Freundin überdosis

5 Antworten zur Frage

~ nicht. Aber ihr solltet einen Arzt rufen. Wie alt ist deine Freundin? Wenn Sie über 15 ist liegt die Höchstdosos bei 3 Tabletten allerdings ~
Bewertung: 2 von 10 mit 97 Stimmen

Videos zum Thema
Video Loading...

Hat Freundin Überdosis?

Hallo! Eine Freundin hat mir gesagt, dass sie eben 4 Dolormin Extra Kopfschmerztabletten und 10 Ratiopharm Schmerztabletten genommen hat. Ich mach mir jetzt Sorgen. Was kann alles passieren? Ist das schon eine Überdosis? Sie hat die Tabletten hintereinander geschluckt.
Das ist definitiv eine Überdosis. Sie sollte schnellstens zum Doc oder in ein Krankenhaus. Jeder reagiert unterschiedlich auf Nebenwirkungen. Aber gut ist das auf jeden Fall nicht
Sofort ins Krankenhaus, oder Notarzt rufen! bei Erwachsenden kann die Einnahme von 10.000 mg Paracetamol ein akutes Leberversagen verursachen! Ich gehe mal davon aus, dass sie noch nicht erwachsen ist, insofern liegt hier die Dosis auch niedriger als 10.000 mg
Sie wird sich vielleicht übergeben ihr wird vielleicht schwindlig vielleicht bekommt sie auch einen Leberschaden davon. Das war dumm von ihr. Sterben wird sie denk ich mal nicht. Aber ihr solltet einen Arzt rufen.
Wie alt ist deine Freundin? Wenn Sie über 15 ist liegt die Höchstdosos bei 3 Tabletten allerdings auch nicht auf einmal sondern in einem Abstand von 6 Std. Es muss allerdings nicht sein das sie jetzt trotz der Überdosierung eine Vergiftung davon trägt. Sie sollte darauf achten ob sich nun und in den nächsten Stunden Symptome wie Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Bewusstseinseintrübüng oder Benommenheit einstellen. Falls dem so ist handelt es sich um eine sog. Intoxikation und sie muss unbedingt in ärztliche Behandlung.
Bitte zuallererst bei GF nachfragen was andere machen würden. Gibt's ja nicht sowas

Hatte Sex mit dem Freund meiner besten Freundin - HILFE

Hallo ,
Ich habe riesen Mist gebaut. Gestern war eine Party bei meiner Besten Freundin, da Sie Sturmfrei hatte, haben wir das ganze Haus für uns genutzt. Es waren einige da, unteranderem ihr Freund. Wir alle haben gut getrunken und waren ziemlich betrunken. Dann ist es passiert: Ich hatte Sex mit ihrem Freund. Mit dem Freund meiner besten Freundin! Das ist einfach unverzeilich, und ich weiß nicht wie das passieren konnte. Sie weiß nichts davon! Es tut mir einfach unendlich leid und ich habe ein sehr schlechtes gewissen, allerdings will ich es ihr nicht sagen weil sie die Freundschaft beenden würde und sie ist mir sehr wichtig.
Was soll ich machen?
Also, da hast du dich echt in eine blöde Situation gebracht.
Du weißt aber offensichtlch selber, dass es eigentlich unverzeihlich ist, was du getan hast. Ich werde mich trotzdem davor hüten, dich hier jetzt total zu verurteilen, denn du bist noch sehr jung und da kommt es häufig vor, dass man sehr krasse Fehler macht.
Es ist schlimm, was passiert ist und es dürfte nicht passieren., aber., die Erfahrung zeigt immer wieder, dass dumme Fehler nunmal gemacht werden. In den meisten Fällen allerdings aus Unbedachtheit und nicht aus Boshaftigkeit. Ich tippe auf ersteres bei dir. Lass dir also nicht einreden, du wärst ein schlechter Mensch. Dein Fehltritt ist zwar wirklich extrem., aber du siehst deinen Fehler ein, was schonmal für dich spricht. Außerdem suchst du nach Rat, um dich im Nachhinein richtig zu verhalten. Das zeigt, dass dir deine Freundin doch irgendwie am Herzen liegt.
Wichtig ist jetzt, wie du weiterhin mit der Situation umgehst. Zeig' Charakter und verheimliche nicht, was geschehen ist., denn irgendwann kommt die Wahrheit doch an's Licht und dann ist es für alle nur noch schlimmer.
Sprich möglichst bald mit deiner Freundin! Warte nicht zu lange! Ich weiß ja nicht, wie "reif" deine Freundin ist und ob ihr euch schonmal über so einen Fall unterhalten habt.
Manchmal redet man ja über fiktive Situationen. Vielleicht kann sie das mit dem Alkohol sogar nachvollziehen und vielleicht kann sie dir dann auch irgendwann verzeihen.
Echte Freundschaft hält viel mehr aus, als man manchmal glauben mag. Gehe offen mit der Situation um und zeige ihr, dass es dir wirklich leid tut.
Auch wenn ihr das anfangs egal sein wird., langfristig könnte sie nachsichtig sein und dir eine neue Chance geben. Hängt eben davon ab, wie gut ihr befreundet seid und wie sie mit Problemen umgeht.
Du kennst sie besser und vielleicht findest du einen Weg., ich wünsche es dir.
Du musst es irgendwie verwischen und es nicht rauskommen lassen.
Eigentlich ist das doch das beste und abschrenkendste Beispiel dafür, was Alkohol aus Menschen macht! Wie betrunken willst Du denn gewesen sein, dass Du so etwas gemacht und/oder zugelassen hast?
Du könntest jetzt also einfach weiter leben und Deiner besten Freundin scheinheiliges Theater vorspielen? Herzlichen Dank, auf so eine Freundin könnte ich sehr gern verzichten!
Wenn Deine Freundin Dir wichtig gewesen wäre, hättest Du das vorher bedenken müssen.
Du bist ja gut, wie in aller Welt soll man da jetzt noch helfen? Was geschehen ist, ist geschehen und im Leben gibt es nun mal kein 'Replay' mit der Chance vielleicht mal etwas weniger zu saufen. Dein schlechtes Gewissen hast du dir redlich verdient, es ihr nur deshalb zu sagen um dein schlechtes Gewissen zu entlasten wäre meiner Ansicht nach die zweite Schweinerei. Ich würde es nicht wissen wollen, dieses Wissen würde definitiv auch unsere Freundschaft bis in alle Ewigkeit belasten, falls ich dir vergeben könnte. Die Frage ist halt ob ihr beobachtet wurde, denn wenn es schon unvermeidlich ist ihr diese unangenehme Wahrheit zu vermitteln, dann solltest du das tun.
Was du tun sollst?
Wenn du wirklich eine gute Freundin bist, dann sei nicht so egoistisch und sag ihr die Wahrheit. Ihr das zu verheimlichen, nur damit du sie weiterhin als Freundin hast, wäre unfair.
Vielleicht kann sie dir irgendwann verzeihen, vielleicht auch nicht - wenigstens warst du ehrlich und reizt ihr Vertrauen nicht noch weiter aus. Sag ihr wie leid es dir tut, versuch alles was du kannst, aber akzeptiere es, wenn sie sich von dir distanziert.
deine geschichte ist eig. einfach nur egalund unnötig. du hattest sex mit dem freund deiner besten freundin, erzähl es ihr und dann schäm dich und trete ihr nie wieder unter die augen
ich denke, wie die anderen, aber im Moment ist noch was anderes wichtig;
was gedenkt denn der Freund deiner Freundin zu tun? Will er's ihr sagen oder was? Schließlich ist es wichtig, dass ihr nicht beide mit ner unterschiedlichen geschichte ankommt. also besprecht euch und ganz ehrlich, sagt ihr die wahrheit, aber tut das eben beide! sonst kriegst du auch noch stress mit ihrem Freund, obwohl das im Moment eher dein geringstes problem sen dürfte.
ist doch klar das wenn du ihr es erzählst eure freundschaft damit beendet wird WAS AUCH GUT IST
Irgendwann wird es sowieso raus kommen ,besser wäre du erzählst es ihr,bevor es andere tun. Der Freund deiner besten Freundin ist ja auch in der selben Situation. Natürlich ist das nicht schön und man würde es gerne rückgängig machen. Wenn man betrunken ist,passieren meist die unmöglichsten Sachen - deshalb würde ich das mit dem Trinken schonmal direkt einstellen und es nicht nochmal so weit kommen lassen. Ansonsten kannst du es nicht anders regeln,als in einer ehrlichen Aussprache. Was dann daraus wird, kann man jetzt noch nicht sagen. Sicherlich braucht deine Freundin eine gewisse Zeit es dir zu verzeihen.
omg xxx.hoe --sorry alc ist keine entschuldigung.zieh am besten weg in ne neue city.sags ihr.sonst kommt es anders raus.
Du willst es ihr doch eh nicht sagen! Was genau willst du also wissen?
Die Freundschaft hat sowieso keine Chance mehr, weil du als "beste Freundin" und er nun ein süsses Geheimnis miteinander habt.
Mann, mann - sind Treue und Monogamie soooo schwer?
Es ihr sagen. Wenn du es geheim halten würdest, wärst du eine noch schlechtere Freundin als du es schon bist. Vermutlich wird sie mit ihrem Freund Schluss machen und die Freundschaft mit dir beenden. Aber sie im Dunkeln stehen zu lassen wäre noch schlimmer.
betrunken tut man das, was man sich nüchtern nicht traut.
wenn du schon weißt, dass du es ihr nicht sagen willst, dann verstehe ich deine frage nicht.
was solls, in dem Alter halten Beziehungen sowieso nur ein paar Wochen oder Monate. In einem Jahr hat sie einen Neuen und gut ist. Ich würde so etwas niemals sagen, und ihr Freund sagt es ihr auch ganz bestimmt nicht
Wie konntest du das nur machen.Alkohol ist keine Entschuldigung,warum trinkst du mehr als du vertragen kannst.Es kann dir ja auch passieren Das eine Kompanie drüber steigt ,weil Du so betrunken bist und das Zählen vergisst.Du solltest deinen Lebenswandel ändern,und erwachsen werden.Ihr Freund taugt doch auch nichts,Dich zu bespringen war doch das Letzte.
Ehrlich gesagt. Ich würde es nicht wissen wollen. Obwohl sowas nicht passieren darf. Hast du den Interesse an ihm? Naja, man hat in deinem Alter ja nicht einfach aus Bock Sex mit dem Freund der Besten Freundin.
Hoffe das er die Klappe hält und es kein anderer mitbekommen hat.
DAS kann man nicht mehr rückgängig machen.Ich würde Dir nicht verzeihen sorry.Und ich bin echt seeeeehr liberal.
Sags ihr und schau was passiert.Alles Gute.
Fuc* das is mies^^.wenn dus ihr nicht sagst wirst du wahrscheinlich immer wenn du sie ansiehst im hinterkopf haben was du getan hast.wenn dus ihr sagst is sie weg.diese situation is echt schei*e:(.wenn du mit dem gewissen leben kannst ohn es ihr zu sagen dann sags ihr lieber nicht
Auf diese Freundschaft kann sie gut verzichten. sags ihr
tja, solltest es ihr sagen, wichtigen leuten sollte man vertrauen. und der freund scheint ja auch nicht so dolle zu sein, wenn er das einfach so macht, egal ob besoffen oder nicht
frau mit bart. pff
Warum sollte sie so eine Freundin brauchen!Du merkst Dich ja echt garnemehr.xD.
Sags ihr oder wart bis sie's selber rausfindet.
sag ihr die wahrheit villeicht kann sie es verstehen
Was du tust ist dir überlassen , aber da sie deine beste freundinn ist und ihr warscheinlich keine geheimnise habt die ihr euch nicht erzählt würd ich es ihr sagen. Nur so nicht nur du bist daran schul oder der alkohol ihr freund ist mindestens genau so dran schuld wie du! Am besten solltet ihr zu 2 deine freundin aufklären und hoffen das sie es akzeptiert und wenn nicht musst du damit leben

Problem mit Freundin Krankheiten

Hey! In letzter Zeit hab ich ein Problem mit meiner Freundin. Ich weiß, dass es vielleicht unnötig ist, aber irgendwie belastet es mich schon. Es fing alles vor kurzem an, als meine Freundin abgeholt wurde, weil sie Regelschmerzen hatte. Ich weiß selbst nicht. auf mich wirkte ihre Reaktion irgendwie etwas über trieben oder gestellt. Bei der Lehrerin und in der Klasse hat sie immer mit so getan als ob es total schlimm wäre, leise geredet, gestottert und rumgeklagt, dabei weiß ich dass es bei ihr nur Magenschmerzen sind. Ich möchte da auch garnicht drüber urteilen und eigentlich könnte es mir auch egal sein, aber immer wenn ich krank bin, meint sie direkt ich solle doch nicht so rumpussen etc., wenn ich das einmal normal äußere. Ich mach bei sowas dann auch keinen großen Aufstand oder so, aber wenn es mir wirklich schlecht geht dann sag ich es. Und ich finde das dann einfach gemein wenn ich gesagt bekomme, ich würde mich nur anstellen. Ich hab seit langer Zeit extremen Schwindel Sehstörungen und Kopfschmerzen , war schon bei mehreren Ärzten und hab ihr es nur einmal erzählt. Einmal bin ich sogar mit einem komplizierten Bruch in der Schule geblieben. Meine Freundin meinte wieder es wäre bestimmt nicht so schlimm und ich solle mich doch deswegen nicht so anstellen. Natürlich war es das Gegenteil, aber wenn man immer sowas gesagt bekommt ist man irgendwie trotzdem unsicher und möchte nicht auch nicht als Weichei dar stehen. Was sagt ihr dazu?
Wenn du krank bist, bleibst du auch zuhause. Punkt
Ich habe das Gefühl meine Freundin geht FREMD
Abend zusammen, mich beschäftigt eine Sache. Ich habe das Gefühle, dass meine Freundin mich betrügt. Es fing damit an das ich eine Nachtschicht hatte und sie mir sagte sie würde mit einer Freundin zu einer Home Party gehen. zu später Stunde schrieb ich ihr eine Nachricht per Handy und sah das sie online war aber mir erst 30 min später antwortete. daraufhin rief ich sie an wo sie auf dem Balkon stand und mir sagte es wäre drin zu laut. ich merkte, dass sie anders war und sie sagte nach dem ich fragte, dass ihre Freundin vor einer Std. nach Hause gefahren ist. Das kam mir merkwürdig vor da sie nun mit zwei Männern alleine war. Angeblich haben sie Karaoke gemacht. Ein paar Tage später saß ich mit einem Kollegen zusammen und ich sprach ihn auf dieses Thema an. Warum sprach ich ihn an? Weil er sagte er wäre bei einem sehr guten Freund gewesen der genau in dieser Str. wohnen würde. Ich nannte seinen Namen und er bestätigte. Dann fragte ich ob er zufällig Sie kennen würde und er sagte er kenne sie und das sie krass drauf wäre. Sie würde in Diskotheken abgehen und das sie cool drauf wäre. Ich fragte ihn wie sein Kumpel hieß und er nannte seinen Namen! Und es war genau der Name wo sie war. Dann fügte er noch hinzu das es ihr ex wäre …. dann folgten Themen wie das ihr ex, sein Kumpel erzählte das sie alles machen würde im Bett usw.
den ersten punkt beende ich jetzt einfach mal… 2. ich arbeite immer von mo-do. und komme immer um 22 uhr heim und jedes Mal fragt sie mich ob ich wieder komme und wann ich wieder komme!
Ich breche das Thema jetzt ab. Hoffe das es reicht um mir eure Meinung mitzuteilen.
Reines Bauchgefühl von mir: Klingt verdächtig.
schon mal überlegt, warum der angebliche kumpel so schlecht redet und so gut über sie und ihre vergangenheit bescheid weiß?
klären kannst du es nur mit ihr - aber die ausreden sind schon lahm.
Meine Freundin vernachlässigt ihr Kind
der Sohn meiner Freundin ist sehr stark unterentwickelt. Er ist grade 3 geworden, redet noch nicht. Er trägt noch Windeln, essen schaft er nicht selbstständig und auf dem Spielplatz klettern oder rutschen geht gar nicht.
Das sind so die Dinge die ich mitbekomme. Ich habe sie darauf angesprochen ihr gesagt, dass er vielleicht mal in eine Ergotherapie gehen sollte, um die Motorischen Schwierigkeiten in den Griff zu bekommen und sonst noch irgendeine andere Therapie für die restlichen Probleme. Aufjedenfall sollte sie sich mal an einen Spezialisten wenden. Aber sie sagt immer: ja das leg sich noch, das wird schon bald. Ich glaube sie will kein "krankes" Kind haben. Sie scheint wirklich Angst davor zu haben. Ich kann es in einer Art auch verstehen, ich habe selber 3 "kranke" Kinder. Mein einer ist Autist und die anderen beiden ADHSler. Wir mussten bis zur Diagnose auch viel durchmachen. Das hat sie alles mitbekommen.
Viel mehr frage ich mich jetzt was ich tun kann, oder wie ich meiner Freundin die Augen öffnen kann.
Die Tagesmutter bei dem der kleine ist, hat sie auch schon angesprochen. Meine Freundin hat sich darüber dann noch ziemlich aufgeregt.
habt ihr eine Idee, was ich machen kann?
immerhin geht es hier um ein kleines Kind
liebe besorgte Mama,
droh ihr bitte nicht mit dem Jugendamt, tu und sag nichts, was ihr das Gefühl gibt, in die Ecke gedrängt zu werden, das geht nach hinten los. Scheinbar hat sie genau dich als beste Feundin, gerade weil du die einzige scheinbat bist, die nachfühlen kann, was gerade für ein Gefühlschaos in ihr tobt, wie die Gedanken und Ängste Achterbahn fahren. Du stehts in ihrem Fall außen vor, kannst objektiv handeln, denken, sprechen, sie ist nur emotional, dass sollten alle wissen die hier gleich mit Ämtern drohen. Die Antwort von kiniro ist mMn echt super, besser hätte ich es auch nicht formulieren können. Wenn du mir ihr sprichst, dann nur in der "Ich" Formulierung, bitte nie "du", da kann sie nur in Abwehrhaltung gehen und sich verteidigen oder,was schlimmer wäre, sich zurückziehen und dann, dann wird es wirklich ernst für den Kleinen. Vielleicht kannst du sie ja mal am Abend, wenn alle Kinder im Bett sind und ihr es euch gemütlich machen könnt ganz ganz vorsichtig und sanft auf* deine* Gefühlswelt ansprechen, wie hast du die Entwicklung deiner Kinder gesehen, was hast du durchgemacht., was waren eure Gedanken bei all dem. Und wenn dich dieses Chaos wieder einholt und du weinen musst, dann tu es, tu es vor ihr, nimm sie an der Hand und sag ihr, was dich damals so bewegt hat und dann geh zu deinem 2. Kind über, welche Hoffnungen ihr hattet, was passiert ist, als du auch bei deinem 2. Kind Dinge beobachtet hast, die dir nicht normal erschienen. Und wenn du noch Kraft hast, dann das ganze noch mit dem 3. Kind und dann, aber auch wirklich erst dann, sag ihr, was du an ihrem Kind siehst, was du für Gedanken hast und nimm sie in den Arm, zeig ihr, dass du als Freundin da bist, nicht als Anschwärzerin auf irgendwelchen Ämtern. Und wenn ihr beiden weinen müsst dann tut das, es ist befreiend und öffnet dir hoffentlich das, was bei ihr so fest verschlossen ist. Das ganze geht aber wie gesagt nicht zwischen Tür und Angel, dafür braucht es eine gute Umgebung, etwas wo sie sich auf so ein Gespräch einlassen kann. Sie soll dir einfach nur zuhören, sie muss nichts sagen, bleib bei dir und dann sei da. Wenn sie möchte, dass du sie irgendwohin begleiten sollst, dann versuch es dir einzurichten. So wie du den Fall beschreibst, ist noch vieles aufzuholen, ich bin Erzieherin und habe 13 Jahre auch an der Förderschule für geistig und körperlich behinderter Kinder gearbeitet. Mit einer gezielten Förderung holen Kinder Entwicklungsverzögerungen sehr schnell auf, spezielle Diagnostiken werden zu unterschiedlichen Zeiten gestellt, der Autismus stand wahrscheinler fest als das ADHS, so richtig kann das ja erst ab dem Schulalter diagnostiziert werden, bis dahin sind es eben bewegungsintensive Kinder. Ich wünsch dir Kraft und vor allem Mut, meinem Vorschlag zu folgen, es ist nicht immer leicht über die eigenen Gefühle zu sprechen, aber genau das macht dich authentisch und glaubwürdig und gibt ihr hoffentlich das nötige Vertrauen die richtigen Schritte für ihr Kind auf den Weg zu bringen. Viel Kraft von mir und alles Gute euch dreien
Auch wenn's bescheuert klingt, du musst sie an einer empfindlichen Stelle treffen, welche ihr die Augen öffnet und diese hast du anscheinend schon gefunden
wie würdest du reagieren, wenn dich deine beste Freundin an deiner empfindlichsten Stelle treffen würde?
Ich denke , ich würde geschockt sein und vielleicht zunächst auch wütend, aber das würde mir die Augen öffnen und mich den unrealistischen Wunschvorstellungen entziehen.
Geh doch mit dem Kind auf den Spielplatz, in den Wald oder unternimm etwas anderes mit ihm. Nimm deine Freundin mit, damit sie sich an solche Unternehmungen gewöhnt. Das ist gut für alle. Alle schreien immer nach Therapeuten, weil das ist einfacher, als selbst zu handeln. Gemeinsame Unternehmungen mit dem Kind helfen allen. Und dann noch eins: Häufig reden Kinder noch schlecht mit 3 Jahren, dass gibt sich meistens noch von selbst. Und viele Kinder mit 3 Jahren machen auch noch in die Windel. Und auf dem Spielplatz klettern und rutschen liegt nur an der Häufigkeit der Besuche und der Hilfestellung, die man Kindern gibt.
also wenn es wirklich so schlimm um den kleinen steht, frage ich mich, warum du und die tagesmutter nicht schon längst hilfe geholt habt. auf was wartet ihr noch? es ist "kurz vor zwölf". natürlich müßt ihr das jugendamt und den kinderschutzbund einschalten, bevor noch schlimmeres passiert. in dem fall steht das wohl des kindes im vordergrund und nicht die gefühle deiner freundin. wünsche euch viel glück, kraft und erfolg. daß es dem kleinen bald wieder gut geht
Gespräche, die Kinder anderer Mütter betreffen, sollte "vorsichtig" von statten gehen.
Ein "du solltest mal", lässt verschiedene Reaktionen zum Vorschein treten:
  • Abwehr: "kümmer du dich um deinen Kram"
  • Ignoranz: nicht darauf reagieren
  • Unsicherheit: "alle hacken auf mir rum"
Aber kein Nachdenken und / oder Initiative etwas zu unternehmen.
Sage ihr: "Ich weiß, dass du Angst vor einer möglichen Diagnose hast. Du hast es ja bei uns gesehen. Ich denke aber auch, dass danach deinem Kind geholfen werden. Ich finde, es hat jede Unterstützung, die es bekommen kann verdient."
Somit zeigst du ihr, wie es dir damit geht, ohne sie in "du bist eine unfähige Mutter"-Ecke zu drängen. Denn mit Vorhaltungen machst du es meiner Meinung nach.
Vielleicht kannst du sie auch zu den Terminen begleiten, wenn sie möchte.
vermutlich benötigt deine freundin selber hilfe zur selbsthilfe. schade ist nur , das gerade die menschen , die s am nötigsten haben jede hilfe ausschlagen. mach ihr klar, dass du dich als freundin und mutter von 3 kindern einfach dazu aufgerufen fühlst , zu handeln, wenn sie s nicht tut. droh ihr mit der meldung beim jugendamt. sie wird sehr sauer sein ,aber viel auch drüber nachdenken. besser wäre es allerdings , das jugendamt würde ihr tatsächlich eine hilfe zur seite stellen , die ihr freundschaftlich aufzeigen würde, wie sie ihr leben und das ihres kindes besser bewältigen kann.
eigentlich sollte der kinderarzt schon etwas gesagt haben wenn sie regelmäßig zu den untersuchungen geht, was aber wahrscheinlich nicht der fall ist, zeig ihr ganz klar was fakt ist und frag sie ob sie sich irgendwann vorwürfe machen will weil ihr kind nicht das kann was es können sollte, ob mit behinderung oder ohne, förderung ist nicht immer etwas schlechtes.
wenn sie nicht einsichtig ist dann droh ihr mit jugendamt, freundschaft hin oder her aber wenn ein kind darunter leidet gibt es für mich kein wenn und aber
geht sie zu den Untersuchungen, rede vielleicht mal mit ihrem kinderarzt
Der Doc darf nicht mit ihr Aber geht sie überhaupt zu den Untersuchungen? Und was kommt dabei raus?
du sollst den doc nichts fragen, DU sollst mit ihm reden und das geht sehr wohl, du kannst dem sehr wohl sorgen schildern und er weiß, wonach er schauen soll
Bitte fordere deine Freundin zum Handeln auf, wenn ihr Kind nachhaltig schaden nimmt, macht sie sich strafbar. Oftmals liegt eine Überforderung der Eltern vor, deswegen ist es dringend erforderlich unterstützend einzugreifen. Gehe mir ihr gemeinsam zu einem Arzt etc. auch Jugendämter können unterstützend einwirken. Auch wer von Vernachlässigung weiß und nicht eingreift macht sich eventuell strafbar, denn Vernachlässigung hat viele Gesichter.Gesetzlicher Schutzauftrag bei Kindeswohlgefährdung Ein Broschüre auch wenn es nicht aus deiner Region ist , zeigt es auf, an wen ihr euch wenden könnt usw. Bitte, handle du, wenn die Mutter oder der Vater oder andere Verwandte nicht dazu in der Lage sind, es geht um ein Kind! http://www.bug-nrw.de/cms/upload/pdf/erwachsen/media_get.pdf
Ist andere Mädels als seine Freundin hübsch und finden schon fremdgehen?
Geht man schon fremd, wenn man andere Mädels als seine Freundin sehr attraktiv findet? Weil meistens beginnt fremdgehen ja schon im Kopf und ist dies dann die Vorstufe dazu?
Ein anderes Mädchen als deine aktuelle Freundin sehr attraktiv zu finden und vielleicht sogar hübscher als diese, das hat mit Fremdgehen nicht das geringste zu tun. Vielmehr ist es ein ganz normaler optischer Eindruck denn Du möglicherweise von diesem Mädchen gewonnen hast und es kommt eigentlich explizit nur darauf an, es deiner Freundin nicht unbedingt sozusagen unter die Nase zu reiben.
Das ist das gleiche wie wenn du verliebt bist, und andere Mädchen hübsch findest. Heißt das dann gleich, das du ein anderes Mädchen liebst? Nein!
Ich zum Beispiel finde One Direction toll. Und ich finde, das die Jungs gut aussehen. Trotzdem bin ich in jemanden verliebt.
Als fremdgehen würde es erst zählen, wenn du zum Beispiel darüber nachdenkst, wie es wäre mit diesem Mädchen zusammen zu sein. Ich finde, das ist die Vorstufe vom Fremdgehen.
Hoffe ich konnte dir helfen ♥
naja, auch wenn ich sie attraktiv finde und mir in meinen Gedanken ausmale, wie toll das doch wär, mit ihr vielleicht mal einen Abstecher zu machen.
Aber, zum Glück kann deine reale Freundin nicht Gedanken lesen, und man kehrt dann auch immer wieder zu ihr zurück. Aber der Fantasie sind ja zum Glück keine Grenzen gesetzt.
Nein, natürlich ist das noch kein Fremdgehen. Man wird ja nicht automatisch blind, nur weil man eine Freundin hat.
Appetit kann man sich überall holen, gegessen wird zu Hause.
Meiner Meinung nach brauchst dir da keine Gedanken zu machen.
Es ist kein Betrug, weil du eine Freundin, und du sie liebst, auch wenn Sie noch schöner Mädchen zu sehen, werden Sie nur gehen, um zu schätzen wissen.
Dann würde man ja ständig und nur fremd gehen
Hilfe! Ich komme bei meiner Freundin nicht
ich bin 21 Jahre alt,mit meiner Freundin 2 Monate zusammen und hatte vor ein paar Tagen mein erstes Mal. Ich komme weder beim Sex, als auch wenn sie mich mit der Hand befriedigt Dann helfe ich meistens mit, sage kurz bevor ich komme bescheid und sie macht "den Rest".
Wie kann das sein? Ich habe immer gedacht, dass ich beim ersten Mal sofort beim Eindringen komme, oder sonst auch viel zu schnell. Hat mich das Internet mit den Videos so abgestumpft? Bin ich es einfach zu "gewohnt" das ich es mir immer selber gemacht habe vor dem PC?
Ich bin um jede hilfreiche Antwort dankbar.
PORNOKONSUM UND MASTURBATION
  • Jungen, die sehr oft zu Sexfilmchen masturbieren, leiden im Ernstfall beim Sex mit einem Mädchen häufig an Orgasmus- und Erektionsproblemen.
  • Masturbation sollte den Akt nachahmen und zärtlich-sanft, erotisch stimulieren, z.B. durch Vor- und Zurückgleiten der Vorhaut. Festes, hartes, eng zugreifendes, fast schon verzweifeltes Masturbieren stumpft den Penis spürbar ab. Wer hart masturbiert, muss sich nicht wundern, dass die sanfte, feuchte, dehnbare Vagina einer Frau dann keinen besonderen Reiz mehr ausübt. Männer, die hart masturbieren, haben oft Orgasmus- oder Erektionsprobleme beim richtigen Sex.
  • Masturbation zu immer extremeren, harten, bizarren Sexfilmchen erhöht zudem die Erregungsschwelle. Wo einem Jungen vor den ersten Sexfilmchen noch bloße Nacktheit erregte oder sichtbare Nippel eines dünnen T-Shirts die Phantasie stimulierte und das gemeinsame Streicheln im Bett schon wahnsinnig geil auf Sex machte, gucken sich ältere Jungen dann die absurdesten Gruppensex-, Brutalosex-, Analsex-Varianten an und stumpfen sich psychisch soweit ab, bis ein ganz normales, süßes, niedliches, nacktes, zärtliches Mädchen gar nicht mehr so stimulierend ist, wie es sein sollte.
  • Im Mittelpunkt der Masturbation sollte nicht die körperliche Stimulation stehen, sondern das Kopfkino -- ohne geht kaum etwas. Stelle Dir Szenarien und Situationen vor, die Dich sexuell erregen. Die Gedanken sind frei, nichts ist im Traum verboten. Träume Dich hinein, stell Dir alles detailliert vor, mit wem, wie, wann, warum, mit Liebe oder ohne, was immer dich gerade toll erregt und berühre Dich dann passend dazu.
RATSCHLAG
  • Masturbieren nur noch zärtlich-sanft und das nicht allzu oft. Schone deinen Penis ein wenig. Halte vor dem nächsten Akt mit deiner Freundin zumindest drei Tage Abstinenz.
  • Wenn der Mann beim Sex zu wenig spürt, liegt das oftmals daran, dass die Frau sich zu passiv verhält und die Scheide dadurch zu weit ist und zu wenig Reibung und Stimulation bietet.
  • Wichtig ist, dass sie in der Missionarsstellung das Becken anhebt und den Rhythmus mitmacht. Dadurch wird die Scheide enger und die Reibung verstärkt. Übrigens ist das auch für die Frau erheblich stimulierender und auch Frauen kommen dann erheblich besser zum Höhepunkt. Umgekehrt ist es schlecht, wenn die Frau platt und plump ganz entspannt auf dem Rücken liegt und ihn machen lässt -- dann ist die Scheide maximal weit und entspannt und bietet meist zu wenig Reibung und damit zu wenig Stimulation für beide. Gleichwohl kann in anderen Fällen diese Weite erwünscht sein, falls das Mädchen zu eng ist und Schmerzen beim Penetrieren hat.
  • In der Reiterstellung ist die Scheide dann besonders eng und attraktiv, wenn sie den Rücken aufrecht hält und die Kraft für die Auf- und Ab-Bewegung aus ihren Beinen kommt. Das ist anstrengender, aber auch viel stimulierender und schöner für beide. Umgekehrt ist es weniger stimulierend, wenn die Frau nur eine Wiegebewegung mit ihrem Becken macht oder sich so weit vorbeugt, dass sie eher vorne-und-hinten als auf-und-ab gleitet. Gleichwohl kann diese Stellung besonders schönen und andauernden Genuss bieten, falls schnelles Kommen gar nicht gewünscht ist.
2 Kommentare anzeigen Kommentar von , 24.02.2015 für diese ausführliche Antwort. Deine Worte treffen in vielen Punkten auf mich zu, sodass ich mich darin selber wiederfinde. Mit dem häufigen Pornokonsum habe ich seit ein paar Tagen aufgehört und will ersteinmal auch nicht mehr masturbieren.
Stellt sich der Körper denn auch wieder um, sodass man wie du sagtest "ein nacktes, zärtliches Mädchen" wieder stimulierend wirkt?
"Festes, hartes, eng zugreifendes, fast schon verzweifeltes Masturbieren stumpft den Penis spürbar ab" ändert sich das dadurch auch wieder?
Wenn du viel eindeutige Videos angeschaut hast, hast du ein Bild von der Sexualität des Mannes, aber auch der Frau, entwickelt, die der Realität nicht standhält. Erstens Übung macht den Meister, d.h. es war für dich das 1.Mal, 2. geht es ja auch um Nähe, Körperkontakt, sich gegenseitig erforschen, was gefällt, was erregt den anderen, sich wohlfühlen miteinander. Der Druck zur "erfolgreichen" körperlichen Vereinigung fällt weg, wenn ihr euch gegenseitig genießen könnt. Der Orgasmus ist nur das Sahnehäubchen vom Kuchen.
Setz dich nicht selber unter Druck.
Weißt du es ist gar nicht so wichtig zu kommen, es geht eher um den Weg dort hin.
mußt dich eben mehr fallen lassen, dann wird aus deinem Ziesemännchen auch ein wahrhaft gutes Fxckmännchen
Du denkst viel zu sehr nach du musst erst Erfahrungen sammeln was dir gefällt also probier andere Stellungen