P konto gepfändet bekomme kein geld was tun kommen

6 Antworten zur Frage

~ kommst. http://www.gegen-hartz.de/pfaendungssicheres-konto-p-konto.php Mach dir keine Sorgen, nimm alle Belege mit und kläre den Fall, ~~ Tag war da und das ging natürlich nicht habe das Geld nicht bekommen. Na ja nun sind.
Bewertung: 3 von 10 mit 788 Stimmen

Videos zum Thema
Video Loading...

P-Konto gepfändet bekomme kein Geld,was kann ich jetzt tun um an mein Geld zu kommen?

Habe schon seit einem Jahr ungefair ein P-Konto wo nur Sozialleistungen wie ALG 2 Kindergeld und außnahmsweise diesen Monat eine Einmalige Beihilfe für Schwangerschaft und Geburt eines Kindes und eine Nachzahlung von Essengeld für meine Kinder. Der Herr von der Sparkasse meinete so am Freitag zu mir wo ich ihm mittgeteilt habe das ich die Nachzahlung vom Eigenbetrieb bekommen habe das ich das Geld am nächsten Tag vom Konto holen kann.
Der nächste Tag war da und das ging natürlich nicht habe das Geld nicht bekommen.
Na ja nun sind ja die feiertage da wirds wohl auch nicht gehen.
Da wird wohl für die Bank ein Zahlungs-Absender nicht als Sozialkasse erkennbar gewesen sein und das Gesamtguthaben oberhalb der Pfändungsgrenze gelegen haben.
Mit Pannen muss man leider rechnen.
Nein, vor Dienstag kannst du nichts machen. Beschreibe aber dein Problem genauer. Wenn du ein P-Konto hast, sind 1028,89 Euro pro Monat pfändungsfrei, egal woher das Geld stammt. Die Summe musst dir die Bank ohne wenn und aber auszahlen, wenn nicht musst du dir vom Gericht eine Kontofreigabe beantragen.
Hast in einem Monat eine einmalige Zahlung von Sozialleistungen, so kannst du diese Sozialleistungen auch einmalig durch einen Vordruck auszahlen lassen.
Klick das hier mal an, lies dir alles genau durch oder besser, druck es dir aus. Damit gehst du am Dienstag zu deiner Bank, damit du an dein Geld kommst.
http://www.gegen-hartz.de/pfaendungssicheres-konto-p-konto.php
Mach dir keine Sorgen, nimm alle Belege mit und kläre den Fall, dann wird auch ausgezahlt. Mit den Sonderzahlungen bist Du über die Freigrenze gerutscht, da hat der Compuer automatisch dicht gemacht.
Auch wenn Weihnachten ist und alle in "Friede-Freude-Eierkuchen" machen, muss ich doch mal eine frage in den raum werfen-
Wenn man schon seit längerer Zeit von der Allgemeinheit lebt, Essensgeld braucht, um vorhandene Kinder zu ernähren, warum bekommt man dann noch ein weiteres Kind?
Das Geld ist für die Kita zumindest für den Essenslieferanten der das essen für die kinder kocht die die kita besuchen.nicht für mich. Solltest dich vielleicht mal belesen.

Meine freundin hat mich rausgeschmissen,nachhaus kann ich auch nicht mehr,bin schüler und hab kein geld! was tun?

ich bin 22 jahre und noch schüler, meine freundin will nciht mehr mit mir zusammen ziehn und zuhause kann ich auch nicht mehr bleiben.was soll ich tun? wie kann ich mir eine wohnung sichern? sonst bin ich obdachlos
Punkt 1, Freunde abklappern und fragen ob du irgendwo für ein paar Tage unterkommen kannst.
Punkt 2, Wohngemeinschaften suchen, also Zeitung kaufen und losgehts.
Punkt 3, Sozialamt. Ich denke, dass deine Eltern dich da noch unterstützen müssen, sofern sie dazu in der Lage sind.
Genauso ist es: Du bist obdachlos. Wende Dich an Deine Stadtverwaltung. Das Amt für öffentliche Ordnung wird Dir zunächst eine Unterkunft vermitteln und Dir behilflich sein, eine dauerhafte Bleibe zu finden.
Zur finanziellen Hilfen kann ich Dir keine Auskunft geben, weil Du hierzu auch keine Angaben gemacht hast.
Wende dich an dein zuzständiges Sozialamt,dort wirst du bei sonst bevorstehender Obdachlosigkeit,Möglichkeiten dazu bekommen,nicht auf der Straße schlafen zu müssen.

Inkassobrief erhalten trotz gedecktem Konto wurde vom Fitnessstudio kein Geld abgebucht was soll ich tun & kann dies überhaupt Rechtens sein?

Hab heute einen Brief von einem Inkassobüro in Wuppertal erhalten mit einer Forderung in Höhe von 789,11€.
Ich bin seit mehreren Jahren in ein und dem selben Fitnessstudio angemeldet. Ich lag im September wegen einer Knieop im Krankenhaus und hatte somit nicht die Möglichkeit mein Bankkonto zu verfolgen. Da ich viel um die Ohren hatte die letzten Wochen hab ich einfach immer nur danach geschaut, dass mein Konto immer genügend gedeckt ist für alle monatlichen Kosten.
Nun kam heute der Brief indem steht ich solle den Betrag bis 21. Dezember 2015 zahlen! Und zwar die fehlende Zahlung von September bis jetzt Dezember und das komplette nächste Jahr weil mein Vertrag mit einer 12 Monatskündigungsfrist gekündigt wurde! Nun hab ich folgendes Problem:
  • Mein Konto war von September bis jetzt ausreichend gedeckt! Und habe auf meinem Vertrag eingewilligt, dass das Fitnessstudio eine Einzugsermächtigung hat!
  • In dem Inkassobrief steht ich hatte am 7. Dezember 2015 bereits die erste Mahnung bekommen. ICH HATTE NIEMALS ZUVOR EINEN BRIEF BEKOMMEN MIT EINER ZAHLUNGSERINNERUNG! Einfach nur erlogen, dass ich eine Mahnung erhalten hätte. Da ich auf diese nicht reagiert hätte wäre nun dieser Betrag zu zahlen.
  • Also habe weder kein Geld auf dem Konto gehabt, noch eine Mahnung erhalten. Und das Fitnessstudio hat eine Einzugsermächtigung!
    Und ich habe dann heute erst meine Komtoauszüge abgeglichen und bemerkt, dass seit September nichts mehr abgebucht wurde!
    ich bin Schülerin und hab total viel um die Ohren in den letzten Wochen. Mich lässt dass hier nicht mehr schlafen.
    Zunächst mal - keine Panik. Ein Inkassoschreiben ist nichts anderes als ein Bettelbrief, und verpflichtet Dich auch zu keinerlei Zahlung an Dritte. Ich bin seit mehreren Jahren in ein und dem selben Fitnessstudio angemeldet. OK. Und die Beiträge wurden stets abgebucht? Da ich viel um die Ohren hatte die letzten Wochen hab ich einfach immer nur danach geschaut, dass mein Konto immer genügend gedeckt ist für alle monatlichen Kosten. Entscheidend ist, ob auf den Kontoauszügen eine Rücklastschrift aufscheint, die von einer LS seitens des Gläubigers stammt. Das kann durchaus auch *vor* September gewesen sein. Nun kam heute der Brief indem steht ich solle den Betrag bis 21. Dezember 2015 zahlen! Und zwar die fehlende Zahlung von September bis jetzt Dezember und das komplette nächste Jahr weil mein Vertrag mit einer 12 Monatskündigungsfrist gekündigt wurde! Gefordert werden könnten - gesetzt den Fall, eine Lastschrift wäre mangels Deckung tatächlich zurückgegangen - nur die ausstehenden Beträge sowie der angemessene Schadenersatz, der in keinster Weise 100% der Beiträge ausmachen würde. Schon alleine deshalb ist die Forderung mindestens fehlerbehaftet. Mein Konto war von September bis jetzt ausreichend gedeckt! Und habe auf meinem Vertrag eingewilligt, dass das Fitnessstudio eine Einzugsermächtigung hat! Sehr gut. In diesem Fall bist Du nicht in der Bring-, sondern der Gläubiger in der Holschuld. Sofern auch in den Vormonaten keine Rüklastschriften erfolgt sind, ist das Schreiben des Inkassos insofern bereits irrelevant. In dem Inkassobrief steht ich hatte am 7. Dezember 2015 bereits die erste Mahnung bekommen. ICH HATTE NIEMALS ZUVOR EINEN BRIEF BEKOMMEN MIT EINER ZAHLUNGSERINNERUNG! Einfach nur erlogen, dass ich eine Mahnung erhalten hätte. Da ich auf diese nicht reagiert hätte wäre nun dieser Betrag zu zahlen. Inkassos aka Bettelbüros schreiben und behaupten viel, wenn der Tag lang ist. Davon leben sie. Glauben oder auch nur beachten muss man das nur in den seltensten Fällen, und selbst dann meist nur zum Teil.
    Sofern Du absolut ausschließen kannst, dass die Zahlung durch Dein Verschulden gescheitert war, machst Du bitte folgendes:
    - Schreiben an den Gläubiger mit der Feststellung, dass die Forderung durch den Gläubiger selbst zu befriedigen wäre mittels SEPA-Lastschrift wie gehabt, und Zurückweisung jeder weiteren die Beiträge übersteigenden Kosten mangels Rechtsgrund.
    - Dem Gläubiger weiter mitteilen, dass die Kündigung mangels wichtigem Grund ebenfalls schwebend unwirksam ist. Der Gläubiger kann sich nämlich gerade dann nicht auf einen "wichtigen Grund" bei einer außerordentlichen Kündigung berufen, wenn er ihn selbst verursacht hat.
    - Dem Inkasso in einem Dreizeiler mitteilen, dass Du der Forderung vollumfänglich widersprichst mit Verweis auf bestehendes Lastschriftverfahren. Alle weiteren Schreiben des Inkassos ungelesen wegwerfen, sie sind bestenfalls Brennmaterial. Sollte ein gerichtlicher Mahnbescheid eintrudeln , diesem unbedingt in der 14-tägigen Frist widersprechen (dafür ist ein Extra-Anhang dabei, diesen ausfüllen mit "Ich widerspreche der Forderung ínsgesamt." und an das Mahngericht zurückfaxen.
    Inkassobüros bauen immer eine perfide Drohkulisse auf, bei der überhaupt nicht interessiert, ob der Anspruch tatsächlich auf Fakten beruht; es zählt nur das Beitreiben möglichst hoher Gebühren. Es wäre höchste Zeit, dass der Gesetzgeber diesem Unsinn endlich mal z.B. durch ein generelles Verbot der Einschaltung von externen Inkassobüros durch juristische Personen ein Ende bereitete.
    Liebe Milchkatze, hast Du eine Vertragsausfertigung, auf der die Zahlungsweise Lastschrift vermerkt und eingetragen ist? Wenn ja, mache eine Kopie. Mache weiterhin Kopien der letzten Kontoauszüge, auf den ersichtlich ist, dass immer abgebucht wurde. Den Rest schwärzt Du, das geht die nichts an. Das sendest Du dem Büro, am besten per Einwurfeinschreiben, zu.
    Parallel gehst Du zum Fitnessstudio und versuchst dieses Problem auch dort anzusprechen und zu klären.
    Sorgen brauchst Du dir nicht machen, sofern Du dir wirklich nichts vorzuwerfen hast. Das Studio hat schließlich versäumt abzubuchen!
    Sollte alles nichts helfen, gehe zur Verbraucherzentrale oder zum Anwalt.
    Prüfe, welche Beträge nicht abgebucht wurden und ob eine Rücklastschrift vorliegt.
    Überweise einfach die aktuell offenen Beiträge und falls es eine Rücklastschrift gab noch 10 Euro zusätzlich.
    Dann gehst du zum Studiochef und klärst ab, wie es weiter geht. Entweder die buchen ab der nächten Rate weiter ab oder du überweist halt monatlich.
    Natürlich gehst du weiter fleißig trainieren, denn die Kündigung gilt ja erst zum Ende nächsten Jahres - falls sie sich nicht ganz rückgängig machen lässt.
    Sollte dir das Training verweigert werden, gibt kein Geld mehr.
    Die Wunschgebühren der Inkassofirma werden natürlich nicht bezahlt.
    Hausverwaltung möchte Fensterreparatur nicht übernehmen, weil kein Geld. Was soll ich tun? Hilfe?
    Unser Küchenfenster lässt sich seit letztem Jahr Dezember nur noch kippen und nicht mehr komplett öffnen, da das rostige alte Scharnier abgebrochen ist. Nach einem Jahr will die Hausverwaltung noch immer nicht das Fenster austauschen. Wir wurden immer vertröstet, die Firma sei ausgebucht, oder auf Messe. Nun habe ich mit dem Vorsitzenden der Hausverwaltung gesprochen der mich auch abwimmelte und sagte er würde sich melden. Folgendes habe ich nun auf dem AB. Tut uns leid doch für die Fensterreparatur fehlt uns das nötige Geld da in der Wohnanlage ein Rohrbruch war. Darf das wahr sein.
    derVermiter ist in jedem Fall dazu verpflichtet das Fenster zu reparieren. Sofern sie der Vorderung nicht nachkommen kannst du eine Mietminderung ankündigen. Man kann kaum glauben wie schnell das Fenster repariert ist.
    Informiere dich zuvor bitte bei der Verbraucherschutzzentrale über das bedte vorgehen in dieser Situation. Die können dir fachkundige Auskunft geben.
    Du hast bestimmt nicht zum Dr. jur. promoviert. Wenn du deine Tentakeln in die Verbraucherzentrale bewegst, wirst du feststellen, dass es keine Beratung zum Mietrecht dort gibt. Mietminderung wird nicht angekündigt sondern ausgeführt, wenn dem Vermieter der Mangel an der Mietsache nachweislich bekannt gegeben wurde.
    Ich habe auch nie behauptet, dass dem so wäre. Mir ist klar, dass die keine Beratung zum Mietrecht geben, wohl aber wissen an wen man sich wenden darf. Und das ist schlussendlich das Ziel, denke ich?
    Man muss nur wissen, an wen man sich wendet, wenn man Informationen benötigt. Die Verbraucherzentrale kann dahingehend einem immer gut weiterhelfen.
    Ich halte es für wenig sinnvoll, wenn man etwas ausübt ohne zu kommunizieren. Mangelnde Kommunikation ist des Menschen Untergang. Ich bin schon dafür, dass man eine solche Maßnahme entsprechend ankündigt.
    Der Mangel ist bekannt, vermutlich hast du deshalb bisher die Miete nicht gemindert. Deshalb wird wohl ein Minderungsrecht der Miete verwirkt sein. Trotzdem ist die Lage nicht aussichtslos: Du setzt der HV schriftlich per Einwurfeinschreiben eine Frist von drei Wochen. Passiert nichts, darfst du selbst eine Firma beauftragen und die Kosten ab übernächstem Monat mit der Miete aufrechnen.
    Der Fragesteller ist Eigentümer und nicht Mieter! Also kann er keine Miete mindern. Wenn er die Fenster selber austauscht, ohne vorher Rücksprache zu halten dann riskiert er auf den Kosten sitzen zu bleiben.
    Wenn Verwalter und Beirat Dir nicht helfen, dann sprich mit den Miteigentümern, damit Du die auf Deine Seite bekommst und lass die Erneuerung des Fensters auf die Tagesordnung der nächsten ETV setzen.
    Kein Geld um ein Fenster auszutauschen, dass kann nicht sein. Dann solltet Ihr auch schnellstmöglich den Verwalter wechseln.
    Diese Info habe ich trotz nochmaligem Studium aller Fragen und Kommentare nirgends gefunden. Aber du kannst mir da bestimmt helfen.
    Für Reparaturen am Gemeinschaftseigentum ist die Rücklage zur Not da. Und Fenster sind Gemeinschaftseigentum. ist eure Eigentümergemeinschaft so marrode und ist keine Rücklage da? Das kann ich nicht glauben. In der Jahresabrechnung musst du ersehen können wieviel da ist. Wenn nicht taugt die Abrechnung nicht. Und ein Wasserrohrbruch wird normalerweise von der Versicherung gezahlt. in unseren Wirtschaftsplänen ist auch immer ein Posten Instandhaltung vorhanden, der für Reparaturen aufkommt. Bring den Punkt auf die nächste Eigentümersammlung.
    Arbeitlos bekomme kein geld von der arge und würde gerne umziehen um besser arbeit zu finden, aber wie ohne geld
    Ich bin 21 jahre alt und bin schon seit drei jahren auf job suche das problem ist da ich noch keine 25 bin meinte die arge mich zu meiner mutter zurück zu schicken und mir kein geld zu geben obwohl meiner mutter alleinstehend ist und durch eine behinderung nicht richtig arbeiten kann und so einen geringen lohn hat der nicht selten nicht reicht.ich bin vor ein paar monaten mit meiner jetzogen freundin zsm gekommen die mir erzählt hat das es in ihrer gegend mehr chancen auf arbeit gibt und es ist wirklich so. mein problem ist dasich mir meine zukunft verbaut habe zum großenteil ich habe keinen abschluss und ausbildung meine frage ist jetzt wie kann ich umziehen wie kann ich die arge davon überzeugen mir geld zu geben ich will arbeit und die meisten arbeitgeber in hannover wollen nur aus den umkreis von 20 km wär echt nett könntet ihr mir helfen
    Da hast du schlechte Karten. Wenn du ein konkretes Jobangebot hättest und hierfür umziehen müsstest, hättest du eine Chance.
    HILFE! Konto gepfändet?
    Hallo, bin gerade ziemlich fertig. Habe per Mail einige Mahnungen von fehlgeschlagenen Bankeinzügen bekommen. Als ich nachsehen wollte was los ist, habe ich mit Erschrecken festgestellt, das ich kein Giro Konto mehr habe. Ich bekomme Hartz IV und hatte Schulden bei einer Kreditkartenfirma. Ich hatte due Schulden in Raten abgezahlt. Ich ging auch zur Schuldenberatung und die Dame wollte mit der Bank, von der ich die Karte hatte, über eine Lösung reden, da die Raten zu hoch waren. Aber ich habe nie eine Rückmeldung bekommen. Vorletzten Freitag kam dann ein Brief mit fristloser Kündigung der Kreditkarte und Einstellung der Ratenzahlung. Man gab mir 14 Tage, den Betrag komplett zu zahlen, ansonsten würde sich ein Inkasso Büro darum kümmern. Diese Frist ist aber erst in 2 Tagen um. Meine Eltern haben mir das Geld geliehen, ohne sie darum gebeten zu haben. Ich habe es bereits letzten Freitag überwiesen und da ich Online noch auf das Kreditkarten-Konto zugreifen kann weiß ich, dass das Geld heute gebucht wurde, der Kontostand war bei 0,00 €. Kann es nun sein, dass das Kreditinstitut bereits vor Ablauf der Frist das Inkasso Büro eingeschaltet hat und wenn, ist es normal dass man Online das Konto nicht mehr sehen kann?
    der geforderte Gesamtbetrag des Kreditinstitutes wurde komplett bezahlt. Also müssen die bereits vor Geldeingang ein Inkasso Unternehmen oder die Schufa informiert haben. Aber das alles ohne eine Meldung? Beim Online-Banking steht auch kein Hinweis. Mir werden nur noch 2 Sparkonten angezeigt, auf denen aber nur ein paar Euro sind.
    das mt der schufa steht bestimmt in der Kündigung in sonem nebensatz, aber wenn gekündigt wurde kannste davon ausgehen das das drin steht, bzw. stand ja vorher auch drin und jetz halt mit dem vermerk Inkasso oder sowas in der art.
    normalerweise hast du bei einer pfändung keinerei zugriff mehr auf dein Konto es ist quasi garnicht mehr deins sondern das vom gläubiger bis es bezahlt ist bzw. die pfändung vom gericht aufgehoben wurde.
    Meine Nachbarin hat auch eine Pfändung auf ihrem Konto,sie hat Online Banking,und kann da immer noch rein.Diese Pfändung hat sie schon glaube ich seit 4 Monaten.Vielleicht ist es von Bank zu Bank Verschieden?ich weiß das sie ins Online Banking geht,weil sie im Monat paar mal über mein Laptop rein geht.
    also, bei meiner bank gings nicht, ich konnte mit dem konto und mit den sparbüchern nix mehr machen bis die pfändung aufgehoben wurde. konnte noch nich ma umstze einsehen. aber kann sein das es von bank zu bank verhieden ist
    Mal eine andere Theorie: Ich kann eh nicht schlafen deswegen und die geforderte Zahlung des Kreditinstituts wurde ja beglichen, die 14-Tage-Frist wurde eingehalten und endet erst Freitag, das Geld wurde heute auf dem Kreditkonto eingebucht und dieses weißt nun 0,00 € auf, kein Minus, kein Plus. Also komplett ausgeglichen. In dem Kündigungsschreiben steht, die Schufa würde über die Kündigung informiert. Nun habe ich im Netz einiges gelesen und das viele Banken, u.a. auch die Sparkasse um die es sich hier handelt, bei Schufa-Meldungen Girokonten fristlos kündigt. Ich glaube schon langsam, das die Bank mir tatsächlich mein Konto, das ich seit fast 20 Jahren habe, gekündigt hat. Zahlungen / Bankeinzüge der letzten 3 Wochen scheinen auch zurückgerufen worden sein, obwohl ich mich immer im Rahmen meines Dispos bewegt hatte. Nicht nur das, ich hatte mit der Bank sogar eine Rückführung des Dispos von 900 € vereinbart, in dem ich diesen Dispo trotz ALG II noch habe aber monatl. 50 € auf ein Sparkonto gehen auf das ich aber keinen Zugriff habe, bis ich die 900 € voll habe und dann wird das Konto ausgeglichen und der Dispo gelöscht, da ALG II Empfänger eigentlich keinen Dispo haben dürfen. 1/3 des Betrages ist bereits zusammen und das funktionierte bis jetzt, das wäre also eine ziemliche sauerei wenn es denn gekündigt wurde. Das Sparkonto wird auch noch angezeigt, auch ein zweites Sparkonto, das ich ewig habe aber auf dem nur noch 5 € liegen. Ein Kreditkartenkonto habe ich ebenfalls bei der Spaßkasse da habe ich aber seit ALG II nur noch 500 € zur Verfügung und wenn ich die Karte genutzt hatte, habe ich den Betrag auch jedes Mal bezahlt. Dieses Konto ist ebenfalls noch vorhanden und einsehbar, nur das Giro ist weg als wenn es nie existiert hätte. Sehr, sehr merkwürdig.
    Normalerweise dürfen ja Hartz II Empfänger keine Giro konto besitzen,sondern nur ein Guthabenkonto.Das du es bis jetzt hattest,war ja von vorher noch,und die Bank hat gehe ich davon aus,bis jetzt keinen anlass gesehen dir sie zu Sperren,bis eben halt dieser Pfändung kam.Wo die Bank natürlich einen Risiko gesehen hat,das du nicht ZOder andere Zahlungfähig bist,wenn mal du von deinem Dispo gebrauch machen solltest.Oder andere Schulden,wo erstmal die Bank dafür Zahlt,und es von dir holen muß,und bei Hartz vier können sie dir nicht einfach das Geld einbehalten.Worauf du aber jetzt achten mußt ist dein Schufa,das du dort keinen eintrag hast,den die Schufa macht es nicht gerne von alleine weg.Würde da erneut nochmal nachfragen ob dein eintrag bei der Schufa draußen ist,und da dran bleiben,und darauf bestehen,das es weggemacht wird.
    Was ich an der Sache nicht verstehe ist, wieso das Kreditinstitut die Schufa über die fristlose Kündigung informiert, wenn ich doch 14 Tage habe, um alles zu bezahlen und dies auch innerhalb der Frist noch gemacht habe. Die haben ihr verdammtes Geld, warum muss dann die Schufa noch informiert werde? Naja, in 3 Stunden weiß ich mehr.
    Das wüßte ich auch gerne warum dies der Bank der Schufa gemeldet hat.
    Also ich habe heute Morgen mit der Bank telefoniert. Mein Konto ist nicht gepfändet sondern es wurde, wie ich schon vermutet hatte FRISTLOS GEKÜNDIGT! Schuld daran war die Schuldenberatung bei der ich war. Diese hat die Bank schriftlich über meinen Besuch informiert woraufhin due Bank mir das Girokonto fristlos gekündigt hat! Der Dispo von 900 € mit der vereinbarten Rückzahlung von 50 € pro Monat ist nun hinfällig! Nach einem langen Gespräch durfte ich dann vorbei kommen, um ein Guthabenkonto einzurichten. Der fällige Dispo von ca. 700 € muss aber erst ausgeglichen werden, bevor das neue Konto aktiviert wird. Meine Eltern haben mir nun auch diesen Betrag noch geliehen, damit ich erst mal überhaupt wieder ein Konto habe. Das alte Konto kann nicht wieder aufgemacht werden. Meine Mastercard Kreditkarte mit einem Verfügungsrahmen von 500 € wurde ebenfalls gekündigt und die Karte "geschreddert". Jetzt werden bald noch mehr Gläubiger ankommen, da alle Zahlungen und Bankeinzüge der letzten 2 Wochen zurückgewiesen wurden. Darum eine Warnung an alle: LASST EUCH NIEMALS VON EINEM SCHULDENBERATER "INFORMIEREN", es läuft nicht so wie im TV, sondern bei mir wurde alles noch VIEL SCHLIMMER
    Echt?wie meinst du das nicht von dem Schuldnerberater Informieren?mach mir keine Angst jetzt,ich war letzte Woche noch bei dem Schuldnerberater der hat mir geraten auf Insolvenz zu gehen
    Insolvenz ist noch gefährlicher, mein Schuldnerberater hat mir davon abgeraten, da man in den Knast wandern kann, wenn man irgendwann irgendwo wieder Schulden macht, während das Insolvenzverfahren läuft. Wenn du ein Girokonto im Minus hast oder irgendwo Kredite laufen hast, wird das alles fristlos gekündigt, war bei mir auch so. Ich wollte ja nur erst mal eine Beratung und es hieß, man wolle mit den Gläubigern reden und mich dann anrufen um zu besprechen, wie es weiter geht. Aber es kam kein Anruf, keine Rückmeldung, nichts. Ratenzahlung des Kredits fristlos gekündigt, Girokonto fristlos gekündigt. OHNE Vorwarnung.
    Habe eine ungetragene Hose nach 9 Tagen mit Rechnung im Geschäft zurückgegeben.Bekomme kein Geld zurück, nur eine Gutschrift. Ist das Rechtens?
    Wenn die Hose keinen Fehler hatte, dann kannst du froh sein, dass du sie überhaupt zurückgegeben konntest. Der Händler hat nämlich nur eine Rücknahmeplicht, wenn die Hose fehlerhaft ist. Und dass du nur eine Gutschrift über den Geldbetrag bekommen hast ist, in vielen Geschäften üblich.
    Umtauschmöglichkeit vor Kauf erfragen und ggf. auf Kassenbon bestätigen lassen; Händler tauschen Waren oft aus Kulanz um. Sie sind nicht verpflichtet, den Kaufpreis in bar zu erstatten, sondern stellen in der Regel einen Gutschein aus.
    Erfüllt der Händler doch den Kundenwunsch, müssen zurückgebrachte Artikel unversehrt sein, der Verkäufer kann zudem auf Rückgabe der Verpackung bestehen. Auf der sicheren Seite ist derjenige, der ein Rücktrittsrecht schriftlich vereinbart - dann gibt es den Kaufpreis in bar zurück.
    Quelle:
    Recht & Verträge > Rückgaberecht & Umtauschrecht » VerbraucherNews.de
    yepp! Das ist vollkommen ok und sowies kulant, siehe schr03



    sparkasse
    online banking bei der sparkasse als minderjähriger?

    - muss ich da machen du musst einen antrag stellen bei der sparkasse die formulare ausfüllen deine eltern müssen dann denk -- da bei der sparrkasse ein antrag oder so was stellen und was muss ich da machen du musst einen antrag stellen bei der -


    konto
    Wie lösche ich meinen alten Quizduell-Account?

    - Premium-Account mit FC verknüpft werden kann? Bin in mein altes Konto über Zweit-Handy rein. Muss nur wissen, wie man das entfernt. -


    pfändung
    Kein Zugriff auf mein eigenes Geld - Pfändungsschutz?

    - eingehende Beträge hält die Bank zurück um eventuelle Pfändungsforderungen bedienen zu können. Dafür hat man ja auch -- bedienen zu können. Dafür hat man ja auch das P Konto. Was also, daran ist komisch? Ja das kann ich dir schon sagen -- erneut deinen Freibetrag ,dann kannst du auch über diesen Geldbetrag verfügen. - wurde in diesem Monat diese Grenze ausgenutzt. Du hast keinen generellen Anspruch darauf, dass bei einem Guthaben von -- dass bei einem Guthaben von unter dem Freibetrag nicht gepfändet werden kann. Generell muss ich dir auch sagen, dass deine -