Opel corsa b motorkontrollleuchte leuchtet stndig

Antworten zur Frage

bei meinem b-corsa leuchtet seit ca. 2 wochen ständig die motorkontrollleuchte auf. mal ~
Bewertung: 4 von 10 mit 304 Stimmen

Videos zum Thema
Video

Opel Corsa B - Motorkontrollleuchte leuchtet ständig auf?

bei meinem b-corsa leuchtet seit ca. 2 wochen ständig die motorkontrollleuchte auf. mal leuchtet sie 2 tage gar nicht und dann wieder ständig. alle wichtigen flüssigkeiten sind ausreichend vorhanden und ich merke auch keine veränderung am fahrverhalten. kurbelwellensensor wurde in den letzten 3 jahren schon 2 mal erneuert und zum ölwechsel müsste ich auch erst im september.
was könnte das sein?

Opel corsa b zahnriemenwechsel?

schau hier da gibt es hierzu Infos
Zahnriemenwechsel
kommt auf den motor an 1.2 8v-12v 1.4 usw am besen buch besorgen wie helfe ich mir selbst opel.wenn mann das aber noch nie gemacht hat solte man jedoch davon die finger lassen.übrigens bleibt es nicht nur beim zahnriemen. spannrolle wasserpumpe solten auch gleich mit gemacht werden.

Berg anfahren mit Benziner (genauer gesagt Opel Corsa B '97

Hallo. Ich bin fahranfänger und habe eben wieder beim Berg anfahren den motor abgewürgt. Bin da ziemlich unsicher. In der Fahrschule war es total einfach: fussbremse festhalten , kupplung bis zum schleifpunkt kommen lassen, dann fussbremse loslassen und wagen rollt - evtl. noch gas dazugeben. das war ein benziner glaub ich.
dann bin ich mit dem wagen meiner eltern gefahren. neuer bmw diesel. hab das da genau so versucht, und abgewürgt. --> gibt es da unterschiede zwischen diesel und benziner?
und meine Grundfrage lautet: Kann ich mit meinem opel corsa den berg so anfahren wie in der fahrschule? also fussbremse halten, kupplung kommen lassen, fussbremse lösen und gas geben.
, der fahranfänger
eigentlich ist anfahren mit dem diesel einfacher weil er eigentlich schon anfährt wenn man nur die kupplung vorsichtig kommen lässt, aufgrund der niedrigeren drehzahlen die er benötigt.
wenn du den corsa immer abwürgst musst du einfach mehr gas geben, natürlich ohne ihn "schreien" zu lassen.
und ansonsten erfordert das einfach übung, und es ist sinnvoll, am anfang, die handbremmse noch mit einzusetzen
Natürlich gibt es da unterschiede. Mit nem Diesel kannst du problemlos einen Berg anfahren da es ja schon zum losfahren ausreicht, wenn du die Kupplung im Schleifpunkt hast. Bei Benziner muss man immer gas dazu geben. Und da musste dich ein bisschen rantasten. Versuch doch mal am anfang mit der Handbremse anzufahren.
Es gibt ein Unterschied,die Kuplung beim Diesel hat härtere Federn,
wegen dem Höheren Drehmoment,das heist Du musst etwas sanfter mit Ihr
umgehen,ist aber reine Gewohnheit,einfach ein bischen üben,das müssen
alle Anfänger,denn es wurde noch nie einem das Autofahren angebohren.
in einem Jahr denkest Du nicht mehr daran.
Mit dem Corsa sollte es problemlos funktionieren.
Moderne Diesel haben bei niedrigen Drehzahlen recht wenig Drehmoment, da braucht man zum bergauf anfahren etwas höhere Drehzahlen.
Aber wie schon oben gesagt, Du wirst Dich dran gewöhnen.
Opel Corsa B startet nicht! Merkwürdiges Problem
Gestern sprang mein opel Corsa b, Baujahr 1998 85.000km runter nicht mehr an. Nach 3-4 versuchen ging er dann an und ich konnte nach Hause fahren.
Zu Hause wollte ich zu der Werkstatt von meinem Freund und es sprang gar nicht mehr an. Wir also übern seil abschleppen wollen und mit Gang einlegen etc. Sprang das Auto übers anschleppen an und lief dann auch einwandfrei wie sonst auch immer.
Ich konnte also mit dem Auto zur Werkstatt fahren. Anlasser war wohl kaputt. Den hatten wir ausgetauscht. Trotzdem geht es nicht an Er hat dann die Spannung gemessen und dort war alles okay. Batterie ausgetauscht falls es daran gelegen hätte aber nichts.
Mein Freund weiß auch nicht recht weiter. Er tippt auf Elektrik , was nicht sein Fachgebiet ist. Sie hatten auch solche testet dort aber es kam immer "Steuergerät Antwortet nicht" mein Freund sagt aber wäre das Steuergerät kaputt würde der Corsa nicht so einwandfrei laufen wenn er erstmal an ist.
Hat jemand eine Ahnung was es sein könnte? Da er ja ohne Probleme läuft wenn man ihn erstmal angeschleppt hat.
So wie sich das liest hapert es nicht am Anspringen sondern am Starten, also der startet von vorn herein gar nicht? Würde es am Anspringen hapern dürfte der auch mit Anschleppen nicht so einfach anspringen, bzw könnte man dann Anlasser und Batterie als Fehlerquelle ausschliessen.
Die Frage ist also zunächst ob der startet und nicht anspringt oder nicht startet. Wenn der nicht startet wäre die weitere Frage ob die Kontrollleuchten an sind und auch an bleiben.
Ob am Anlasser 50 ankommt, ob das Zündschloss auf 50 Strom drauf gibt. Es kommt manchmal zu dem Problem dass durch eingerastetem Lenkradschloss und Spannung auf dem Lenkrad der Zündschlüssel nur schwer gedreht werden kann, dreht man mit Kraft kann in der Drehübertragung Was brechen und die Drehung nicht mehr voll übertragen werden was dann dazu führen kann den Drehkontaktschalter am Zündschloss nicht mehr ganz zur Stellung Starten drehen zu können.
Funktioniert es mit Starthilfe wenn man Masse direkt an den Motorblock anbringt? Oftmals fault die Minusklemme an der Karosserie ab und dann kann nicht genug Strom für den Anlasser durchgeleitet werden.
Wenn der Anlasser dreht dann 2 Dinge tun: 1. Zündfunken prüfen und 2. Kraftstoffversorgung prüfen.
Ist kein Zündfunken da dann zuerst die Ansteuerung der Zündspule checken und wenn die OK ist dann ggf. die Zündspule sekundärseitig ohmisch überprüfen.
Ist der Zündfunken da dann kann es an der Benzinpumpe liegen. Die Krafstoffpumpe wird meist vom Steuergerät an- bzw. abgeschaltet. Wenn hier am Stecker was oxidiert ist oder das Steuergerät eine kalte Lötstelle hat dann kannst Du orgeln und orgeln. und er kann nicht anspringen weil er keinen Sprit bekommt. und wie es immer so ist geht dann in der Werkstatt auf einmal wieder alles bzw. ein kleiner Ruck vom Anschleppen reicht da z. T. auch schon aus.
Klemme doch einfach mal die Benzinpumpe auf Masse bzw. Plus und prüft, ob die funktioniert. An meiner Pumpe habe ich auch lange gesucht.
Viel Erfolg
Das Steuergerät geht eher selten kaputt.
Wenn der Corsa mal nicht mehr anspringen will, würde ich als erstes die Spritzufuhr kontrollieren, da hapert es meistens. Also, Benzinpumpenrelais, Benzinpumpe, Benzinfilter.
Wenn da alles klar ist, würde ich schauen, wie das Kerzenbild aussieht und ob überhaupt ein Funke an den kerzen ankommt.
Da habt ihrt erst mal was zum abarbeiten.
Stimmt nicht so ganz. nach dieser Zeit haben Steuergeräte, die eine Leiterplatte besitzen, i.d.R. kalte Lötstellen
schonmal an die zündkerzen gedacht? Vielleicht auch zündverteiler?
Hatte bei meinem alten Corsa B auch mal das Problem. Glaube mich daran zu erinnern das es die Lichtmaschine war.
War genauso wie du sagst. Ging nicht an. Wenn man ihn angeschoben hat, ging er an und lief ohne Probleme.
Opel Corsa B Probleme mit Servolenkung
Ich habe einen Corsa B.
Wenn ich nach links lenke ist der Servo Ok
wenn ich nach Rechts lenke geht es schwer was kann das sein, ich habe nichts gefunden wo ich Servoöl nachfüllen kann, kann mir jemand helfen?
Das hört sich eher nach einem Defekt der Servopumpe an.
Ich würde damit in die Werkstatt fahren und es prüfen lassen.
Öl der Servopumpe nachfüllen muß man eigentlich ohnehin nur bei einer Leckage, sprich undichte Dichtung.
Opel Corsa B Schweißnaht
Mein opel corsa b ist mir an der B Säule dort auf der höhe des Türgriffes gerissen. dort wo die beiden Bleche überlappen. Habe es aufgebohrt nur das erste blech das 2. angebohrt, den kompletten Riss von ca. 3cm. Habe es mit flüssigmetall ausgefüllt. dann mit Feinspachtel die Grundierung und den Lack ausgeglichen und Gruniert + mit Dose übergesprüht, hatte auch immer alles abgeklebt. Sieht auch gut aus Problem ist. Dort wo der Riss war ist es nach einer Fahrt wieder leicht gerissen, obwohl ich aus dem Riss ein Loch gemacht habe um die Spannung raus zu nehmen. Was ist falsch gemacht worden, geht wahrscheinlich so nicht, liegt es daan das die beiden bleche sich durch Vibration bewegen?Oder Warum?
Du müsstest die verbindung schweissen. Flüssigmetall verbindet die beiden Bleche nicht richtig.
Weiß jemand was für ein Kabel und was für ein Schlauch das ist?
1. Frage:
Kann mir jemand sagen was das für ein rotes Kabel ist? Es verläuft vom Luftfilter irgendwo in Richtung Vergaser.
2. Frage:
Dieser schwarze gebogene Schlauch der vom Luftfilter zum Motor verläuft . Was bezweckt der?
Kabel für Luftmengenmesser 2 Luftzufuhr zur Ansaugbrücke bzw zum Vergaser
Was würde passieren wenn ich sowohl das Kabel vom Luftmengenmesser als auch diesen Schlauch nicht angeschlossen habe?
Habe mir diesen Sportluftfilter (http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=230423410837&ssPageName=STRK:MEWNX:IT zugelegt, allerdings wird der direkt auf das vorhandene Rohr angeschlossen und hat keinen Steckplatz für den LMM und diesen Schlauch.
Es ändert sich evtl das Kaltstartverhalten aber das lässt sich alles einstellen.Motor wird aber auf jeden Fall laufen.
.ist KEIN Anschluß für einen LMM, siehe meine Antwort, das Ding wird lauter und läuft bei feuchtkalter Witterung nicht rund.
erstens ist das ein Einspritzer, der hat keinen Vergaser, sondern ne Einspritzeinheit,
-zweitens ist das "Rote" kein Kabel, sondern ein Unterdruckschlauch, der die Umschaltklappe für die Warmluftansaugung steuert und
-drittens ist das, was von dem T-Stück abzweigt nur die Verbindung zu einem Unterdruckbehälter , der in bestimmten Drehzahl- und Lastbereichen für eine Beruhigung der Ansaugluftsäule sorgt.
.am unteren Bildrand gut erkennbar, der geriffelte Schlauch bringt erwärmte Luft vom Auspuffkrümmer, rechts am Luftfiltergehäuse die runde Dose, an die das "scheinbare rote Kabel", in Wirklichkeit ein Plasterohr, führt, schaltet bei niedrigen Temperaturen und hoher Luftfeuchte auf die erwärmte Ansaugluft um, ganz wichtig für einen stabilen Leerlauf und gutes Übergangsverhalten. Viele "Tuningfreaks" ersetzen den serienmäßigen Luftfilter durch einen sog. "Sportluftfilter", der diese Umschaltung natürlich nicht hat und wundern sich dann, wenn das Auto bei feuchtkaltem Wetter an jeder Ampel ausgeht.
aber schädlich für den Motor ist es nicht wenn ich den Sportluftfilter dran mache und somit dieses "Kabel" und das Rohr außer Betrieb sind?
."schädlich" nicht, beeinflußt aber die Laufkultur und evtl. sogar den Verbrauch negativ. Mach auf jeden Fall den roten Unterdruckschlauch "blind", sonst zieht der dort noch falsche Luft. Und wundere Dich nicht, wenn das Ding, wie erwähnt, bei entsprechender Witterung an jeder Ampel ausgeht.
Alles klar! für deine Antworten! Hat mir sehr weitergeholfen
Das Kabel ist für die Luftmengenregler und der Schlauch geht zum Vergaser.
.das "Kabel" im Bild ist eine Unterdruckleitung, und nen Vergaser hat das Modell nicht, weil Einspritzer. Schon vor drei Stunden festgestellt.