Schadensersatz garantiefall

3 Antworten zur Frage

~ aus. Die Garantie bezieht sich ausschließlich auf das Gerät. Schadensersatz ist nur zu Fordern, sofern du bereits gemahnt hast.
Bewertung: 7 von 10 mit 65 Stimmen

Videos zum Thema
Video Loading...

Schadensersatz in einem Garantiefall?

Ich habe mir Mitte Januar eine Gefrier-/Kühlkombination von einem bekannten Hersteller bei Mediamarkt gekauft. Ein teures Produkt, Temperaturregelung, automatische Abtaufunktion.Am Wochenende fiel sowohl die Kühlungsfunktion als auch die Gefrierfunktion aus, sodass ich mittlerweile kuschelige 18,5 °C im Kühlbereich und 4°C im Froster habe. Eine Möglichkeit meine Lebensmittel anders zu lagern besitze ich nicht.
Am montag habe ich den Kundenservice des Herstellers angerufen und bekam die unzufriedenstellende Auskunft, ein Techniker würde am Freitag herkommen und das Gerät anschauen. Heute morgen erhielt ich nun den Anruf, der Techniker sei ausgefallen und ein neuer Termin wäre frühstmöglich der 26.6.
Da mein Einkauf und vorallem 7 Kilo Rohfleisch für meinen Hund nun langsam vor sich hingammeln frage ich mich, ob ich einen Anspruch auf Schadensersatz habe?
Vom Hersteller kamen diesbezüglich nämlich keine Lösungsvorschläge.
Gibt es nicht einen grundlegenden Anspruch auf die Möglichkeit seine Lebensmittel zu kühlen? Kann der Hersteller mich einfach 14 Tage ohne jeglichen Service sitzen lassen? Vielen Dnak schonmal für die Antworten.
Selbstverständlich besteht ein Schadenersatzanspruch auf die verdorbenen Lebensmittel. Genaueres dazu steht in den Garantiebedingungen. Die Haftung ist aber meistens beschränkt und man muss die Lebensmittel zumindest einige Tage als Beweismittel aufbewahren.
Nein. Die Garantie schließt jede Art von Schadenersatzansprüchen aus. Die Garantie bezieht sich ausschließlich auf das Gerät.
Schadensersatz ist nur zu Fordern, sofern du bereits gemahnt hast.

Media Markt Reparatur, Schadensersatz?

Hallo, ich habe von Media Markt ein Iphone 5 zur Reparatur gegeben. Die Mitarbeiter sagten es dauert 10-14 Tage. Jedoch warte ich jetzt schon seit 4 Wochen auf mein Handy und man kann mir immernoch nicht sagen wann ich es endlich wieder bekomme. Zudem hab ich mind. 3mal angerufen und bei Media Markt nachgefragt doch niemand konnte mir etwas sagen nur das es noch nicht fertig sei. Außerdem hab ich kein Ersatzhandy bekommen weil keine mehr da waren und muss aber 45euro im Monat zahlen obwohl ich jetz 1Monat und vorraussichtlich noch mehr mein Handy nicht nutzen kann. Hab ich Anspruch auf Schadensersatz? immerhin verliert das Handy innerhalb eines Monats auch an Wert. Ich bin echt wütend und sauer. Ich will mein Handy wieder!
Hoffe mir kann jemand Auskunft geben,
erstmal muss dir mediamarkt kein leihgerät geben, zum anderen kann dein mobilfunkanbieter nichts dafür, wenn das handy kaputt ist und du dadurch nicht die leistung des vertrags nutzen kannst.
geh zu mediamarkt und übergebe ihnen dort ein schreiben, indem du ihnen einen frist von maximal 14 tagen setzt, in der du du das handy repariert zurückbekommen möchtest oder das handy kaputt und sie bezahlen die reperatur durch eine andere werkstatt.
ja allerdings wird mit dem Vertrag des Mobilfunkanbieters das Handy auch abbezahlt
die werden mir an Vogel zeigen wenn ich das mache. Stehe eh schon unter Streit mit Media Markt und jedes Telefonat endet mit gemotze beiderseids
dass war bei mir auch so.ruf einfach mal an beim Media Markt
das hab ich schon und zwar nicht nur einmal.

Ersatz Fahrrad? Unfall? Schadensersatz? Entschädigung. Rechtsfrage

Halli Hallo, letztens hatte ich folgenden fall:
Ich hab mir von einer Freundin ihr Fahrrad geliehen. Jedoch wurde ich -weshalb auch immer- von einem Bus angefahren, wobei ich verletzt wurde und das Fahrrad nun komplett Schrott ist
Kann meine freundin jetzt ein neues Fahrrad von mir verlangen oder kann ich mich an den Busfahrer wenden zwecks Schadensersatz?
HIIIILFE
Kommt drauf an, wer den Unfall verschuldet hat.Grundsätzlich sollte aber erstmal Deine Haftpflicht zahlen. Hast Du die nicht, zahlst erstmal selbst. Wenn dann rauskommt, das Du den Unfall nicht verursacht hast, zahlt der Verursacher und Deine Versicherung holt sich ihre Kohle zurück. Hast Du Teilschuld, holt sie sich einen Teil von Dir zurück.
Haftplficht zahlt, soweit mit bekannt, nie bei geliehenen Sachen.
Es kommt drauf an, wessen Schuld der Unfall war. Hat der Busfahrer den verursacht, dann muss er das Rad ersetzen. Hast Du den Unfall verursacht weil Du nicht aufgepasst hast, dann musst Du das Rad ersetzen - oder falls vorhanden Deine Haftpflichtersicherung insofern da geborgte Gegenstände mit eingeschlossen sind.
Nope: Wenn der Unfall von Mietzi verschuldet wurde, wird die haftpflicht nur bedingt zahlen.
wenn das mit dem unfall dem busfahrer seine schukd war dann kannst du den schadenersatz vom busfahrer verlangen weil du kannst ja nichts dafür wenn andere schlecht fahren und mit eigener schuld unfälle bauen.
hoffe ich konnte dir helfen
Megatron789
Beides Ja. Wenn der Busfahrer Schuld war ist er selbstverständlich zum Schadenersatz verpflichtet. Aber wieso war da keine Polizei bei einem Unfall mit Personenschaden kommt die normalerweise immer. Und deine Freundin kann vobn dir verlangen, dass du die geliehenen Sachen wieder so zurück bibst, wei du sie bekommen hattest. Oder halt den Schaden zu ersetzen.
Es kommt darauf an wer am Unfall schuld war, falls der Busfahrer schuld war, so wende Dich an das Busunternehmen
Natürlich kann die Freundin ein neues Fahrrad verlangen, was ist denn das für eine Frage? Es sollte selbstverständlich sein, etwas zu ersetzen, was man zerstört hat! Ob es deine Schuld war oder nicht, sollte dir egal sein. Du hattest das Fahrrad ausgeliehen, danach war es kaputt. Also sollte es eine Selbstverständlichkeit sein, dass du dich darum kümmerst, dass sie wieder eine Fahrrad bekommt!
Hat die Polizei den Unfall aufgenommen? Ob du Schadensersatz bekommst, hängt von dem Grund "-weshalb auch immer- " ab
Schadensersatz nach Ärztepfusch/ Kunstfehler
Es geht um folgendes
bin 2008 gestolpert und in ein glas gefallen. Habe mir dabei schnittverletzungen an der rechten hand zugezogen. Wunde wurde im Krankenhaus gereinigt und genäht. Der Heilprozess dauerte 2monate in den 2 monaten kam noch eine entzündung dazu. daraufhin wurde es vom chirurgen ohne narkose operiert und sogenannte drainagen eingefügt. Für diese Operation habe ich nichts unterschrieben. Die behandlungen verliefen alle gut und ich konnte nach etwa 4 monaten wieder normal arbeiten gehen.
2012 passierte der unfall. ich war auf dem weg zur arbeit und bin im Treppenhaus vom 3.stock in den 2 gefallen und genau auf die rechte Hand. Die hand ist ziemlich flott stark angeschwollen. bin darauf hin sofort ins kh. fraktur war ausgeschlossen aber die hand schaute stark geschwollen aus. da es die tage drauf mit der hand nicht besser wude bin ich zu einem handchirugen und der opeierte mich aufgund einer hämatomkapsel.
Nach der Op merkte ich sofort dass ich meine finger nicht spürte und auch nicht bewegen kann. der arzt schiebte es auf die op und da die schwellung noch so stark sei. er meinte dass gefühl und die beweglichkeit komme wieder zurück.
6monate später habe ich folgende beschwerden. Handrücken taub, finger 3 & 4 komplett gefühlslos und taub, finger 2 & 5 gehen nnur teilweise zu bewegen.
im jahr 2013 wurde die hand nochmals operiert. Es wurde an der rechten hand die 1 hautschicht aufgetrennt und versucht die zerschnittenen sehnen wieder zu rekonstruktieren. Nerven waschen nicht mehr nach wurde mir gesagt da der unfall schon länger als 1 jahr zurückliegt.
Was kann ich jetzt unternehmen. Der arzt hat mir die sehnen und nerven der rechten hand kaputt gemacht.Bin Berufsunfähig, arbeit wurde mir während der laufenden AU gekündigt. Krieg jetzt noch bisschen krankengeld und dann? Kann ich gegen den arzt vorgehen? Bin erst 25. habe auch erwerbsminderungsrente beantragt. Kann ja nicht wahr sein. Der arzt hat mir alles kaputt gemacht nur weil er es übersehen hat.
Deinen Schilderungen zufolge sieht das wirklich wie ein ärztlicher Kunstfehler aus. Auf eigene Faust wirst du aber auf verlorenem Posten stehen. Du solltest dich daher an einen Anwalt wenden, der Erfahrung mit Schadensersatzforderungen nach ärztlichen Kunstfehlern hat. Bei der Suche wird dir Google sicher behilflich sein.
moin, an deiner stelle würde ich mir einen guten Anwalt besorgen aber gleichzeitig den fall auch mal der krankenkasse schildern, die haben oft unabhängige Gutachter, die das sehr gut beurteilen können. ehe du sinnlos Geld in einen Anwalt du die ganzen Prozesse steckst, versuche den weg über die krankenkasse. Prozesse gegen Ärzte sind sehr kompliziert und sehr schwer ist etwas zu beweisen. musste die Erfahrung selber leider machen und habe sehr viel Geld in Prozesse gesteckt, welches ich mir besser gespart hätte. wäre besser gewesen. saguma
Der Arzt hat mir die Sehnen und Nerven der rechten Hand kaputt gemacht. Bin berufsunfähig, Arbeit wurde mir während der laufenden AU gekündigt. Kriege jetzt noch bisschen Krankengeld und dann? Kann ich gegen den Arzt vorgehen?
Nur dann, wenn du ein schuldhaftes Verhalten des Arztes eindeutig gutachterlich nachweisen kannst, wirst du bei einem Gerichtsverfahren in fünf bis zehn Jahren wohl etwas bekommen können. Die Versicherungen "sitzen das aus". Keine AU-Versicherung?
Am besten beantragst du beim Gericht einen sogenannten Beratungshilfeschein und gehst damit zum Anwalt mit entsprechendem Fachgebiet. Wenn du einen geeigneten Anwalt gefunden hast, ist die Beratung durch den Hilfeschein kostenlos und er kann dir sagen, wie deine Chancen stehen.
Noch was: du bist während deiner Krankheit gekündigt worden? Das geht aber normalerweise nicht! Eventuell musst du dafür ebenfalls einen Anwalt bemühen.
Schadensersatz für verdorbene Ware
hat man einen Anspruch auf Schadensersatz wenn man verdorbenes Fleisch gekauft hat oder steht einen da nur der Umtausch in frische ware zu?
in erster linie umtausch; wenn der nicht geht: geld zurück - aber bei den meisten ist sofort "geld zurück" kein thema - die wollen ja nicht, dass du im laden diskussionen beginnst.
ansonsten ist deine frage missverständlich; umtausch oder geld zurück IST schadensersatz.
ich meine noch andere Erstattungen z.b. Fahrkosten dort hin oder eine entschädigung dafür welche mehr wert ist als der kaufpreis
Schadensersatz nicht zahlen - JVA?
Guten Morgen alle zusammen.
Ich hab da eine Frage.
Undzwar waren 2 Freunde und ich vor einiger Zeit unterwegs nachts und haben einiges getrunken , und haben dann , gedacht wir brechen uns an einem auto mal nen Mercedes Stern ab. Daraus wurde im betrunkenen Zustand dann randalieren, an mehreren Autos. Letztendlich wurden wir festgenommen.
Aber um die Tat an sich geht es garnicht. Heute bekamen wir einen Brief, wir sollen 7548,44€ bis zum 25.09. auf ein Anwaltskonto überweisen.
So nun meine Frage: Wir sind alle erst 18/19, noch Schüler, kein eigenes Einkommen und können das nicht zahlen. Ich wohne dazu noch alleine, finanziere das vom Unterhalt. Was passiert da bei einer zivilrechtlichen Klage?
Mir ist von mehreren schon gesagt worden es passiert im Prinzip nichts, wenn bei uns nichts geholt und nicht gepfändet werden kann, ist das so. Es könnte darauf hinauslaufen das die Geschädigten immer wieder vollstrecken, bis zu 30 Jahre lang, und wir dann zahlen müssen wenn bei uns was zu holen ist.
Stimmt das? Da das die zivilrechtliche Seite ist. Die strafrechtliche Seite mit wahrscheinlich einem Haufen Sozialstunden machen mir da weniger Sorgen.
Nur meine Mutter ist natürlich völlig aufgelöst, aber die kann finanziell auch nicht helfen. Sie denkt, wenn ich das nicht bezahlen kann sitze ich das in der JVA als Tagessätze ab.
Aber das ist doch nur bei einer vom Gericht angeordneten Geldstrafe so oder nicht? Oder kann man wegen einer Zivilrechtlichen Schadensersatzforderung auch in den Knast gehen wenn man nicht zahlen kann?
, und bitte keine Moralapostel Sprüche, ich weiß das das großer Mist war, auch wenn wir total blau waren, und ich bereue es ohne Ende
Die "gesamtschuldnerische" Haftung wurde schon erwähnt. Diese Geschichte ist für jeden von euch zivilrechtlich erst dann erledigt, wenn der Gesamtschaden beglichen ist.
Wenn sich jetzt auch nur einer von euch da entziehen will, wird es für die anderen umso heftiger. 1. muss jeder für den Gesamtschaden aufkommen, 2. muss derjenige, an dem es hängen bleibt, in langwierigen und teuren Verfahren mit ungewissem Ausgang, den Teil einfordern, der von dem anderen Tatbeteiligten nicht beglichen wurde … falls er überhaupt eine Erfolgsmöglichkeit sieht.
Ab Rechtskraft eines Vollstreckungsbescheid , beginnt eine Verjährungsfrist von 30 Jahren für diesen Titel. Hartnäckige Gläubiger haben allerdings verschiedene Möglichkeiten, später wieder einen neuen Verjährungsbeginn zu erwirken.
Hier kannst du dich selbst ein wenig einlesen, was die Verjährungsfristen und Möglichkeiten für Gläubiger anbelangt: Verjährungsfristen nach dem BGB - Finanztip
De facto kann das lebenslang andauern. Und es wird (meist 5% über den "Basiszinssatz") immer teurer, Anwalts-, Vollstreckungs- und Gerichtskosten werden oben drauf kommen.
Ihr werdet da nicht herumkommen, steht fest und Einsprüche und sonstige Verzögerungsmaßnahmen kosten einfach nur noch mehr und vor allem.
Im ersten Schritt solltet ihr Zahlungswillen bekunden, jedoch auf die beschränkte Fähigkeit dazu hinweisen. Dann eine erträgliche Ratenzahlung erbitten. In diesem Moment ist die Gegenseite erst einmal gebunden, sich damit auseinander zu setzen. Von daher wird eine kostenintensive Zivilklage u.U. sogar umgangen werden können, eine außergerichtliche Einigung vorausgesetzt.
Das hilft auch etwas bei der strafrechtlichen Verfolgung, vielleicht wird dann von höheren Geldstrafen abgesehen.
Zu "einem Haufen Sozialstunden" wird es im Strafverfahren nicht kommen, es sei denn, ihr werdet als Jugendliche eingestuft. Die Umwandlung von Ersatzfreiheitsstrafen in "freie Arbeit" wäre auf Antrag nach einem entsprechenden Urteil bei der Staatsanwaltschaft zu erwirken.
"Es passiert im Prinzip nichts, wenn nichts gepfändet werden kann." — naja, ich entnehme deiner Fragestellung, dass bereits etwas passiert ist, nämlich mindestens deine Sorge.
Vielleicht kannst du oder deine Kumpels das jetzt noch nicht abschätzen, aber du darfst ganz sicher sein, dass die psychische Belastung, welcher du ggf. über Jahre hinweg ausgesetzt sein könntest, doch erheblichen Einfluss auf deine Lebensqualität nehmen wird. Du wirst - solange ein pfändbarer Titel besteht - ständig in der Angst leben müssen, dass ein Mann mit ekligen Aufklebern zu Besuch kommt und nachsieht, was du an verwertbaren Dingen zu Hause hast.
Du wirst ggf. zur eidesstattlichen Versicherung gezwungen und kannst im schlimmsten Fall bei falschen oder unvollständigen Angaben mit strafrechtlich erheblich schwereren Folgen rechnen, als bei der Sachbeschädigung. Ob Gaming-PC, Laptop, ein Erbstück oder Musikanlage, pfändbar ist eine Menge an Sachen, so lange sie nicht nachweisbar zum Einkommenserwerb oder einem "normalen gesellschaftlichen Leben" notwendig sind. Das stellt der Gerichtsvollzieher ggf. fest - und wenn du anderer Ansicht sein solltest, hast du es nachzuweisen und durchzusetzen - kostet wieder.
Mein Rat wäre, alle mit den Eltern zusammen zu setzen und irgendwie zu versuchen, gemeinsam eine Vereinbarung zu treffen, gemeinsam vielleicht sogar einen Kredit zu beantragen und die Geschichte erst einmal so zu beenden. Wenn die Raten erträglich sind, ihr und eure Eltern zusammen helfen, wird die Belastung dann auch zu stemmen sein und irgendwann ein Ende finden.
Zivilrechtlich haftet jeder von euch für den Gesamtschaden allein und in voller Höhe, also ebenso für die Kosten für Vollstreckungsbescheid und Rechtsverfolgung
Das könnt ihr weder durch Priivatinsolvenz noch durch Gefängnis aussitzen - ein Titel wäre lebenslang vollstreckbar, sogar bei euren Erben, so hier bereits auf Erbe und jedweden Vermögenserwerb oder Einkommen bereits Zugriff genommen wird.
Im Ernst, das wollt ihr nicht. Mit einer eidessstattlichen Versicherung könnt ihr euch von Handyverträgen, Mietwohnungen, Finanzierungskäufen und selbst guten Jobs, bei denen kein AG Lust hat, Pfändungsbescheide zu erfüllen, lebenslang verabschieden - die Nullbonität bei der schufa macht euch finanziell tot.
Seht irgendwie zu, daß ihr mit den Geschädigten Ratenzahlung hinbekommt oder alles als Sicherheit einsetzt, was ihr habt, um einen Kleinkredit zu beantragen, um die Schäden zu ersetzen, bevor die Kosten durch Rechtsverfolgung der Geschädigten leicht verdoppelt sind.
Sonst ist Leben vorbei, ehe es angefangen hat: Stütze und Sozialbunker 4ever.
G imager761
Also im Grunde hast Du Recht. Ins Gefängnis musst Du nur wenn Du Dich weigerst die eidesstattliche Versicherung abzugeben um diese zu erzwingen, was sicher auf Dich zu kommen wird.
So, nun aber zu dem absolut unangenehmen Teil der Sache. Der Pfändungs- und Überweisungsbeschluss der kommen wird gilt 30 Jahre. Da ihr noch recht jung seit kann davon ausgegangen werden dass ihr irgendwann mal über ein pfändbares Einkommen verfügt, dann werden die Gläubiger zuschlagen. Es ist übrigens ein Irrglaube das jeder nur zu einem Drittel der Schulden haftet. Ihr habt den Mist gemeinsam gebaut und haftet nun gesamtschuldnerisch. Das heisst derjenige bei dem als erstes was zu holen ist fängt mit der Bezahlerei an und zwar für Alles. Er kann sich dann später von den anderen Beiteiligten jeweils seinen Anteil selbst holen.
Dummerweise wird Euch eine Privatinsolvenz auch nicht weiterhelfen, denn Verbindlichkeiten aus unerlaubter Handlung, und die liegt hier vor, fallen nicht in die PI. Ihr solltet nun einigermassen zusammen halten und sehen von wo Ihr Hilfe bekommen könnt um möglicherweise mit Vergleichen aus der Nummer rauszukommen. Wartet erst mal ab bis alle Forderungen da sind und wendet Euch dann an eine öffentliche Schuldnerberatung.
Damit die Geschädigten das Geld 30 Jahre lang von euch fordern können, müssen sie sich ihren Anspruch "titulieren" lassen. Das kann man mit Hilfe einer Klage machen. Viel billiger für Dich würde es aber werden, wenn Du ein notarielles Schuldanerkenntnis bei einem Notar abgibst. Das kostet nur den Bruchteil eines Prozesses und hat genau den gleichen Wert wie ein Urteil.
In den Knast geht man für die Strafe aber nicht.
Im Grunde genommen hast Du es richtig verstanden. Strafrecht und Zivilrecht sind getrennte Paar Schuhe. Es ist möglich dass Du strafrechtlich wegen zu hohem Alkoholgehalt nicht zur Rechenschaft gezogen wirst, musst aber den verursachten Schaden bezahlen. Bei 7548,44 € verdient sich der Anwalt auch noch gut daran. Strafrechtlich im besten Fall keine Folgen, was auch wahrscheinlich ist da es ein Antragsdelikt ist müsste der Geschädigte erst einmal einen Strafantrag stellen. Zivilrechtlich: Nach verlorenen Prozess bekommt der Gewinner einen vollsteckbaren Gerichtstitel gegen Dich. Ist bei der nichts zu pfänden, wird eventuell eine Eidesstattliche Versicherung verlangt. Das ergibt einen sehr negativen Schufa-Eintrag, womit Du nicht mehr kreditwürdig bist. Probleme bei Dispositionskredit Girokonto, Mietverträge, Mobilfunkverträge, Ratenzahlungen, Versandhaus etc. Die EV wird auf Antrag alle drei Jahre verlängert, der Gerichtstitel kann nach den 30 Jahren auch verlängert werden. Die Kinder als Erben werden sich freuen, und die Erinnerung bleibt. http://www.strafrecht-online.org/index.php?dl_init=1&id=3475
Du hast recht. Für zivilrechtliche Schulden kommt man nicht in den Knast. Nur, wenn du dich irgendwann mal bei Nichtzahlung weigern solltest, einen "Offenbarungseid" abzulegen, könnte man dich festnehmen. Damit sitzt du diese Schulden nicht ab. Müßten eure Schulden nicht gedriitelt werden oder ist das schon der dritte Teil?
wird noch gedrittelt! also für jeden 2,500. Das Problem ist, ist das das erst 2 Autos waren, und wir haben an insgesamt vllt 5-6 randaliert. also ich denke irgendwas zwischen 5000 und 10.000 p.P. werdens schon sein am Ende. es sei denn die anderen klagen nicht, da es nur kleinere Schäden waren, und die ganzen Vollstreckungskosten etc. und Aufwand lohnt sich ja nicht wirklich bei nen paar 100€, die wahrscheinlich bei uns eh erst in jahren zu holen sind.
Versucht eine Einigung mit dem Anwalt hinzubekommen! Sonst wachsen die Schulden schnell auf das doppelte an! Ihr haftet Gesamtschuldnerich! Das bedeutet die Summe wird nicht zwingend geteilt und der Gläubiger kann sich die gesamte Summe auch von einem holen! Da wo er denkt den meisten Erfolg zu haben
Randalieren und Zerstören geschieht nicht aus Jugendlichem Leichtsinn und aufgrund von Alkohol, diese müssen dann nur bei Verantwortungslosen Loser als Entschuldigung herhalten.
Keine Moralvorträge, ach ne, vielleicht noch ein wenig Beifall?
Typen die sich an toten Gegenständen vergreifen hab ich für mein Leben, zum fressen, gern. Hoffentlich gibts nen wütenden Richter bei eurem Termin.
Und ja die Aussagen sind zum Teil richtig, wer bei einer Zivilklage nicht zahlen kann, muss die Pfändung in kauf nehmen, aber keinen Strafersatz bei nicht Zahlung. Das gilt nur im Strafrecht.
Absitzen geht nur bei Geldauflagen des Gerichts, die nicht bezahlt werden.
Du wirst zahlen müssen. Wenn du zuwartest, riskierst du, daß Zinsen und Mahngebühren dazu kommen. Geh zum Amtsgericht und bitte um einen kostenlosen Rechtsberatungsschein. Damit läßt du dich von einem Anwalt beraten, was du am geschictesten machst.
Muss der Händler mir in einem Garantiefall direkten Austausch anbieten?
Ich habe mal eine Frage wie es rechtlich aussieht in diesem Fall.
Ich habe mir ein MacBook im MediaMarkt gekauft, nach kurzer Zeit ist das Ladekabel kaputt gegangen. So ich bin nun in den MediaMarkt und wollte ein neues, das ist kein Problem. Dennoch kann der Verkäufer mir nicht direkt das Ladekabel tauschen da Apple dieses erst sehen möchte. Das heißt, Verkäufer muss Ladekabel einschicken in dieser Zeit bin ich ohne Ladekabel.
Habe ich denn einen Anspruch auf ein Leihkabel? Also ausgeschrieben - habe ich einen Anspruch während dieser zwei Wochen auf ein von dem Markt bereit gestelltes Ladekabel? Oder kann dieser sagen "Nein, musst du halt 2 Wochen warten
Muss der Händler mir in einem Garantiefall direkten Austausch anbieten? Nein, muss er nicht. Erstens gewährt er keine Garantie, sondern hat Gewährleistung zu erfüllen. Und die eben nur dann, wenn der Mangel ihm zufällt und nicht etwa von dir selbst verursacht worden ist. Gerade bei derartigen Mängeln gilt aber gerade nicht die gesetzliche Vermutung, dass das Kabel bereits beim  Kauf beschädigt war.
Da darf der Händler Beweis seiner gegensteiligen Annahme führen, das Kabel wäre eher durch unsachgemäßen Gebrauch des Kunden beschädigt worden.
Und es dem Händler einschicken um prüfen zu lassen, inwieweit es nicht tatsächlich durch Knicken, Ziehen und Verdrehen des Kabels durch Umwicklung um das Gehäuse beschädigt wurde, um aus seiner Haftung entlassen zu werden. Habe ich denn einen Anspruch auf ein Leihkabel? Nein. Wer derart kulantes Verhalten erwartet, sollte eben im apple store kaufen. Und eine Vor-Ort-Garantie des Herstellers abschliessen, wenn er auf seinen Lappi angewiesen ist  - hier rächt sich eben, im Blöd-Markt nach Preis zu kaufen
G imager761
Dennoch der Verkäufer weiß ja dass das ein Mangel des Herstellers ist. Ich das ist 1 1/2 Monate alt, ich habe in meinem Zimmer gesessen und ohne Schlag, Stromausfall oder anderes ist das Kabel nicht mehr funktional. Das ist jetzt 3 Wochen her wie das eingeschickt wurde. Ab wann kann ich denn sagen hier ich brauch jetzt aber ein neues Kabel? Ja das werde ich mir beim nächsten mal auch zwei mal überlegen wo ich kaufe
Garantie läuft über den Hersteller, nicht über den Händler.
Und du hast kein Recht auf einen direkten Austausch, da ja auch ein Eigenverschulden vorliegen kann - deswegen wird vorab geprüft.
In dem Falle handelt aber der Händler für den Hersteller, da er das auch verkauft.
Mir geht es auch nicht um den Austausch sondern nur um ein Leihkabel. Eigenverschulden liegt nicht vor.
Das mit dem Austausch sieht das BGB anders.
Ein Anspruch auf ein Leihkabel hast Du nicht, wohl aber auf ein komplett neues MacBook, wenn der Verkäufer dir das defekte Kabel nicht direkt austauscht. Ein großartiges Überprüfungsrecht hat er nicht.
Sachmängelhaftung aka. Gewährleistung heisst das Zauberwort.
Wenn er das Kabel nicht tauschen möchte, bleibt dem Käufer die Wahl des Komplett Austausch. Da hat der Verkäufer wenig Wahl.
ein Anspruch auf ein Leihgerät hast du nicht. zur Not kaufst du ein Ersatzkabel und gibst dieses nach 2 Wochen wieder zurück. Saturn erstattet in den ersten 2 Wochen den vollen Kaufpreis
Du kannst nicht einfach so was kaufen, zwei wichen benutzen und dann wieder zurückgeben.?
doch, Saturn räumt dies ein, soweit es dadurch nicht unverkäuflich wird
Du hast keinen Anspruch auf ein Leihkabel. Bei mir hat die aber nicht 14 sondern 3 t
Anspruch auf ein Leikabel hast du nicht. Aber 14 Tage dauert das nicht! Eigentlich garantiert Apple innerhalb von 5 Tagen auszutauschen.
Es sind schon zwei Wochen rum mein Ladekabel ist von Apple immer noch nicht da.
Du hättest dich gar nicht darauf einlassen müssen - fürs nächste mal merken. So läuft das eben über die Garantie, und da kann der Hersteller dir Bedingungen vorschreiben - meist zu deinem Nachteil
ich habe gernell immer 2 Netzteile dabei eins zu hause eins im Büro , auch für Handys.Es muss kein Orignal Apple sein, auch Hama und andere anbieter haben das gleiche und sind günstiger.
Also kaufe dir noch ein ersatznetzteil und gut ist.
Ist auch so ein Mediamarkt/Saturn hat halt null kulanz, ein kleinerer Apple Händler ist da deutlich flexibler und repaiert auch selbst. An den Produkten verdient der Hersteller das meiste der Händler sehr wenig.
Mein Mac Book Pro war die HD defekt mit 120 GB Apple selbst tauscht nur 1:1 , der Händler hat ohne probleme die HD gegen eine 250er ausgetauscht, habe nur ein paar euro draufbezahlt.
Also der Händler darf es zwei mal weg schicken beim zweiten Mal bekommst du ein neues und ein Leih Kabel bekommst du nur wenn es in dem Vertrag steht oder er dir eins anbietet sonst nicht
Also mal zur Klarstellung: Wenn du zu Media Markt gehst, dann bestehe auf eine Abwicklung im Rahmen der Gewährleistung. Grund: Garantie ist eine Leistung des Herstellers und nicht gesetzlich geregelt. Gewährleistung jedoch schon.
Der Händler muss dann sofort Ersatz leisten, wenn du darauf bestehst.
Du musst leider ohne Kabel  auskommen,  denn MediaMarkt hat ja keine  Schuld, dass das Kabel kaputt ist. Kaufe dir ein Ersatzkabel oder leihe dir eins aus, denn es wird bestimmt länger sls 2 Wochen dauern, bis du entweder ein repariertes Kabel oder eben ein neues Kabel bekommst.  
je nach schwäre des fehlers kann dir der käufer entweder das komplette gerät erseätten oder einen nachträglichen preisnachlass aufgrund eines Mängels



garantie
Gebrauchtwagen Garantie, was fällt darunter?

- hierbei aber nicht für Mängel, die er benannt hat, § 434 BGB Bei einem 11 Jahren alten Auto dürfen elektrische Bauteile -- gesetzliche Garantie fallen muss. Da denkst du falsch und eine Garantier dürfte der Verkäufer überhaupt nicht gewährt haben. -


schaden
Laminat-Schäden durch Bürostuhl?

Kann ein Laminatboden Schäden bekommen, wenn man ab und zu mit einem Bürostuhl mit Rollen drüberrollt? Die Rollen


verletzung
Was passiert wenn jemand von einem fremden Hund gebissen wird?

- gebissen und verletzt zu werden. Ihr Mitverschulden hat das Gericht mit 50% bewertet. In erster Linie heißt es ruhe bewahren -- gebissen wurde. Das Gericht urteilte bezüglich der Klage auf Schmerzensgeld und Schadensersatz wie folgt: Auch wenn die Klägerin in -