Husten schleim hausmittel

3 Antworten zur Frage

~ hauptsächlich zum Schleim Lösen. Bei einem schleimlösenden Husten hat der körperliche Heilungsprozess schon längst begonnen. ~Ich habe starken Husten mit Schleim, was hilft als Hausmittel? Ich habe mal gehört das Honig hilft,.
Bewertung: 3 von 10 mit 10 Stimmen

Videos zum Thema
Video Loading...

Husten mit Schleim Hausmittel?

Ich habe starken Husten mit Schleim, was hilft als Hausmittel? Ich habe mal gehört das Honig hilft, ich finde den Geschmack von Honig jedoch schrecklich. Geht auch Agaven Dicksaft?
Eukalyptusöl, Pfefferminzöl, Zwiebelsaft oder auch Thymiansaft. Mein Vorschlag ist eher, besorge dir z. B. Thymiansaft auch der Apotheke. Ist rein pflanzig und hilft sehr gut. 
Wenn Du den Schleim schon abhusten kannst, dann hat bei Dir der Heilungsprozsess schon begonnen. Mehr als den Schleim abhusten kann man eh nicht machen, die ganzen Hustenmittel dienen hauptsächlich zum Schleim Lösen.
Bei einem schleimlösenden Husten hat der körperliche Heilungsprozess schon längst begonnen.  

Von Halsweh + Schluckbeschwerden Zu Husten + Schleim

Vor 1'er Woche am Freitag fing es an, dass ich Halsschmerzen beim Schlucken hatte und allgemein schmerzen im Hals. Bis Heute. Heute Morgen als ich Aufstand war der Innenraum von meinem Mund sehr trocken. Ich hatte Angst die Halsschmerzen wurden stärker wegen der Trockenheit, also habe ich geschluckt und die Halsschmerzen waren weg. Doch dann das nächste Problem - Husten - Seitdem dem habe ich Heute Husten und muss richtig viel Schleim ausspucken.
Kennt jemand ein Hausmittel, i-was Gurgeln, spülen oder so kA.
Wenn der Schleim rauskommt, ist es super. Dann bist du schon auf dem richtigen Weg. Wichtig ist jetzt, ganz viel zu trinken. Ansonsten sollte dein Körper im Normalfall alleine damit klarkommen, du kannst natürlich Symptombekämpfung machen wie z.B. Hustenblocker für die Nacht.
Falls es nach einigen Tagen nicht besser wird oder du Fieber bekommst, geh bitte zum Arzt.
Stimmt nicht ganz. Ich habe seit 3 Monaten Schleim im Hals welcher weiß ist und den ich abhusten kann. Schleimlöser und Antibiotika haben nicht geholfen. Nasennebenhöhlen, Lungen und Bronchien sind sauber. Mein Arzt ist also ratlos woher der Schleim kommt.
Wenn der Körper Schleim absondert, bringt er damit Schadstoffe oder Krankheitserreger raus. Das ist also gut, aber nach 6 Wochen fängt es an chronisch zu werden. Wenn man sich Ameisensäure besorgen kann, ist es schnell ausgeheilt. Man reibt sich Hals und Brust damit ein und einen warmen Wickel drüber. Über Nacht ist am Besten.

Mittel gegen Husten/ Schleim

Hallöchen, Meine Mama ist bzw. War krank, ihr geht es schon besser aber sie kriegt regelmäßig noch Hustenanfälle und dabei löst sich der schleim. Dies geschieht jedoch nur langsam und ist sehr anstrengend für sie. Nun suchen wir nach einem Mittel das den Prozess des schleimlösens unterstützt ihr aber gleichzeitig nicht ihre komplette Kraft raubt und ihr nicht die Luft zum atmen nimmt wenn ihr versteht was ich meine. Was benutzt ihr in solchen Fällen? Am liebsten rezeptfreie Medikamente.
Hast Du schon mal von selbstgemachtem Zwiebelsirup gehört?
Rezept findest Du im Internet. Du kannst den übrig gebliebenen sogar einfrieren für ein anderes Mal.
Hilft wirklich sehr gut gegen Husten, ist etwas gewöhnungsberftig, aber wenns hilft!
Als ich noch ein Kind war, hat uns Oma immer Zwiebelsirup gemacht, wenn wir Husten hatten, auch wenn die Bronchien angegriffen sind, kann man die warmengedämpften Zwiebeln auf die Brust auflegen und Wickel machen, den etwa 20 - 30 Min. Drauf lassen, dann Zwiebeln Weg werfen, ev. immer wieder neue Dämpfen, sehr gut über Nacht drauf lassen, auch wenn er kalt wird, hilft es doch noch, nur die Dämpfe alleine wirken schon.
L. G. Elizza
man kann auch Hausmittel verwenden, Zwiebel Saft/Zwiebeltee oder Thymian Tee hilft sehr gut zum Schleimlösen. Anderweitig auch viel trinken hilft auch zum Schleimlösen. Den Tee mit Honig süßen, das tut dem Hals auch sehr gut.
Zusätzlich auch noch inhalieren mit Kamille, das tut gut.
Hustenbonbons z.B. Emeukal.
warme Brustwickel oder Körnerkissen leicht erwärmt auf die Brust.
Bewegung an der Frischen Luft. KEIN Sport.
Und zu Medikamenten da weis die Apotheke rat, die wissen denn auch was gerade angesagt ist.
Gelomyrtol forte.ungeschlagen.
mit Sinupret optimal.so wurde es mir in der Apo empfohlen.
Das eine wirkt mehr auf die Nebenhöhlen, das andere mehr auf die Bronchien.
Damit hast Du alles gut abgedeckt.
Deine Mutter kann inhalieren; heißes Wasser in die Schüssel, 1-2 Tropfen Pfefferminzöl hinein, Handtuch über den Kopf und los geht's. Das löst den Schleim.
ACC Akut, aber auch sehr viel trinken! Das hört sich immer so nebensächlich an, ist aber wirklich sehr wichtig und beschleunigtt auch den Prozess
Bronchipret kann ich auch empfehlen falls sie lieber was auf pflanzlicher Basis möchte
Da kann Ein Arzt etwas verchreiben oder man kann sich in der Apothek beraten lassen. Ich würde hier doch lieber einen Arzt aufsuchen.
In der Apotheke bekommst du ACC Akut, die wirken aber am besten, wenn man auch wirklich viel dazu trinkt. Viel trinken allein hilft auch schon, aber ACC kann die Schleimlösung noch unterstützen.
Viel trinken heißt mindestens 2-3 Liter am Tag
Sie soll sich Optipekt aus der Apotheke holen. Dann mit warmem Wasser einnehmen und viel trinken damit sich der Schleim löst.
Ambroxol, ACC oder pflanzliche Mittel mit/aus Thymian, Efeu und Primel gibt es rezeptfrei aus der Apotheke. Alle sind schleimlösend.
Ansonsten hilft nur ein Arzt, besonders wenn der Schleim grün-gelb verfärbt ist, dann ist das eine bakterielle Entzündung und ein Antibiotika muss her und sollte dringend besucht werden.
Bei solchen Gegebenheiten nehme ich das Wick Vaporub. Das hilft wahre Wunder. Nachts die Brust, Hals und Rücken eincremen. T-Shirt anziehen und dann mit einer warme Decke einwickeln
Guck mal, ob du im Laden Holundersaft her bekommst. Ich weis nicht, ob es so was bei euch gibt, aber ein versuch ist es wert. Im Tee schmeckt er sehr gut, wirkt immunstärkent und entzündungshemmend.
Ich mache mir immer eine Schüssel mit Kamillentee zum inhalieren, dann gibt es im Aldi eine käutersalbe zum einreiben, die Salbe ist auch gut in heißem Wasser zum inhalieren. Und was vielleicht noch hilft um den Husten zu lindern ist gesüßter zwiebelsaft.
Am besten mal zum Arzt, würde ich sagen. Sonst hilft auch ACC. Weiß aber nicht, ob das frei verkäuflich ist.
Schick sie zum Arzt. Oder ist sie nicht versichert?
Rauchen aufgehört,Kloß im Hals,Husten,Schleim.HILFE
Hallo, habe vor 12 Wochen das Rauchen aufgegeben. Habe seit dem einen Reizhusten und ein Kratzen bzw. Kitzeln im Hals ohne Unterbrechung am Tag. Während dem Schlaf komplett hustenfrei. Lunge wurde geröntgt,Blut abgenommen , Allergietest, Rachenabstrich und CT der Nasennebenhöhlen wurde ohne Befund gemacht. Einen lungenfunktionstest mit sehr gut abgeschlossen. Seit einer Woche habe ich auch noch ein Gefühl als hätte ich einen Kloß im Hals stecken. Weiter fühlt es sich so an als ob ich Schleim im Hals oder in der Kehle habe den ich nicht hoch bringe.Echt sehr unangenehm das alles. 2 Ärzte sagen es hängt mit dem Rauchstop zusammen. Ich kenne selber mehrere Personen die nach ähnlich länger Karriere das Rauchen gesteckt haben ,jedoch niemand mit solchen Nebenwirkungen wie ich sie habe.Können das wirklich Beschwerde sein die durch den Rauchstop hervor gerufen wurden und wenn ja wie lange halten diese den an? Hat hier irgendwer ähnliche Erfahrungen gemacht auch in der Dauer?Bin männlich und 35 Jahre alt. für ihre Hilfe.
Jetzt zum Thema Wasser:
Achte darauf, dass Du genug Wasser trinkst. - Ganz gleich wie jung oder alt, wie dick oder dünn, ist es wichtig, genügend Wasser zu trinken. - Mit "Wasser" meine ich Wasser - nicht diese gepanschten gesüßten Wässer in Plastikflaschen. Auch falls da als Inhaltsstoff "Kohlenhydrate" angegeben ist, ist das nur ein verlogenes Wort für Zucker.
Die meisten Menschen trinken zu wenig Wasser. - Unsere Körper brauchen täglich pro Kilogramm des Körpergewichts 30 ml Wasser:
50 kg = 1,5 Liter
60 kg = 1,8 Liter
70 kg = 2,1 Liter
80 kg = 2,4 Liter
90 kg = 2,7 Liter
100 kg = 3 Liter
usw.
Wenn salzreich und / oder viel Süßes gegessen wird, braucht der Körper mehr Wasser, wenn viel saftiges Obst gegessen wird, etwas weniger.
Gut ist, stets eine ½-Liter-Wasserflasche bei sich zu haben. Eine ganze Weile kann sie mit Leitungswasser aufgefüllt werden. Meine Erfahrung: Die leere Flasche wird in Cafés und Restaurants vom Personal im allgemeinen freundlich mit Leitungswasser aufgefüllt.
Ein sehr gutes Buch zu diesem Thema ist das von dem Arzt Batmanghelidj : Wasser - die gesunde Lösung. Darin wird sehr gut erklärt, wie es dem Körper geht mit zu wenig und wie mit genug Wasser.
Er beschreibt viele Fallbeispiele, wie Menschen gesundeten, nachdem sie ihren Körper mit ausreichend Wasser versorgten und zweimal täglich eine halbe Stunde flott spazierengingen. - Wenn Du googelst mit
amazon wasser die gesunde lösung
und Dich da reinklickst, kannst Du viele positive Kundenrezensionen lesen.
Wenn Du gerne liest: Dieses Buch ist echt klasse.
.
Hatte oben vergessen zu schreiben: Dieses ständige Kitzeln im Hals deutet sehr auf Allergie hin. - Warst Du bei einem Allergologen und hast Dich auf Nahrungsmittel-Unverträglichkeit / Nahrungsmittel-Allergie untersuchen lassen?
Es gibt viele Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten. Die Milch hatte ich ja schon erwähnt, viele reagieren auch empfindlich auf "Körner-Futter", besonders auf Weizen und Roggen. Ich vertrage das auch nicht gut , besser vertrage ich Brot und Brötchen aus Dinkel - die aber auch nicht täglich.
Als ich die Hinweise von D'Adamo mich betreffend las, war ich sehr erstaunt zu lesen, dass auch diese Nahrungsmittel für mich wenig bis gar nicht zuträglich sind.
Kennst du jemand der es ebenso hatte wir ich?
Denke eher nicht. Bekam vor und nach dem Test überhaupt kein Präparat. Die Symptome waren vor dem Test schon vorhanden
Husten - Schleim - Erbrechen. Welche Krankheit?
Hallo, in dieser Frage geht es nicht um mich, sondern meine Mutter.Sie hat seit gestern Abend einen ziemlich starken Husten. Dazu kommt ein Würgreiz hervorgerufen durch Schleim, und zwar in solchen Mengen, dass ihr das Atmen durch Mund und Nase schwer fällt. Des öfteren musste sie sich schon übergeben.Sie ist allerdings, aus welchen Gründen auch immer, strikt gegen einen Arztbesuch und ist der Meinung, dass das alles einfach wieder wegginge. Meine Frage ist nun, welche Krankheit könnte das sein? Fieber hat sie nicht, genauso wenig wie Allergie-Symptome gegen Pollen etc. Sie ist anfang 40 und wiegt 60 kg, um alles eventuell etwas einzugrenzen.
Hoffe, dass ihr mir - und vorallem ihr- etwas weiter helfen könnt.
Das einzige, was nicht hilfreich ist: Dein Verhalten
Welche Farbe der hat weiß ich leider auch nicht. Ich werde mal nachfragen. Aber.
Wenn du nur dumme Kommentare von dir zu geben hast, mach das bitte bei jemand anderem.
Dir reichen Vermutungen bezüglich der Krankheit deiner Mutter? Das ist wahre Fürsorge. Die einzigen dummen Kommentare finde ich bei dir.
Sinnvollerweise sollte es darum gehen, an was deine Mutter leidet. Und dir reicht es, hier Antworten zu lesen, deren Wahrheitsgehalt nur mit Rätseln und Voodoo zu tun hat!
Und du kannst von deiner Mutter nicht mal erfahren, warum sie nicht zum Arzt gehen will? Um diesen Punkt würde ich mich an deiner Stelle zuerst kümmern, wenn du auch nur ein bisschen Verantwortung haben solltest
Sie geht nicht zum Arzt, weil sie Angst hat ihren Job zu verlieren, was sogar ziemlich realistisch klingt.
Ich denke kaum, dass du in der Situation bist, mir Vorwürfe zu machen. Dazu hast du nun wirklich kein Recht.
Ich sagte schon: "Da meine Mutter sich wehrt zum Arzt zu gehen möchte ich wenigstens Vermutungen haben, was es sein könnte. Dadurch könnte ich ihr mögliche Folgen aufzeigen und sie so eventuell doch noch überzeugen, einen Arzt aufzusuchen."
Also halt gefälligst die Klappe, wenn du nicht mal auf die Idee kommst, dir alles durchzulesen, verstanden? Ich lasse mir nicht von jemandem wie Dir Vorwürfe machen.
Du hast nichts kapiert.
Gesundheit sollte vorgehen.
Und was ich dir antworte, bleibt mir überlassen, merk dir das mal!
Von Vermutungen hat deine Mutter nichts! Wenn mir ein Arzt aus der Ferne sagen würde, an was ich evt. erkrankt bin, den würde ich sicherlich nicht konsultieren. Und du verteidigst deine Verhaltensweise noch?
Was willst du denn hier lesen? Dass alles OK ist oder was?
Es ist und bleibt unverantwortlich
Natürlich geht die Gesundheit vor, denkst du das weiß ich nicht?
Wenn du keine Antworten auf Fragen geben willst, dann solltest du dich von dieser Seite fernhalten, dann bist du nämlich falsch.
.Wenn du nur einmal aufmerksam lesen würdest. Ich möchte immernoch Vermutungen, damit ich meiner Mutter mögliche Folgen ihres nicht zum Arzt gehens aufzeigen kann
OK. Dann eine Antwort dir gemäß:
Deine Mutter kann an Hypochondrie oder auch an einer tödlich verlaufenden Krankheit leiden. Dazwischen bewegt es sich. Eine treffendere Mutmaßung gibt es nicht.
Siehe die anderen Antworten.
Manche wollen es nicht verstehen, dass hier keiner Ferndiagnosen stellen kann und werden auch noch pampig, wenn man sie auf diese abstruse Forderung aufmerksam macht. Peinlich
Eigentlich nur noch von den Hühnern zu toppen, die hier bei GF fragen, ob sie nun schwanger sind oder nicht. Die hat bisher noch niemand überboten, finde ich.
für dein Statement! Sehe ich auch so!
Ferndiagnosen kann man schon stellen. Machen aber keinen Sinn, weil sie keine Grundlage zur nicht bekannten Krankheit haben. Wenn ich Fernheiler sein wollte, würde ich damit mein Geld verdienen.
Auf solche Fragen sollte überhaupt niemand antworten. Und da unbeantwortbar, sollten solche Fragen gelöscht werden.
Meine Fresse
Ich wollte keine Ferndiagnose, aber wenn ihr euch das unbedingt einreden wollt, okay. Ich habe oft genug gesagt, wieso ich diese Frage gestellt habe. Wenn mir nicht zugehört wird kann ich auch nichts mehr tun.
Die akute Bronchitis gehört zu den häufigsten Erkrankungen der Atemwege. Die Schleimhaut, die die Bronchien auskleidet, ist dabei entzündet. Bronchien sind die Fortsetzung der Luftröhre. Diese teilt sich am unteren Ende in zwei Hauptbronchien auf, die die eingeatmete Luft in die beiden Lungenflügel führen. Dort verzweigen sich die Bronchien immer feiner, bis sie in die Alveolen münden.
Bei jungen Menschen ist die akute Bronchitis meist als starker Husten im Rahmen einer "normalen" Erkältung innerhalb von zwei Wochen überstanden. Sie kann jedoch – insbesondere bei älteren Menschen oder bei einer vorbestehenden chronischen Erkrankung – länger anhalten und ernstzunehmende Folgen haben.
Eine akute Bronchitis dauert in der Regel nicht länger als 14 Tage. Hält sich ein Husten hartnäckig, ist es ratsam, einen Arzt aufzusuchen. Insbesondere bei heftigeren Symptomen wie Fieber, starker Husten oder Atemnot ist umgehend der Arzt einzuschalten. Auch eine akute Bronchitis, die innerhalb von acht Wochen nicht abgeklungen ist, sollte vom Arzt weiter abgeklärt werden.
Aber erbricht man bei einer Bronchitis auch?
Ja tut man,der Hustenreiz geht bis in die Bauchmuskeln,die mit Überdruck reagieren und dadurch kommt der Brechreiz
Hausmittel gegen Husten und schleim im hals
Hallo erstmal , ich habe dolle Husten und auch Schleim im Hals, das ist sehr unangenehm, weiß eventuell jemand wie man diesen Schleim wieder aus dem Hals bekommt oder so?
Gerne, wir schwören auf Zwiebelsaft! Dieser hilft immer sehr gut
ich hab das mal jetzt ausprobiert, aber ein sirup hat sich bei mir nicht gebildet, es ist immernoch flüssig wie wasser.?
Was tun um dem festen Husten und schleim zu lösen?
Hey liebe Community Ich hab mich erkältet und einen fürchterlichen Husten. Sehr schwer lässt dich das schleim abhusten. Was kann ich dagegen machen?
ohje! Das klingt ja schlimm. Du kannst nur systematisch immer wieder versuchen abzuhusten. Dabei klopfst du dir immer auf den Brustkorb, dann löst es sich mit der Zeit. Den Schleim musst du immer in Taschentücher spucken! Nicht runterschlucken! Ich schmiere mir dazu immer noch dick Vick Vaporub auf den Brustkorb und zwischen die Brüste. Das löst den Husten auch und befreit die Nase. Probier das mal. Gute Besserung
ACC ist super um den Schleim zu lösen. Bin auch erkältet und nehme das zur zeit! Gute Besserung
Lass mehrmals am Tag einen Löffel Honig im Mund zergehen. Das nimmt den Hustenreiz. Ansonsten Hustenlöser. Sollte es nicht bald besser sein, bitte zum Arzt gehen. Mit ner Bronchitis ist nicht zu spaßen. gute Besserung.☺
Ganz viel klares Wasser trinken, lauwarm, weder Zucker noch Mehl noch Gekochtes essen, keine Milchprodukte.
Gurgeln mit Salzwasser oder Salbeitee oder von Thymian, Kamille, usw.
Schleimlösend wirken allerlei Kräuter, vorneweg Spitzwegerich und Vogelmiere. Kastanie, Malve. Heilkräuter bei Schleimlösend im Kräuter - Verzeichnis
Oder 1-2 EL Quark in einen Wachhandschuh und links und rechts vom Brustbein auflegen - das zieht Gifte raus.
Mich hat es auch erwiwscht. Das volle Programm.
Von ACC halte ich persönlich nichts, das ist quasi nur Chemie die nichts bringt.
Ich nehme Bronchicum und kann dir das sehr empfehlen.
Zwiebelsaft mit Honig trinken. Wenn der Husten richtig mega stark ist, dann lieber zum Arzt. Aus einer verschleppten Bronchitis kann gerne auch mal eine Lungenentzündung entstehen.
um das Kribbeln im Hals zu bekämpfen, kannst du warme Milch mit Honig trinken wenn es schnell gehen muss. Ansonsten hilft Zwiebelsaft sehr gut.
Das Abhusten kannst du unterstützen durch Klopfübungen auf die Brust und durch Atemübungen. Ansonsten kannst du dir ACC akut aus der Apotheke holen - das ist frei verkäuflich und kostet um die 6,- Euro.
Des Weiteren ist viel Flüssigkeit ebenso förderlich für den Schleimabbau.
Bronchicumpräparate, oder was Lord 2k14 sagt
Zum Arzt gehen und immer wiedermal frischen Ingwer kleinschneiden und mit heißem Wasser aufgießen.



husten
Was ist hilfreich gegen Ex-Raucher-Husten?

- einen luftbefeuchter in die räume stellen - das macht die Lunge frei. Trockene Heizungsluft ist da nicht gut. Und / oder -- sinnvoll, sondern auch speziell Thymian und alles, was den Bronchien gut tut. Eine Hilfe für das Immunsystem wie Sonnenhut -Mein guter Kumpel hat mit rauchen aufgehört und ein paar Tage danach ging es mit dem Husten -- wie Sonnenhut ist auch empfehlenswert, weil sich auf der Schleimschicht, die gerade nicht recht in die Gänge kommt, sehr -


honig
Ist dem Honig aus dem Supermarkt noch was beigesetzt?

- Einheitspampe verkaufen zu können. Wenn du gescheiten Honig willst musst du den beim ortsansässigen Imker deines Vertrauens -


bronchitis
Bin totalverschleimt,habe chronische Bronchitis,was soll ich nur machen?

- medikamente-datenbank.de Aber vielleicht solltest du auch zu einem Arzt gehen. Geh in die Apotheke kaufe dort Gelomyrtol. Das -- öfteren zur Vorbeugung nehmen, auch wenn es noch nicht im Hals kratzt. Gute Besserung! Wenn es nichtso schlimm ist versuche -- hochkommen. Da Du das Zeug aber sicher nicht greifbar hast, nimm Hausmittel: Meerrettich, je schärfer desto besser, der beißt mit -- schärfer desto besser, der beißt mit seinen Senfölen den Schleim und die verursachenden Erreger gleichzeitig weg , außerdem -- Das ist pflanzlich. Das hilft Dir beim Entscheimen und Abhusten.