Gebrauchtes auto kaufen frage nummernschild

3 Antworten zur Frage

~ mal notwendig. Wennich mir nun in der selben Stadt ein anderes gebrauchtes Auto hole, das noch Tüv hat, wie läuft das dann mit den Nummernschildern? ~~ Gebrauchtwagenkauf in deinem Fall lt. deiner Frage: Nummernschild beim zu.
Bewertung: 1 von 10 mit 594 Stimmen

Videos zum Thema
Video

Gebrauchtes Auto kaufen - Frage zum Nummernschild

ich habe ein Auto, das gerade auseinanderfällt. Es hat aber noch 1 Jahr Tüv und ich habe es aufgrund eines Umzugs gerade umgemeldet.
Wennich mir nun in der selben Stadt ein anderes gebrauchtes Auto hole, das noch Tüv hat, wie läuft das dann mit den Nummernschildern? Das Gebrauchte Auto, das ich mir dann zulege hat schon ein Nummernschild, wenn es Tüv hat oder? Muß ich es dennoch neu auf mich anmelden, oder kann ich das bestehende Nummernschild übernehmen?
Beim Gebrauchtwagenkauf in deinem Fall lt. deiner Frage: Nummernschild beim zu kaufenden Auto vorhanden. Ob gültiger TÜV sagen die TÜV-Plakette hinteres Nummernschld und KFZ-Schein aus. Bei TÜV-Plakette auf hinterem Nummernschild im Kreis eine Zahl und eine Zahl 1-12 auf der Spitze stehend.
Beispiel Im Kreis die 14 und auf der Spitze die 12: Gültiger TÜV bis Dez. 2014. Im Kfz-Schein auf den Tüv-Stempel achten. Müsste im konrekten Fall sinngemäss stehen: Letzte HU (Hauptuntersuchung im Dez. 2012, nächste HU im Dez. 2014.
Dass ein Auto ein Nummernschild hat, heisst noch lange nicht, dass der TüV gültig ist. Es ist lediglich bei der KFZ-Zulassungstelle angemeldet, mehr nicht.
An-bzw. Ummeldung: Deine jetzigen Kennzeichen können nicht auf den neuen Gebrauchtwagen übertragen werden. Entweder behälst du deinen jetzigen Wagen, oder verkaufst ihn oder meldest ihn ab. Im letzten Falle gehst du mit KFZ-Brief, Zulassung und den Nummernschildern zur Kfz-Zulassungstelle zwecks Abmeldung. Entweder du lässt die abmontierten Kennzeichenschilder dort, oder nimmst sie wieder mit nachhause. Beim Nachhausenehmen werden normalerweise die Zulassungs-Dienstsiegel vorne und hinten von der Zulassungsstelle abgekratzt. Somit sind die Kennzeichen "entstempelt".
Beim Kauf des neuen Gebrauchten in deinem Falle mit Kennzeichen, plus Zulassung PLUS KFZ-Brief gehst du BALDIGST zur zur zuständigen Kfz-Zulassungsstelle zwecks Ummeldung auf deinen Namen. Nicht vergessen dir VORHER bei deiner Kfz-Haftpflichtversicherung eine sog. Versicherungsdoppelkarte zu besorgen.
Soweit die wichtigsten Prozeduren "kurz beschrieben": Hoffentlich der neue Gebrauchte einigermassen technisch ok. Gute Fahrt.
ich habe ein Auto, das gerade auseinanderfällt. Es hat aber noch 1 Jahr Tüv und ich habe es aufgrund eines Umzugs gerade umgemeldet. Wenn Du innerhalb eines Bundeslandes umgezogen bist, war das vielleicht nicht mal notwendig. Wennich mir nun in der selben Stadt ein anderes gebrauchtes Auto hole, das noch Tüv hat, wie läuft das dann mit den Nummernschildern? Das Gebrauchte Auto, das ich mir dann zulege hat schon ein Nummernschild, wenn es Tüv hat oder? Muß ich es dennoch neu auf mich anmelden, oder kann ich das bestehende Nummernschild übernehmen? Du musst das alte Kennzeichen nicht behalten, kannst es aber. Spart ja Geld, wenn keine neuen Schilder benötigst.
innerhalb desselben zulassungsbezirkes kann das kennzeichen übernommen werden, sonst nicht.