getrockneter, gemahlener Zuckerrohrsaft.
Herstellung
Nach der Ernte wird das Zuckerrohr geschnetzelt, durch Walzen gepresst und der gewonnene Saft durch Absetzenlassen geklärt und gefiltert. Falls erforderlich, wird zur weiteren Klärung Kalk zugesetzt, der Schmutz- und Trübstoffe bindet und sich dann am Boden absetzt. Der so geklärte Zuckerrohrdünnsaft wird in Vakuumkesseln bei ca. 70 Grad Celsius eingedickt, bis ein stark konzentrierter Zuckerrohrdicksaft entsteht. Diese Zuckerlösung wird mit wenigen Kristallen nicht raffinierten Zuckers bestreut, so dass der eingedickte Saft auskristallisiert."
Quelle: Home - mein-naturshop
Rohzucker, Brauner Zucker
Brauner Zucker ist ein Halbfertigprodukt des Rohr- oder Rübenzuckers. Seine Zuckerkristalle sind noch nicht vollständig von anhaftenden Sirup befreit, dadurch erhält er seine braune Farbe. Dieser Zucker enthält noch Vitamine, Mineralien und Stoffe, die dem Zucker ein zusätzliches Aroma verleihen. Wegen seinem vergleichsweise hohen Anteil an Vitaminen, Mineralien und Spurenelemente wird dieser Zucker sehr gerne in der Vollwertküche verwendet.
Vollrohrzucker
Vollrohrzuc ker ist ein eingedickter eingedickter und getrockneter Zuckerrohrsaft. Er ist ein unraffinierter Zucker, der direkt aus dem frischen Pflanzensaft gewonnen wird. Er besteht zu 95 Prozent aus Saccharose und anderen Zuckerarten. Zusätzlich enthällt Vollrohrzucker Mineralstoffe, Spurenelemente und Vitamine, die ihm einen besonders aromatischen Geschmack verleihen.
Welche Schokolade ist fettiger weiße oder braune?
Produkt Milka 100g, Fett in g, KJ
Milka Weisse, 29,5g, 2245
Milka Alpenmilch, 29,5g, 2210
Milka Trauben Nuss, 25,5, 2055
Haselnuss, 32,5, 2255
Noisette, 33,5 2275
Haselnuss, 36,0 2315
Alpen Milch-Creme, 37,5 2370
Sahne-Creme 44,5 2520
Joghurt 36,0 2360
Hüttenträume 42,0 2479
http://www.milka.de/milka/page?siteid=milka-prd&locale=dede1&PagecRef=33
Man kann auch Diät nehmen
Diät Alpenmilch 31,0 2045
Diät Nuss-Nougat 35,0 2175
Diät Zartherb 36,0 2090
Ritter Sport
Alpenmilch 32,0 2246
Cocos 40,0 2397
Eierlikör 30,0 2192
Joghurt 38,0 2367
Trauben-Nuss 28,0 2060
Voll-Nuss 38,0 2308
Weisse-Vollnuss 38,0 2353
Diät
Ritter Sport Diät Vollmilch 31,0 1910
Ritter Sport Joghurt 37,0 2068
Fehler 404 | Seite nicht gefunden | RITTER SPORT
Was lernt man daraus?
1. Joghurt-Schokolade macht nicht schlank sondern dick,
2. Diät-Schokalde bringt nichts, da der Zucker durch Süßstoffe ersetzt wird,
3. Trauben-Nuss oder Nuss ist die Sorte, die am wenigsten ungesund ist.
Warum?
Entscheidend ist nicht der Fettgehalt, sondern die Herkunft des Fettes.
Nüsse sind generell eine gesunde Nahrung, wie folgende Untersuchung zeigt.
"In den letzten Jahren haben mehrere epidemiologische Studien ein abnehmendes
Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen bei zunehmendem Verzehr von Nüssen
gezeigt. Wie aus klinischen Studien hervorgeht, beruht diese Wirkung teilweise oder
vollständig auf einer durch den Nussverzehr bewirkten Senkung des
Gesamtcholesterin- und des LDL-Cholesterinspiegels im Blut. Welche Inhaltsstoffe
der Nüsse für diese Wirkung verantwortlich sind, ist noch unklar, obwohl vieles dafür
spricht, dass vor allem das günstige Fettsäureprofil der Nussfette eine Rolle spielt
.
Diese Untersuchungen sind vor allem in USA durchgeführt worden und haben dort bei
Ernährungswissenschaftlern und -beratern einen starken Wandel in der Bewertung
des Verzehrs von Nüssen bewirkt. Die früher eher negative Sicht
ist der eindeutigen Befürwortung eines höheren Verzehrs gewichen. In Europa ist dieser
Wandel noch wenig zur Kenntnis genommen worden."
Quelle: Gleiches gilt übrigens für Omega-3-Fettsäuren in Seefischen.
http://www.milka.de/milka/page?siteid=milka-prd&locale=dede1&PagecRef=191
Durchschnittswerte Schokolade pro 100g:
Vollmilch: 30 g Fett, 530 kcal
Weisse Schokolade: 29,5 g Fett, 535 kcal
Zartbitter: 31,9 g Fett, 516 kcal
also: die Zartbitter ist die fettigste, hat aber weniger Zucker als die anderen.
Bei einer maximalen Streuung der Durchschnittswerte von deutlich unter 10 Prozent ist es egal
War das eine Frage?
Sollte heissen, wenn die Unterschiede der einzelnen Schokoladen so gering sind, kannst Du essen, was Du willst.
Geniess es also und bei zu viel Lust kannst Du ja Kalorien wegvögeln
klar genieße ich zu futtern.ich werde ja davon nich dick!.aber vögeln tu ich trotzdem
Ich habe schon zugenommen: In 25 Jahren fast 5 kg
Letzteres hilft vielleicht dagegen?
Wie funktioniert es dass weiße Schokolade weiß und nicht braun ist?
Meine Freundinnen und ich hatten eine kleine Party und da haben wir eben schokolade gegessen und uns gefragt warum weiße Shokolade weiß ist, bzw. wie es funktiniert Schokolade in weiß herzustellen! Über Antworten würden wir uns freuen.
da ist kein kakaopulver drin, sondern nur kakaobutter. kakaobutter ist nicht braun und deswegen die schoki auch nicht.
wie genau die das kakaopulver und die kakaobutter voneinander trennen, kann ich dir nicht sagen, aber sie tun es.
Bei weißer schokolade ist weniger Kakao drinnen, bei dunkler mehr. Das kakao färbt die schokolade braun
In weißer Schokolade ist kein Kakao, sondern nur Kakaobutter.
Nein, Kakaobutter ist das Zeug, was übrigbleibt, wenn man Kakaopulver herstellt. D.h. das Braune ist der Kakao, alles andere die Kakaobutter.
Nee, denn Kakaobutter ist nur das Fett aus dem Kakao.
und das kommt aus der kakaobohne.
Kakao – Wikipedia
es ist kein kakaoPULVER drin. verflucht, scheisst nicht den klugscheisser klug.
Kakaobutter wird durch das Pressen von Kakaobohnen gewonnen.
"Zur Vorbereitung der Produktion von Kakaobutter werden Kakaobohnen geröstet, gebrochen und von den Schalen getrennt. Sie werden anschließend durch erhitzte Walzen zur Kakaomasse zerdrückt. Diese Masse ist im warmen Zustand zähflüssig, und erstarrt beim Erkalten. Sie dient als Ausgangsmaterial für verschiedene weitere Produktionsschritte.
Die Kakaobutter entsteht durch die Bearbeitung der Kakaomasse in einer Fettpresse. Dort wird das enthaltene Fett von den anderen Bestandteilen getrennt. Je nach Verwendungszweck wird die Kakaobutter anschließend raffiniert. "
http://schoko-freun.de/lexikon/kakaobutter.html
Warum ist weiße Schokolade weiß?
iz mehr Grips daher, als das ohne Quellenangabe abgekupferte
Im Gegensatz zu herkömmlicher Schokolade wird bei der Herstellung weißer Schokolade der Kakaomasse das Kakaopulver entzogen und nur die daraus entstandene Kakaobutter zusammen mit Milchbestandteilen und Zucker verwendet.
de_neige
.
Im Gegensatz zu herkömmlicher Schokolade wird bei ihrer Herstellung der Kakaomasse das Kakaopulver entzogen und nur die daraus entstandene Kakaobutter zusammen mit Milchbestandteilen und Zucker verwendet.
http://de.answers.yahoo.com/question/index?qid=20061121092613AA8lf83