Was ist los alles egal

3 Antworten zur Frage

~ nichts null nicht einmal ein Zucken,aber anders rum wenn ich was zu anderen sage dann ist mir das gleich gültig ich weiß das es diese ~~ weil sie dich anmachen. Daher bist du in dem Moment emotionslos ihnen gegenüber. Ein.
Bewertung: 5 von 10 mit 98 Stimmen

Videos zum Thema
Video Loading...

Was ist los mit mir? alles egal

Ich weiß nicht genau was los mit mir ist.Das geht jetzt seit zwei wochen so,Mir ist alles immer egaler geworden,wenn andere etwas zu mir sagen hätte ich normaler weise darauf reagiert,aber ich empfinde in diesen Momenten gar nichts null nicht einmal ein Zucken,aber anders rum wenn ich was zu anderen sage dann ist mir das gleich gültig ich weiß das es diese person verletzt hat doch ich kann in diesen momenten keine Emotionen entwickeln,auch wenn ich zu jemanden sage es tut mir leid oder so ist nichts in mir das in irgend einer weise reue zeigt so ist es auch bei allen anderen ich lache und weine aber in mir regt sich nichts rein gar jicht,ich hab seit 5 tagen kein Auge zu gemacht ich bin die ganze nacht wach und wenn ich dann zur Schule muss penn ich immer wieder im Unterricht ein,ich kann nicht dagegen machen ich nicke immer wieder weg,mein Zimmer sieht aus als hätten 3 Leuten 6 wochen in diesen Zimmer zusammen gehaust mein vater fragt mich immer wieder wie ich das aushalte aber mir macht das nichts aus.Ich frag mich selber manchmal warum mir das nichts aus macht,aber ich weiß es nicht.
das ist bei mir auch so ich habe keine emotionen wenn ich mich entschuldige und wenn ich beleidigt werde wenn du oft beleidigt wirst dann reagiert dein körper so das dir alle egal sind weil du oft beleidigt wirst selbst erfahrung von mir
Du wurdest emotional verletzt und ziehst dich daher zurück. Du schottest dich gegen Gefühle ab, um nicht noch verletzlicher zu werden.
Im Gegenzug willst du andere auf die gleiche Weise vor den Kopf stoßen, denen es auch egal war, wie du dich fühlst, weil sie dich anmachen. Daher bist du in dem Moment emotionslos ihnen gegenüber.
Ein echter Freund oder eine echte Freundin wären gut, um die Situation zu mildern.
Geh zum Arzt und schildere deine Gefühle, normal ist das nicht, dein Leben läuft so nicht gut.

Was ist los mit meiner scheide?FA sagt alles ok

Hey Mädels, ich weiß das ist ein blödes Thema und ich weiß nicht ob man es hier auch schreibt, aber ich brauche dringend euren rat. Es geht darum das ich schon seit längerem Quark mäßigen Ausfluss habe, der gelblich ist. Zudem riecht es sehr unangenehm. Deutet also auf eine bakterielle vaginose hin. Ich War beim FA und sie hat direkt als sie geguckt hat gesagt das ich etwas habe. Sie hat einen Abstrich genommen und einen ins Labor Geschickt, nach einer Woche habe ich angerufen und sie sagt bei mir sei alles ok. Aber das kann doch nicht sein? Was soll ich tun? Hoffe ihr könnt mir helfen

Pflanze sabbert nach dem Giessen alles unten raus. Was ist los?

Wenn ich meine Pflanze giesse, sabbert sie in letzter Zeit alles sofort in den Untersetzer, also das ganz Wasser läuft praktisch durch. Warum ist das so? Ansonsten sieht sie eigentlich ganz ok aus. Muss ich irgendwas tun? Umtopfen? Oder?
Ich würde mal die Erde der Pflanze austauschen durch frische Erde. Normalerweise saugt am Anfang die Erde das verfügbare Wasser auf und die Pflanze holt es sich bei bedarf aus der Erde. Du musst die Pflanze vielleicht auch nur umtopfen da ihre Wurzeln zu Groß werden für den alten Topf. Kann sein.
Ist die Erde feucht, wenn du vorhast zu gießen? Steck mal den Finger rein und guck, obs klebrig oder feucht ist. Vielleicht hat die Pflanze einfach zu viel Wasser. Sie kann ja auch nicht unendlich viel aufnehmen. Gieße sie vllt mal so 2 Wochen nicht, beobachte ihre Blätter und prüfe immer den Feuchtigkeitsgrad der Erde.
Was ist los mit mir? Krankheit oder nur Anfall?
Hallo! Ich zitter seit den letzten Wochen öfter mal, aber nicht viel, so dass es mir immer normal vor gekommen ist. Ich hatte diese Nacht eine sehr unruhige Nacht, hatte Durst und konnte nicht richtig schlafen. Als ich dann aufgestanden bin hab ich ein Schluck Cola getrunken und in dem Moment als ich sie getrunken habe, habe ich gedacht ich hätte mich verschluckt. So war es aber vielleicht doch nicht. Mein ganzer Oberkörper tat mir so unbeschreiblich weh, ich hatte einen Schock und mir wurde schwarz vor Augen. Aufeinmal fing ich an sehr stark zu zittern und ich bin mit dem Kopf auf dem Tisch aufgeschlagen. Meine Eltern sagten, dass ich kurz "weggetreten" bin und mein Vater könnte mich nur durch anruckeln und ansprechen wieder "aufwecken". Ich kann mich aber an alles erinnern, wie es passiert ist und auch als es passiert ist. Jetzt geht es mir wieder top, aber meine Beine sind sehr müde und kraftlos. Weiß einer, was das sein könnte? Ich bin hilflos.! Wäre nett, wenn ihr drunter schreiben könntet, ob ihr euch auskennt oder nicht.
Das hört sich nach einem Schwächeanfall an - häufig steckt eine Unterzuckerung dahinter - wenn man z.B. zu wenig isst - dazu würde auch das Zittern passen. Zwecks genauer Diagnose sollte der Arzt Dein Ansprechpartner sen.
Ich denke, Du solltest Dich untersuchen lassen. Deine Symptome können unterschiedliche Ursachen haben:
In Frage kommt z.B. Übermüdung durch zu wenig Schlaf.
Zu viel Koffein oder Energy-Drinks,
Eine Erkrankung der Schilddrüse ,
Eine neurologische Erkrankung
Eine leichte Grippe.
Gute Besserung
Für mich klingt das ganz nach einem Anfall der durch stress ausgelöst wurde
Ich! Ich werde demnächst einen Arzt aufsuchen
Nein, wir wissen nicht, was du hast. Ferndiagnosen sind gefährlich und wir sind keine Ärzte. Du mußt dich von einem Arzt untersuchen lassen und du solltest damit auch nicht länger warten.
Was soll ich machen.was ist los mit mir?
Seit ich heut morgen aufgestanden bin ist mir total schwindelig ich kann mich kaum auf den Beinen halten wenn ich aufstehe dreht sich alles.& schlecht ist mir auch.weiß jemand was ich machen kann?
Falls es nicht besser wird würde ich dir raten vill mal zum Hausarzt zu gehen. Oder hast du vill zu wenig getrunken oder gegessen? Oder was schlechtes/falsches gegessen? Aber wie gesagt wenn es in ein paar stunden nicht besser aufjedenfall mal zum hausarzt. Gute besserung
Ich weiß zwar nun nicht was das jetzt mit dem Eisen im Blut zu tun haben soll,aber mit dem Gewicht hat das nichts zu tun.Ich denke mal nicht,dass das nun von einem Eisenmangel herrührt.
Hast du irgendwelche Sorgen? Bedrückt dich etwas?
Dich wieder hinlegen.Sicherlich hast du dir etwas eingefangen,einen Virus vielleicht.Wenn es nicht besser wird,ruf einen Arzt.Oder fahr selber hin,wenn es dir möglich ist.
Viel trinken.ne Kleinigkeit essen.und hinlegen.beine hochlagern.wenns net besser wird zum Arzt
Was ist los mit ihr, was habe ich womöglich falsch gemacht?
Wie ihr aus meinen früheren Beiträgen vielleicht entnehmen könnt, habe ich derzeit mit einem kleinen Problempferd zu tun. Gurtzwang, veritten, unentspannt, schlecht bemuskelt, nimmt die Trense nicht gerne an und noch einiges mehr. für diese Dinge kann ich nichts, ich habe sie erst seit knapp einem Monat. Mir ist aber stark aufgefallen, das sie ein Pferd ist, welches Menschen überhaupt nicht an sie ranlässt, bzw. ihr sind Menschen einfach nicht wichtig. Sowohl ich, jeder andere als auch ihre Besitzerin. Wenn ich mit ihr Bodenarbeit mache, kann es Momente geben, in denen sie sich einfach umdreht und mich stehen lässt, so nach dem Motto: ''Ok keine Lust mehr.'' Sie läuft dann am Rand des Reitplatzes herum und versucht an das Gras zu kommen. Manchmal muss ich dann zu ihr hingehen und sie mit Futter irgendwie wieder locken, manchmal kommt sie auch von selber. Aber man mekrt auf jeden Fall, das ihr nichtmal mehr das Futter wichtig genug ist, um mal 10-15 min Bodenarbeit zu machen.
Heute haben wir dann gemeinsam den neuen Roundpen ausprobiert. Sie war heute ziemlich gut drauf, Bodenarbeit lief super, sie folgte mir auch auf Schritt und Tritt, wirkte entpannt und lies sich problemlos darauf ein. Dann wollte ich sie zwischendrin zur Abwechslung etwas traben und galoppieren lassen, aber natürlich ohne Longe. Ich nahm dann die Peitsche die vielleicht 40 cm lang war und schnalzte damit sie sich in Bewegung setzt. Sie trabte, hatte aber kontinuirlich die Ohren angelegt, sie wirkte plötzlich sehr verspannt. Manchmal nahm sie den Kopf runter, dehnte sich und schnaubte, im nächsten Moment warf sie ihn wieder hoch und hielt kein gleichmäßiges Tempo. Als ich dann schnalzte, damit sie angaloppiert trat sie in meine Richtung aus und verfiel in einen schnellen, dann langsamen, dann wieder schnellen Galopp. Ich stand ruhig in der Mitte, aufrecht und sie trat immer wieder nach hinten aus. Ich verstand es nicht und wechselte die Hand, aber da genau das gleiche. Manchmal lief sie nicht am Rand sondern lief nach innen, zwischenzeitlich bekam ich schon fast Angst, weil sie jedes Mal austrat. Selbst im Schritt lief sie permanent mit angelegten Ohren, mir wurde es dann zu gefährlich, ich traute ihr nicht, obwohl ich sowas nicht von ihr erwartet hätte oder nicht erwarte, ich drehte mich um und wollte die Peitsche weglegen, da lief sie mir wieder entspannt und mit freundlichem Blickn hinter her. Ich verstehe das ganz und gar nicht. Nach einem kurzen Spaziergang, hängte ich sie dann nochmal an die Longe, weil es mir schien, als wäre sie nciht genug bbewegt, als ich sie dann auf der linken Hand angaloppieren lassen wollte, trat sie wieder in meine Richtung aus.
Mich hat das irgendwie total stutzig gemacht, ich kann ihr Verhalten überhaupt nicht deuten und ehrlich gesagt, kann ich ihr auch nicht wirklich trauen, weil sie echt unberechenbar und sehr verbissen ist.
Hallo!
Das Problem ist ganz einfach, dass du sie überhaupt hast frei laufen lassen. Beim Freilaufen ohne Longe hast du kaum Einwirkungsmöglichkeiten außer die Stimme und plastische Gegenstände wie die Gerte. Mit einem Pferd, was kein Problempferd ist, wie deins, kann man auch über Körpersprache kommunizieren, was du vermutlich schon bei der Bodenarbeit gemacht hast.
Im Freilauf hingegen kann hast du das Pferd praktisch "freigegeben" und sie ist aufgrund ihres jetzigen Ausbildungsstandes NICHT bereit gewesen, mit dir zu kommunizieren, sich dir anzuvertrauen und sich friedlich zu verhalten. Im Gegenteil, sie wurde deutlich aggressiv. Vielleicht hat sie den Freilauf als Möglichkeit, sich auszutoben, missinterpretiert.
Steht sié täglich auf der Weide? Gerade bei Pferden mit einer hohen Grundenergie und auch sonst ist täglicher Weidegang unabdingbar.
Es gibt jetzt mehrere Wege, für die du dich entscheiden kannst. Du kannst sie natürlich beim nächsten Freilauf solange scheuchen und hetzen, bis sie fast umkippt und sich unterwirft. Ich nehme an, jeder weiß, dass du auf diesem Wege zu keiner echten, vertrauensvollen Bindung kommst.
Demnach solltest du einen anderen Weg gehen Bevor ich dir Dinge oder Abläufe empfehle, würde ich gerne Nähreres zu ihrer Haltung, ihrer Fütterung und ihrem Training wissen.
Also zu ihrer Haltung: Die Herde hat einen großen Stall mit genauso großem Sandpaddock, ab der ersten Fütterung dürfen sie den Trail und die Weiden benutzten und da dürfen siesich dann bis zur letzten Fütterung aufhalten. Ansonsten ist der große Sandpaddock Platz immer frei zugänglich. Ansonsten, ich glaub drei oder zwei Mal am Tag Heu und nach dem Reiten immer eine Schüssel mit Futter. Training: Sie wird außer Montag und Mittwoch im Schritt jeden Tag geritten, oft Ausritte, aber mindestens genauso oft Platz. Dressurmäßig ist sie ganz ok, durch die Verspanntheit und das fehlende Vertrauen zur Reiterhand aber schwer zu Reiten, Springen verweigert sie seit sie eineinhalb Jahre bei einer anderen Besi war und ja. Heute hab ich sie beispielsweise nur longiert und habe einen Spaziergang mit ihr an Stellen gemacht, in denen es viel bergauf geht.
Ok, also ich finde die Haltung absolut optimal! Dann kann man ja ausschließen, dass ihr Aggressionspotenzial an mangelnder Bewegung liegt Was genau machst du bei der Bodenarbeit mit ihr? Hast du schon mal versucht, sie über Stangen zu führen? Oder sie am Strick evtl mit Gerte seitwärts zu schicken?
Bei so einem Problempferd ist es wichtig, dass du nie "ausrastest". Ich kann es sehr gut nachvollziehen, dass man einfach manchmal genervt ist, wenn etwas nicht sofort klappt. Aber damit zeigst du der Stute deine Unsicherheit und sie kann sich nicht auf dich verlassen.
Ich glaube die Aggression hat sich in den letzten zwei Jahren aufgebaut, als sie eben bei einer anderen Besi war, die sehr jung und unerfahren war. Wahrscheinlich auch durch den Stress. Bei der Bodenarbeit lass ich sie halt stehen und lobe sie, wenn sie eben stehen bleibt, während ich zurück gehe, sie kann den spanischen Schritt, rückwärtsrichten, mir folgen. also noch nicht so viel, das mit dem seitwärts schicken ist aber eine gute Idee. probier ich mal aus, genauso wie die Stangen, das hab ich auch noch ncht gemacht
Ja manchmal würde ich echt gern ausflippen, sie kann echt ne Diva sein, aber ich konnte mich bis jetzt immer ganz gut beherrschen^^. für deine Tipps, ich hoffe das hilft uns weiter!
Eine Frage, weil du so erfahren wirkst: Durch den Gurtzwang kann ich sie nicht mal mehr am Bauch striegeln, weil sie die Ohren anlegt, manchmal sogar zu schnappen will. Soll ich ihr in solchen Momenten lieber ausweichen oder vielleicht mal die Stimme anheben oder sie sozusagen schubsen? Wir arbeiten gerade n dem Gurtzwang, ich merke, wenn ich mal Hey! sage, also energisch, das sie den Kopf wegnimmt, aber man sieht ihr wirklich an wie sie zu kämpfen hat, am liebsten in alles und jeden reinbeissen würde.
zum Gurtzwang:
Du solltest ihr nicht ausweichen, sie aber auch nicht strafen. Immerhin kann sie nichts dafür. Stehen bleiben solltest du natürlich auch nicht, kann schnell gefährlich werden. Ich empfehle dir Folgendes:
Such dir die weicheste Bürste aus und gehe langsam auf sie zu, als wolltest du sie putzen. Zwei oder drei Bürstenstriche am Hals genügen, du bewegst dich langsam mit dem Arm zum Bauch. Ab dem Punkt, wo sie ihre Körperhaltung ändert - alle vier Hufe belastet, Ohren zurück nimmt, Halsmuskeln anspannt usw - bleibst du sofort stehen.
Nie solltest du dich von ihr wegbewegen oder über ihre Reizgrenze hinaus versuchen, ihren Bauch zu berühren.
Bestenfalls entspannt sie sich wieder, wenn du in der Bewegung erharrst und dich wieder ihrem Hals zuwendest. Jedes Mal, wenn sie dich ein winziges Stückchen weiter in entspanntem Zustand! an ihren Bauch lässt, lobst du sie ausgiebig.
Auch diese Methode erfordert Zeit, Konsequenz und Geld, aber der Erfolg ist viel wert. Wichtig ist, dass du es nie "so weit treibst", dass sie schnappen könnte oä. Alles muss ruhig und so entspannt wie möglich ablaufen, damit es funktioniert und du dich NICHT in Gefahr begibst!
Viel Erfolg
Gehört noch zur Frage: Was meint ihr, wie kann ich ihr Vertrauen gewinnen, mich mit ihr anfreunden, und was bedeutet ihr Verhalten womögich? Ich sehe sie 2x die Woche, was könnte ich in dieser Zeit tun, um eine Bindung zu ihr aufzubauen? Sie wirkt, als wollte sie, das alle Welt sie in Ruhe lässt, ihr Blick ist des öfteren sehr entnervt und verbissen, auch zu den anderen Pferden. Sie ist 15, lebt in einer Herde im Offenstall, mit riesiger Anlage. Hatte vor kurzem sehr viel Stress aufgrund von ZahnOPs usw. Ich hoffe ihr habt einen Rat füt mich PS: sie hat kein Problem mit Gerten oder Peitschen.
Das Problem ist, dass sie dich nicht als etwas Wichtiges annimmt. Sie sieht dich noch nicht als Partner bzw. führendes Herdenmitglied an. Deshalb versuch doch mal, jedes Mal wenn du kommst, ein paar Schritte auf sie zu zugehen, meinetwegen mit einer Möhre in der Hand. Nie frontal, immer im 45 Gradwinkel schräg zu ihr. Du bleibst solange stehen, bis SIE freiwillig in deine Richtung kommt.
Das klingt langweilig und vllt. auch blöd, aber sie muss lernen, dass der Hund zum Knochen kommt, nicht der Knochen zum Hund
Sollte sie nicht zu dir kommen, gehst du wieder. Nächstes Mal das Gleiche. Nie gehst du weiter auf sie zu als zwei oder drei Meter.
Das ist natürlich in der Anfangsszeit ziemlich langweilig, weil du kaum etwas mit ihr machst.
Ich habe mit dieser Methode allerdings nur positive Erfahrungen machen können und deine Geduld LOHNT sich
Genau so habe ich es auch versucht, sie ich bin ein zwei Meter vor ihr stehen geblieben mit Leckerlis in der Hand, sie kommt zwar auf mich zu, bleibt aber eine Armlänge vor mir stehen. Dann mach ich meist den Schritt auf sie zu, aber ich weiß das es falsch ist. aber gut, dann werde ich es jetzt so versuchen
Wenn du nicht weißt, wie du mit so einem Pferd umgehen musst oder warum es wie reagiert, dann such dir bitte einen kompetenten Horsemanship-Trainer.
2x die Woche reichen bei Weitem nicht aus, um eine Bindung zu so einem Pferd aufzubauen.
Außerdem arbeite bitte nicht frei mit dem Pferd, solange es dir nicht 100% zuhört, "gehorcht" und auf dich Acht gibt usw.
Was du falsch gemacht hast, kann dir nur jemand sagen, der dich aus der Nähe sieht.
Bei solchen Pferden rate ich generell von Futterlob ab, wenn man nicht weiß, wie man es richtig einsetzt.
Ohne Futterlob weißt du, woran du wirklich bei diesem Pferd bist.
Flash-Plugin meldet immer wieder Absturz. Was ist los?
Windows 8, Flash player vorhin neu installiert. trotzdem passierte es wieder.
Guck hier mal nach.
Neues Flash 11.3 lässt Firefox abstürzen - diese Tipps helfen
Neues Flash 11.3 lässt Firefox abstürzen - diese Tipps helfen - Tückisches Update - Antivirus & Firewall - PC-WELT
Das Adobe Flash-Plugin ist abgestürzt – verhindern, dass es wieder passiert
Die Meldung Das Adobe Flash-Plugin ist abgestürzt wird angezeigt, wenn das Flash-Plugin unerwarteterweise nicht mehr funktioniert. Laden Sie einfach die Webseite neu, um das Plugin neu zu starten und das Video, das Spiel oder die Animation wieder anzuzeigen.
Falls das Flash-Plugin weiterhin abstürzt, sollte die Aktualisierung von Flash auf die neueste Version das Problem beheben. Dieser Artikel erklärt, wie Sie Adobe Flash aktualisieren können und weitere Lösungsmöglichkeiten.
hier weiter.
Das Adobe Flash-Plugin ist abgestürzt – verhindern, dass es wieder passiert | Hilfe zu Firefox
Hast Du einen Neustart gemacht?
Ist immer besser.
Es geht ja nur um den Neustart nach der Installation.
Danach sollte es dann EIGENTLICH laufen.
Leider fehlen in Deinem Thread sämtlich Versionsnummern der betroffenen Programme, die Windows8 Version, Info´s über Grafik-Karte, evtl DirektX, etc.
habe vorhin Flash runtergeladen, die letzte version beo adobe direkt.
alles andere kann ich dir leider nicht sagen.
IM IE ist er integriert, bei anderen Browsern läuft er als Plugin
Flash Player-Probleme | Windows 8



gefühle
Er ist fast 26 und ich 19. bin noch jungfrau. denkt ihr er würde es schlimm finden?

- dir darüber ernsthaft reden kann - du musst also keine Angst haben, dass es komisch wird. Dennoch würde ich mit dem -- warten, bis eure Beziehung ein wenig länger und ernster ist, sonst könnte er sich überfordert fühlen. - zeit vergehen lassen Das ist nun wirklich purer Unsinn, was Du dir da denkst und derweil ihr euch auch gerade erst -


kalt
Lieder über den Verlust vom Bruder oder ähnliches gesucht?

- darüber sind wie man sich selbst verloren hat und gefühlskalt geworden ist. Die Songs sollten von Frauen gesungen werden -- Geschichte schreiben und es geht um ein Mädchen der so etwas passiert ist und die sich so verändert hat. schon mal -


emotionslos
Ich fühle mich lustlos und irgendwie emotionslos, ich kann mich nicht mehr aufraffen.

- auf nichts. Ich würde an deiner stelle einfach mal zum Arzt gehen und mit ihm darüber reden. Es kann auch ein Mangel -- Schon seit einiger zeit fühle ich mich total lustlos und emotionslos. Ich bin gerade in die 11. Klasse gekommen und habe das -- richtig mit meinen Eltern streiten, weil mir irgendwie egal ist was sie sagen. Ich chatte auch kaum noch mit Leuten, -- Stunden da sind. Aber es ist vielleicht der erste Schritt. Alles Gute. Hey mir geht es zur Zeit ähnlich, aber noch lange -